AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

«Wissen am Dienstag»

Vladimir Petkovic

Vladimir Petkovic  | Bild: Wikipedia Commons

Am Samstag spielt die Schweizer Fussballnationalmannschaft in der WM-Quali gegen Ungarn – unter der Leitung von Vladimir Petkovic. Zeit, sich in zwölf Fragen mit dem Trainer zu beschäftigen.

03.10.2017 11:08, guez, 0 Kommentare

1. In welchem Land wurde Vladimir Petkovic geboren? Jugoslawien Kroatien Bosnien-Herzegowina
Vladimir Petkovic wurde am 15. August 1963 in Sarajevo geboren, welches dazumals zur Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien gehörte.
2. Vladimir Petkovic war auch einer der unzähligen Trainer des FC Sion. Wie lange liess ihn Präsident Constantin im Amt? 191 Tage 19 Tage 91 Tage
Petkovic war vom 15. Mai 2012 bis zum 2. Juni 2012 Trainer des FC Sion – also genau 19 Tage lang. Dabei hat er deren vier Spiele absolviert.
3. Wieviel Sprachen spricht Vladimir Petkovic ? 7 9 5
Er ist ein kleines Sprachgenie und spricht mit Kroatisch, Deutsch, Italienisch, Russisch, Französisch, Spanisch und Englisch sieben Sprachen.
4. Bei welchem Schweizer Klub spielte Petkovic nie? FC Rapperswil-Jona 1928 Chur 97 SC Buochs
Petkovic war in diversen Klubs als Spieler angestellt, so etwa beim SC Buochs, AC Bellinzona, FC Locarno, FC Martigny-Sports sowie beim FC Sion – aber nie beim FC Rapperswil-Jona 1928.
5. Und wo stand er zuletzt unter Vertrag, bevor er Trainer der Schweizerischen Nationalmannschaft wurde? S.S. Lazio Rom SSC Neapel FC Turin
Zur Saison 2012/13 wechselte Petkovic zum italienischen Erstligisten Lazio Rom, bei dem er einen Zweijahresvertrag erhielt.
6. Welches Turnier gewann er mit dieser Mannschaft? Europapokal Champions League Coppa Italia
Nachdem er in der ersten Saison mit Lazio Rom den italienischen Pokal gewonnen hatte, wurde sein Vertrag vorzeitig bis zum 30. Juni 2015 verlängert.
7. Wieso wurde er am 4. Januar 2014 von den Italienern entlassen? Wegen seiner Kritik an den Vorgesetzten Wegen Erfolgslosigkeit Wegen Geheimverhandlungen mit dem Schweizerischen Fussballverband
Trotz laufenden Vertrages mit Lazio Rom verhandelte Petkovic im Herbst 2013 im Geheimen mit dem Schweizerischen Fussballverband über ein Engagement nach dem Ende seiner vertraglichen Laufzeit mit Lazio. Als dies den italienischen Verantwortlichen bekannt wurde, wurde er am 4. Januar 2014 von Lazio entlassen.
8. In welchem Land war Petkovic neben Italien und der Schweiz noch als Trainer tätig? Türkei Malta Griechenland
Im Juni 2011 unterschrieb er einen Zweijahresvertrag beim Aufsteiger in die türkische Süper Lig, Samsunspor. Dort wurde er am 23. Januar 2012 wegen Erfolglosigkeit bereits wieder entlassen
9. Im August 2017 verlängerte der Schweizerische Fussballverband den laufenden Vertrag vorzeitig bis… 2019 2021 2020
Es ist die zweite Verlängerung – und diese dauert bis 2020.
10. Als Trainer absolvierte Petkovic bei BSC Young Boys am meisten Spiele. Wieviele? 131 105 81
Mit den BSC Young Boys hatte Petkovic insgesamt 131 Spiele. Es folgen der AC Bellinzona (105 Spiele) und Lazio Rom (81).
11. Wo war er als Spieler anzutreffen? Im Mittelfeld Im Angriff In der Verteidigung
Petkovic war während seiner Aktivzeit Mittelfeldspieler.
12. Mit welcher Mannschaft hat Petkovic prozentual die meisten Spiele gewonnen? Bellinzona Schweizer Nationalmannschaft Young Boys
Petkovic ist als Nationaltrainer bislang am erfolgreichsten: 62,5 % der Spiele mit der Nati hat er gewonnen. Es folgen die Young Boys (59,54 %) und Bellinzona (57,73 %).

