AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Das Jubiläums-Programm des 30. Heitere Open Air steht fest

Typisch Heitere!

Zum 30. Mal geht das Heitere Open Air diesen Sommer über die Bühnen auf dem Zofinger Hausberg. Vom 7. bis 9. August sorgen international gefeierte Stars und national ausgezeichnete Headliner für ein Sommererlebnis erster Güte. Präsentiert wird das Festival wiederum vom langjährigen Partner Migros.

10.03.2020 06:00, zto, 0 Kommentare

Zu den bereits veröffentlichten Sonntagsacts Rea Garvey, James Arthur und Dabu Fantastic gesellen sich neu Alice Merton, deren Song «No Roots» weit über 200 Millionen YouTube-Clicks generierte, sowie Johannes Oerding, der mit seinen Pop-Ohrwürmern garantiert Hühnerhaut bei den Besucherinnen und Besucher verursacht. Im Campfire, auf der letztes Jahr lancierten vierten Bühne, tritt am Sonntag die Reidner Band Run auf.

Sido, Vorschau Heitere 2020

Sido kommt zurück auf den Heitere.  | Bild: zVg

Emotionale Liveshows und Hitfeuerwerke
Am Freitag eröffnet Marius Bear das 30. Heitere Open Air auf der Parkbühne und übergibt dann zu Milky Chance, die den Auftakt auf der Lindenbühne machen. Zuvor ist wie gewohnt bereits die Waldbühne in Betrieb: Gesetzt ist dort natürlich die Heitere-Hausband 4elle, die das Publikum seit 2018 begeistert.

Mit Da Rocka & Da Waitler wird’s etwas urchiger, aber nicht minder mitreissend. Für grosse Emotionen sorgen die beiden britischen Singer/Songwriter Tom Grennan und Tom Walker. Mit HipHop-Schwergewichten geht’s weiter: Aus Frankreich beehrt Rilès den Zofinger Hausberg. Deutschland vertritt Sido, der mit seinem Feuerwerk von Nummer-1-Hits die Nacht zum Tage machen wird. Wem das noch zu wenig ist, wird mit dem Berliner DJ und Musikproduzenten Alle Farben voll und ganz auf seine Kosten kommen und feiern können.

Breites Spektrum des aktuellen Musikschaffens
Einen speziellen Mix aus Reggae, Gipsy- und Balkan-Sound präsentieren Bukahara, während die Westschweizer Danitsa den Heitere mit Rap zum Kochen bringt. Bang Bang Romeo aus England ist eine der ganz grossen Neuentdeckungen der letzten Zeit. Besonders «in» derzeit ist die Mischung aus HipHop, Dancehall und R'n'B von Trettmann. Kontra K seinerseits gehört zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Rappern der letzten Jahre, zwar mit der nötigen Gangster-Attitude aber ohne allzu kritische Texte. Crossover ist Programm bei der französischen Gruppe Shaka Ponk: Mal trumpfen sie mit Rock auf, dann wieder mit Electro, immer mal auch mit HipHop und mit ganz viel Punk.

Erst gerade als «Bester Schweizer Liveact» wurde Hecht ausgezeichnet. Diese Qualitäten haben die Luzerner ja auf dem Heitere bereits mehr als einmal unter Beweis gestellt. Zum Abschluss am Samstag sorgt das Pariser DJ-Duo Ofenbach unterstützt von Live-Musikern für Partystimmung bis weit in die Nacht. Für die Waldbühne wurden die Berner Tequila Boys verpflichtet und am Lagerfeuer tritt das Innerschweizer Duo Daens auf.

Tickets gibt’s noch für Sonntag
In nächster Zeit stossen noch vier kleinere Acts zum Heitere-Programm 2020. Tickets gibt es aktuell nur noch für den Sonntag; die 2- und 3-Tages-Pässe sowie die Tagestickets für Freitag und Samstag gingen bereits rekordverdächtig schnell weg und zeugen vom grossen Vertrauen der eingefleischten Heitere-Gänger. Kinder mit Jahrgang 2010 und jünger haben in Begleitung ihres Erziehungs-berechtigten traditionsgemäss Gratis-Eintritt. Vom Kauf über vom Veranstalter nicht autorisierte Zweitmarktplattformen wie Viagogo kann nicht ausdrücklich genug abgeraten werden. Zeltplatz-Voucher sind natürlich ebenfalls noch erhältlich. Allerdings sind diese nur in Verbindung mit einem Festivalticket gültig. Ein solches ist neu auch erforderlich, um ins Camper’s Paradise mit der Waldbühne zu gelangen.

Sonntagstickets und Zeltplatz-Voucher gibt’s bei allen Ticketcorner-Vorverkaufsstellen und unter www.ticketcorner.ch.

www.heitere.ch

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Neue Artikel werden geladen
zurück