AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Noch bis Sonntag, 9. Dezember wirds romantisch in der Altstadt

Weihnachtsmarkt der Sinne: Sich und anderen Gutes tun

Der Weihnachtsmarkt der Sinne in Zofingen ist noch schöner als im letzten Jahr. Die über 200, teilweise sehr schön dekorierten Stände, sorgen für eine besinnliche Vorweihnachtsstimmung.

08.12.2018 08:45, Raphael Nadler (Text und Bilder), 0 Kommentare

Zofingen geniesst seit einigen Jahren den Ruf, eine richtige Weihnachtsstadt zu sein. Dazu trägt nebst der Cherzlinacht, die am Freitag vor einer Woche stattgefunden hat, hauptsächlich der Weihnachtsmarkt der Sinne bei. Stefan Thoma und sein Organisationskomitee haben auch in diesem Jahr keine Mühen gescheut und wieder einen sehr schönen Markt organisiert.
Liebevoll dekorierte Weihnachtsbäume, Lichterketten, der Duft von Glühwein, Magenbrot und Raclette gepaart mit weihnachtlichen Liedern gesungen von Schulkindern und gespielt von verschiedenen regionalen Bands, lockten bereits gestern Abend viele Besucher aus nah und fern in die Zofinger Altstadt. Bis zum Sonntagabend bieten über 200 Aussteller nicht nur an liebevoll geschmückten Ständen ihre Produkte an, sondern sorgen auch für friedliche Vorweihnachtsstimmung.

Mittelaltermarkt passt gut dazu
Der Mittelaltermarkt bietet auch in diesem Jahr eine Reise in die Vergangenheit an. Nach wenigen Schritten im Zeltdorf wähnt man sich in einer ganz anderen Welt. Ein Falkner zeigt seine Vögel, an einem andern Ort treten Minnesänger auf, ein Schmied hämmert mit viel Gefühl glühendes Eisen und ein Bogenbauer schnitzt mit einem alten Ziehmesser einen Langbogen. Viele tragen Pelze und Felle, andere Teile von Rüstungen, wie man sie aus dem Mittelalter kennt.

Samichlaus ist auch dabei
Natürlich dürfen auch Samichlaus und Schmutzli am Weihnachtsmarkt nicht fehlen. Sie laden die Kinder und ihre Begleiter ins «Chlausehüüsli» im Stall in der Bertschi-Scheune, an der Rabengasse, ein. Der Chlaus erzählt dort Geschichten und die mutigen unter den Kindern dürfen ihre Versli aufsagen. Als Dank gibt es Nüsse und Mandarinen.
Wer sich lieber mit Freunden trifft und am Weihnachtsmarkt gemütliche Stunden verbringen will, für den hat es nebst vielen Verpflegungsständen auch offene Feuerstellen. Dort können Würste gebraten, die Hände aufgewärmt oder die Kleider getrocknet werden.
Während es den einen Ausstellern ums geschäftliche geht, verkaufen andere Produkte, mit dessen Erlös sie gemeinnützige Organisationen unterstützen. Auch das ist Weihnachtsmarkt der Sinne in Zofingen. Die Verantwortlichen um OK-Präsident Stefan Thoma erhoffen sich auch in diesem Jahr wieder gegen 40'000 Besucher, die sich am Weihnachtsmarkt der Sinne in der Zofinger Altstadt vergnügen.

Altstadt | Galerie | Zofingen

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


ZT-Talk ZT-Talk mit Adrian Würsch: Was macht einen guten Samichlaus aus? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit Adrian Würsch von der Samichlausgruppe Rothrist über die Pflege eines alten Brauchs – und ob Ruten heute noch angesagt sind. Musik & Theater Zofingen Russische Klänge mit Cello und Klavier bei Musik & Theater Zofingen Mystik, Kühnheit, Schwung und Provokation – all dies ist im Konzert «Russian Tunes – alles, was das Herz begehrt» am 27. November 2019 bei Musik & Theater Zofingen dabei. Mit Werken von Sergej Rachmaninov, Dmitri Schostakowitsch, Sergej Prokofiev und Rodion Schtschedrin zeigen der Aargauer Cellist Christoph Croisé und der Pianist Alexander Panfilov die vielen Facetten des Zusammenspiels von Cello und Klavier. Gansabhauet in Sursee – des einen Freud, des anderen Leid Eine Stadt im Gänse-Fieber Wie jedes Jahr fand in Sursee auch heuer die Gansabhauet statt. Dabei kam es mit dem Sieg einer Frau zu einer willkommenen Abwechslung. Neue Badmöbelkollektion «artisan» in Oberkirch glanzvoll enthüllt Langweilig wohnen war gestern In Kooperation mit der Firma talsee gestaltete das Ehepaar Ursi und Reto Grüter eine eigene Badmöbelkollektion, welche am Donnerstagabend bei Apéro und Livemusik festlich enthüllt wurde. Medienmitteilung des Stadtrates Zofingen Stadt Zofingen kauft Teil des Sennenhofs Der Sennenhof ist ein markantes historisches Gebäude-Ensemble im Herzen der Zofinger Altstadt, dessen Südflügel verkauft werden sollte. Um das historisch bedeutsame und schützenswerte Gebäude für die Stadt zu sichern und zu verhindern, dass es auf dem Immobilienmarkt zum Spekulationsobjekt wird, hat es die Stadt Zofingen gekauft. Sonntag, 10. November 2019, Stadtsaal Zofingen Pippi zu Besuch in Taka-Tuka-Zofingen (Verlosung) Am Sonntag kommt die legendäre Pippi Langstrumpf bei Musik & Theater Zofingen im Stadtsaal zu Besuch. regiolive.ch verlost 3x2 Gratis-Tickets. Den goldenen Herbst noch einmal Revue passieren lassen Ein buntes Meer aus Blättern Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Der Oktober hat sich bereits verabschiedet, und der Winter naht mit unaufhaltsamen Schritten. Grund genug, um die letzten schönen Tage des goldenen Herbstes noch einmal ausgiebig zu geniessen, und sei es auch nur auf diesen Bildern. Camping-Ausstellungen lockten viele Besucher nach St. Erhard und Dagmersellen Zwei auf einen Streich Das vielfältige Angebot der parallellaufenden Ausstellungen von alco Wohnmobile AG und Bushandel.ch AG ergänzte sich wunderbar. Projekt Untere Vorstadt Stimmvolk entscheidet: Soll Chaos-Kreuzung einem Kreisel weichen? Am 24. November entscheiden die Zofinger Stimmberechtigten über das Projekt Untere Vorstadt – ein Video informiert über das Vorhaben. ZT-Talk ZT-Talk Spezial: Hans-Ruedi Hottiger zum knappen BNO-Abstimmungsresultat Im ZT-Talk Spezial spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit Stadtamman Hans-Ruedi Hottiger über den knappen Ausgang der Abstimmung, konkrete Massnahmen bei der Umsetzung, künftige Kommunikationsstrategie und weitere Teile der BNO, die zur Revision anstehen.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Neue Event werden geladen