Quiz | Spiel & Spass | Sport

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


SGN: Den Fokus aufs Gute richten Was passiert eigentlich noch Gutes? «Some Good News» mit John Krasinski als Hauptmoderator, Brad Pitt als Gast-Wettermoderator, NASA-Astronauten aus der ISS und einem virtuellen Abschlussball mit Billie Eilish und Chance the Rapper - SGN ist momentan mit Abstand das beste Format auf YouTube! Das Piratenmärchen im Stadttheater Olten Pippi in Taka-Tuka-Land Packende Musik, ein aufregendes Abenteuer und unendlich viel Spass! Das stärkste Mädchen der Welt kommt mit einem temporeichen Bühnenspektakel auch nach Olten. Swiss Ice Hockey Day in der Eishalle Sursee Stars und Sternchen gemeinsam auf dem Eis Am Sonntag fand in verschiedenen Schweizer Städten und Gemeinden, darunter auch in Sursee, der «Swiss Ice Hockey Day» statt, bei dem kleine Eishockey-Fans ihre Stars treffen konnten. Globi, Globine und Papa Moll zu Besuch im Surseepark Kinderherzen schlagen höher Klein und Gross durften sich über Autogramme freuen. Erfolge beim EHC Olten Sieg im Cup Der EHC Olten gewinnt auswärts im 1/16 Final des Swiss Ice Hockey Cup, gegen den EHC Burgdorf mit 9:1. Mit 3 Toren trug der NEO- Oltner Esbjörn Fogstad Vold einen wesentlichen Teil dazu bei. Bei Radio Inside im Interview fand er aber auch lobende Worte für die ganze Mannschaft. Reges Treiben an der Surseer Änderig Viele glückliche Gesichter an der Chilbi Sursee Am Wochenende vergnügten sich zahlreiche Besucher an der Surseer Änderig. Verschiedene Attraktionen sowie das kulinarische Angebot der Chilbi sorgten für viel Begeisterung. Impressionen dazu, in der grossen Fotogalerie. Chilbi, Ausstellung, Unihockey-Turnier, Party und Konzert sowie Kunst und Literatur Wochenende in Sursee bietet für alle etwas Am Wochenende ist einiges los in Sursee. Wer noch keine Pläne hat, ist hier genau richtig. Regiolive hat für Sie ein umfassendes Kultur, Sport und Freizeitangebot aufgelistet. Spiel und Spass, Berufsinseln, Dampfboote und gratis ÖV Dynamo Sempachersee hat einiges zu bieten Bald ist es soweit. Vom Donnerstag, 5. September bis Sonntag, 8. September, findet rund um den Sempachersee das grösste Volksfest der Region statt. An insgesamt zwölf Standorten erwartet das OK rund 40‘000 Besucher. 26'000 Bewegungsfreudige unterwegs am SlowUp SlowUp Sempachersee zog die Massen an Am Sonntag begaben sich tausende bewegungsfreudige Velo- und Rollerblades-Fahrer auf die Strassen rund um den Sempachersee. Regiolive war hautnah mit dabei. Impressionen vom SlowUp 2019, sehen Sie in der grossen Fotogalerie. Regionaler Fussball Der FC Kölliken will bestätigen, in Rothrist und Oftringen wird abgewartet Für den FC Kölliken, FC Rothrist und FC Oftringen beginnt am Samstag die 2.-Liga-Saison 2019/20. Während Marco Wüst (FCK) wieder die Spitze ins Visier nimmt, wollen Oscar Muino (FCR) und Giuseppe Aversa (FCO) primär die ersten fünf Spiele gut überstehen.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Aufgrund der Corona-Situation sind die Angaben in unserer Agenda ohne Gewähr.
Neue Event werden geladen