AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Das Beste aus den letzten Wochen

YouTube Top 3: Die besten, neu erschienenen Videos

 | Bild: bang

Das beste auf YouTube: Der beliebtesten Webseite weltweit, nach Google und natürlich Regiolive, versteht sich.



Platz 3: Warum ist "Love, Death + Robots" so genial? - Eine Analyse (12:15)

25.03.2019 18:00, bang, 0 Kommentare

David Hain, die Person hinter dem Kanal BeHaind, hat vor mittlerweile beinahe 4 Jahren drastisch sein Kanalkonzept geändert: Schluss mit reisserischen Titeln, keine Clickbait-Thumbnails mehr. Statt den Fokus auf Quantität, Relevanz und möglichst vielen Klicks und Abonnenten zu setzen, konzentrierte David sich fortan nur noch auf Qualität, Spass und der Vermittlung von Werten. Dieser sehr mutige und ehrliche Schritt hat sich gelohnt:

Seine Video-Essays, welche sich vor allem auf die Medienwelt, spezifisch auf Videospiele, Film und Fernsehen, beziehen, sind unglaublich spannend und hochwertig produziert. In seinem neusten Video wird die Frage beantwortet, weshalb die neue Netflix-Serie Love, Death + Robots eigentlich so genial ist.



Platz 2: RIP Facebook (2:50)

Es wird von vielen gemunkelt, dass Facebook gestorben ist. Nicht zuletzt, weil es vor allem von der jüngeren Generationen eigentlich kaum mehr genutzt wird. Auch ich persönlich besitze ein aktives Facebook-Konto nur noch, um Regiolive-Artikel teilen zu können.

Phil Laude's neuster Geniestreich ist daher so passend wie nie zuvor: Die Beerdigung von Facebook.



Platz 1: Innerhalb der weißrussischen Tschernobyl-Zone (19:01)

Der britische YouTuber bald and bankrupt hat sich das getraut, was sich niemand sonst getraut hat: Er ging über die Grenze von Weissrussland, um sich ein Bild von diesem, bisher undokumentierten Areal der Tschernobyl-Zone zu machen. Dabei trifft er tatsächlich auf eine 92-jährige Grossmutter und ihren Sohn, die in diesem post-apokalyptischen Ödland leben.



Falls jedoch gerade Dein Favorit nicht Teil dieser Liste ist, teile es uns und den anderen Lesern in den Kommentaren mit!

Links:



Students perform haka to pay tribute to classmates killed in Christchurch (1:49)

Auf dem Kanal der Guardian News ist ein tief eindrückliches Video erschienen, welches sowohl unglaublich emotional als auch überaus interessant anzuschauen ist. Im Video führen Neuseeländische Studenten Haka auf, um den zu Tode gekommenen Klassenkameraden in Christchurch Tribut zu zollen. Der Haka, bei dem das Äussere durch das Innere ausgedrückt wird, ist ein ritueller Tanz der Maori und gehört zu deren traditionellen Kultur.

Freizeit | Spiel & Spass | Video | World Wild Web

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


ZT-Talk mit Peter Siegrist Fällt der Badespass ins Wasser? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit dem Zofinger Stadtrat und Gastronomen Peter Siegrist über die Badesaison 2020, das Kinderfest 2021 und die Folgen des Lockdowns für die Beizen. SGN: Den Fokus aufs Gute richten Was passiert eigentlich noch Gutes? «Some Good News» mit John Krasinski als Hauptmoderator, Brad Pitt als Gast-Wettermoderator, NASA-Astronauten aus der ISS und einem virtuellen Abschlussball mit Billie Eilish und Chance the Rapper - SGN ist momentan mit Abstand das beste Format auf YouTube! Obristhof Verschiebungen Der Versuch, möglichst viel zu verschieben Der Obristhof hat seine Aktivitäten bis am 19. April eingestellt Lesung Lesung mit Simone Lappert in der Alten Fabrik Zofingen (abgesagt) Simone Lappert ist am Freitag, 20. März 2020 um 20 Uhr in Zofingen zu Gast. Im besonderen Ambiente der Alten Fabrik liest sie aus ihrem aktuellen Roman. EDIT: Die Lesung wurde leider wegen der aktuellen Corona-Situation abgesagt. Velobörse Freizeitzentrum Obristhof Oftringen Velobörse im Obristhof (verschoben auf den 29. August 2020) In so manchem Keller steht noch ein Velo herum, das zwar funktionstüchtig ist, aber nicht mehr gebraucht wird. Auf der andern Seite sucht vielleicht jemand ein Fahrrad und wünscht sich eine gut erhaltene Occasion. Für all jene Leute ist die traditionelle Velobörse am 28. März 2020 im Obristhof genau das Richtige. EDIT: Der Obristhof Oftringen musste die Velobörse wegen der aktuellen Corona-Situation auf den 29. August 2020 verschieben. Florian Zeller: «Vater» - Verlosung Der Alltag als Labyrinth – Musik & Theater thematisiert Alzheimer Mit «Vater» zeigt Musik & Theater Zofingen zum Saisonschluss am 12. März 2020 ein aufwühlendes Stück über einen an Alzheimer erkrankten Mann. Der Autor Florian Zeller geht auf originelle Weise mit dem heiklen Thema um, indem er das Publikum erleben lässt, wie es sich anfühlt, wenn man verloren geht. Was nach einem durchwegs traurigen Theaterabend klingt, hat aber auch eine komödiantische Dynamik. Louie & The Wolf Gang und Louisville Boppers | Verlosung Schalttag-Rockabilly im OXIL Zofingen Diesen Samstag, dem 29. Februar, rockt und rollt es im OXIL Zofingen! Die Badner Band «Louie & The Wolf Gang» und die Deutsche Band «Louisville Boppers» feiern den Schalttag mit erdigem Rockabilly. regiolive.ch verlost 2x2 Tickets. Ausstellung «Kleinformat» im Obristhof Das Spiel der Farben in Licht und Schatten Am Samstag, 07. März 2020 um 14.00 Uhr eröffnet Susanne Gemperle ihre Ausstellung im Rahmen der Ausstellungsreihe «Kleinformat» im Kulturcafé Obristhof. Die in Zofingen wohnhafte Künstlerin zeigt ihre farbenfrohe Ölmalerei. Die Ausstellung dauert bis am 04. April 2020. Theaterkabarett mit Strohmann-Kauz Die zwei Senioren kommen wieder Am Freitag 6. März 2020 beehrt Strohmann-Kauz das Kulturcafé Obristhof bereits zum dritten Mal. Rhaban Straumann und Matthias Kunz spielen im Theaterkabarett «Sitzläder» die beiden vielfach erprobten Senioren Rudi und Heinz und begeistern das Publikum immer wieder mit ihren spitzen und fein ironischen Kommentaren über die Welt. Sursees Altstadt brodelte am Samstag beim Monsterkonzert an der Städtlifasnacht Ein Städtli ausser Rand und Band Tausende von maskierten und feierfreudigen Fasnächtlern trafen sich am Samstagabend im Städtli Sursee zum Monsterkonzert an der Städtlifasnacht. Auf drei Bühnen heizten die verschiedenen Guggenmusiken und Kleinformationen ein.
Neue Artikel werden geladen
zurück