AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

«Wissen am Dienstag»

Zofinger Sehenswürdigkeiten

 | Bild: Andi Leemann

Wie gut kennen Sie die Zofinger Sehenswürdigkeiten? Wir lassen zwölfmal die Vergangenheit aufleben und befassen uns mit Pulverturm, Stadtkirche & Co.

27.09.2016 15:24, guez, 0 Kommentare

1. Wem gehört die Stadtkirche? Der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Zofingen Der Stadt Zofingen Dem Kanton Aargau
Die Zofinger Stadtkirche ist im Besitz der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Zofingen.
2. Welches Gebäude erbaute Antoni Stab nicht? Die heutige Stadtbibliothek Das «Klösterli» Metzgernzunfthaus
Antoni Stab baute von 1600-1602 das Lateinschulhaus, in dem seit 1974 die Stadtbibliothek untergebracht ist. Etwa zur gleichen Zeit baute er auch das Metzgernzunfthaus.
3. Machte man früher «am Spitzenberg» einen Termin ab, würde man sich heute wo wiederfinden? Lindenplatz Alter Postplatz Niklaus-Thut-Platz
Früher nannte man den Niklaus-Thut-Platz «am Spitzenberg» - 1894 kam der von der Studentenverbindung Zofingia geschenkte Brunnen dazu.
4. Wie lange dauerte der Bau des heutigen Rathauses? Rund 3 Jahre Rund 2 Jahre Rund 1 Jahr
Das von Niklaus Emanuel Ringier (1744–1815) entworfene Rathaus wurde von 1792-1795 gebaut. Es kostete übrigens 35‘992 Gulden…
5. Wie kam das «Klösterli» zu seinem Namen? Es war Versammlungsort einer Freikirche Es wohnten nur Frauen darin Es war die Schaffnerei des Klosters St. Urban
Nachdem Erbauer und Pfarrer Heinrich Dachstein starb, wohnten darin seine Witwe sowie die sieben Töchter, weshalb man das Haus scherzhaft «Klösterli» nannte.
6. Was stand vorher an dem Ort, an welchem sich heute das Stadthaus Hintere Hauptgasse befindet? Milchgenossenschaft Spitalscheune Gefängnis
Das Haus wurde ursprünglich als Gewerbeschulhaus in den Jahren 1936 bis 1938 erbaut. Weichen dafür musste die Spitalscheune.
7. Wann wurde das erstmals 1285 urkundlich erwähnte Tor am oberen Stadtausgang entfernt? 1846 1903 1795
Das Tor wurde 1846 abgebrochen, vier Jahre später kamen die Amtshäuser an dessen Stelle.
8. Wo befindet sich das Weibelhaus? Fegergasse Pfistergasse Engelgasse
Die um 1606 im Zusammenhang mit der Neuerrichtung des Rathauses erbaute Amtswohnung des Stadtweibels liegt an der Engelgasse.
9. Was ist die «Herberge für Alte, Gebrechliche, Kranke, Waisen und Durchreisende» heute? UBS Stadthaus (Kirchplatz) «Havanna»
Das Zofinger Spital befand sich dort, wo heute das Stadthaus (Kirchplatz) ist und wurde als Einrichtung schon im 13. Jahrhundert erwähnt.
10. Gemäss einem aufgefundenen Dokument hatte der Pulverturm ursprünglich… …doppelt soviele Fenster …nur einen Kellereingang …kein Dach
Laut dem Dokument war der Turm oben offen und mit einer gezackten Zinne versehen.
11. Wo in der Altstadt wurde früher Geld hergestellt? Im Westen Im Osten Im Süden
Der Münzturm befindet sich an der Ostseite des «Plätzli» - also auch im Osten der Altstadt.
12. An welchem Tag vollendete Seidenfabrikant Johann Adam Senn-Suter den «Sennenhof»? Am Tag seiner Hochzeit Am Tag seines Todes Am Tag seiner Schultheissen-Wahl
Die Anlage des «Sennenhofs» beendete Senn-Suter an jenem Tag, an dem er zum Zofinger Schultheissen gewählt wurde.

Altstadt | Quiz | Spiel & Spass | Zofingen

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


ZT-Talk mit Stefan Ruf Maskenpflicht am Powerman Zofingen? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit Powerman-OK-Präsident Stefan Ruf über die Herausforderung, im Schatten der Pandemie einen sportlichen Grossevent auf die Beine zu stellen. ZT-Talk mit Matthias Kläy Wie viel Stress erträgt der Wald? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit dem Zofinger Forstbetriebsleiter Matthias Kläy über gefrässige Borkenkäfer, sterbende Bäume und rücksichtslose Waldbesucher. Livestream der ZT Medien AG KINDERFEST 2020 Zum ersten Mal in der Geschichte musste das Zofinger Kinderfest wegen der aktuellen Sicherheitsregeln abgesagt werden. Trotzdem muss die Zofinger Bevölkerung auch in diesem Jahr am «schönsten Tag» im Zofinger Jahreskalender nicht auf Bilder, Geschichten und musikalische Beiträge verzichten muss, produziert die ZT Medien AG eine Live-Sendung aus der Zofinger Stadtkiche. Mit dabei sind zahlreiche Gäste und Protagonisten rund um den Zofinger Traditionsanlass. Rap aus Zofingen Reevah's EP «48» ist da! ZT-Talk mit André Kirchhofer und Michael Wacker Hängt in Zofingen der Haussegen schief? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit den Einwohnerräten André Kirchhofer (FDP) und Michael Wacker (SP) über das Grounding der Vorlage «5 statt 7 Stadträte» und wie es in diesem Dossier weitergeht. ZT-Talk mit Adrian Borer Goldene Zeiten für Startups? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit Adrian Borer, dem Leiter des Innovations- und Gründerzentrums Zofingen, über zündende Unternehmensideen und die Zukunft des Co-Working. ZT-Talk mit Peter Siegrist Fällt der Badespass ins Wasser? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit dem Zofinger Stadtrat und Gastronomen Peter Siegrist über die Badesaison 2020, das Kinderfest 2021 und die Folgen des Lockdowns für die Beizen. Zofingen in der Schweizer Rapszene «Ohni Musig chönnti glaub ned lebe» Der Zofinger Luca Rizzo will als «reevah» seiner Leidenschaft nachgehen und Zofingen in der Schweizer Rapszene vertreten. Seine EP «48» wird im Juni auf allen Streaming-Seiten verfügbar sein. ZT-Talk mit Dieter Ammann Wie arbeitet eigentlich ein Komponist? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit dem Zofinger Komponisten und Musikprofessor Dieter Ammann über Kunst, Kommerz und Corona. Brief aus der Corona-RS 2020 / Tage 13, 14 Endlich wieder frei wie ein Vogel – oder doch nicht? Nach einem positiven Covid19-Test in der Kompanie hiess es für Julien ab in Quarantäne. Inzwischen hats ihn selber erwischt. Sein Abschluss-Bericht von den letzten Tagen.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Aufgrund der Corona-Situation sind die Angaben in unserer Agenda ohne Gewähr.
Neue Event werden geladen