AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Alterszentrum St. Martin beging sein 50-Jahr-Jubiläum mit einem Winterlichtritual

Das Feuer im Mittelpunkt

Drei Referentinnen und Referenten führten gekonnt durch das Winterlichtfest anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums des Alterszentrums St. Martin am Donnerstagabend und entzündeten zum krönenden Finale des Festaktes ein Feuerwerk.

12.12.2019 22:33, cbu/sursee, 0 Kommentare

Vor genau 50 Jahren zogen die ersten Bewohnenden ins Alterszentrum St. Martin in Sursee - Anlass genug, um dieses Ereignis mit einem stimmungsvollen Winterlichtfest zu begehen und «quasi den Urfunken zu entfachen», wie Heimleiter Urs Arnold bei seiner Begrüssung so schön formulierte. Mit dem Licht sei es wie mit der Freude. Beides nehme nicht ab, wenn es geteilt würde. Und so wurden an diesem Abend viele Lichter und auch Freude geteilt.

Die erste Kerze und damit die Leitung des Abends durfte Ritualfachfrau  Barbara Schmid entgegennehmen. Auch Stadträtin und Sozialvorsteherin Jolanda Achermann meldete sich mit einer sehr aufschlussreichen und schön inszenierten Rede über Geschichte und Organisation des Alterszentrums St. Martin zu Wort.

Zu jedem Haus, das Achermann vorstellte, wurde eine Laterne getragen, wobei das Licht jeweils symbolisch für etwas stand. So wurde beispielsweise vor Haus neun, dem Haupthaus, eine Laterne positioniert, um an die damaligen Verantwortlichen zu erinnern, ohne deren Weitsicht das Alterszentrum heute nicht erfolgreich betrieben werden könnte. «Vor 50 Jahren wurde ein Feuer entfacht, das ist grösser und grösser geworden. Sie alle sind Teil dieses Feuers», schloss Achermann und gab den Startschuss zum krönenden Finale des Festaktes – dem Feuerwerk.

Galerie | Sursee

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


In Schlierbach fand am Sonntagnachmittag der Fasnachtsumzug statt Viel Hintergründiges und Wildes zu bestaunen Wilde, aber auch mit viel Scharfsinn gestaltete Sujets waren unter den 33 Teilnehmergruppen vertreten. Beste Stimmung herrschte beim Fasnachtsumzug am Samstagnachmittag in Dagmersellen Vielseitig bunt ging’s mächtig rund 56 Teilnehmergruppen, davon 18 Guggenmusiken, sorgten neben dem herrlichen Frühlingswetter für gute Laune. Sursees Altstadt brodelte am Samstag beim Monsterkonzert an der Städtlifasnacht Ein Städtli ausser Rand und Band Tausende von maskierten und feierfreudigen Fasnächtlern trafen sich am Samstagabend im Städtli Sursee zum Monsterkonzert an der Städtlifasnacht. Auf drei Bühnen heizten die verschiedenen Guggenmusiken und Kleinformationen ein. Der Informationsanlass am Donnerstagabend bei Auto Birrer Sursee zum Thema Wasserstoffmobilität war gut besucht Ein Anfang ist gemacht Wie funktioniert ein Wasserstoffauto? Wo kann ich tanken und wie weit komme ich mit einer Tankfüllung? Diese und viele weitere Fragen wurden am Informationsanlass der Auto Birrer Sursee kompetent beantwortet. Die Fröschenzunft lud am Sonntag zur beliebten Seniorenfasnacht ins Forum Triengen ein Indianer, Goldschürfer und Banditen Bei der Demaskierung an der Seniorenfasnacht Triengen gab es die ein oder andere Überraschung. Jubiläumsumzug lockte am Sonntag eine gewaltige Zuschauerzahl nach Roggliswil Ein riesen Spektakel Der Jubiläumsumzug anlässlich 75 Jahre Elfaver Roggliswil bot eine geniale, närrische Vorstellung, die viel Unterhaltung und Freude brachte. Am Samstag feierte die Guggenmusik «Wegerepflotscher» ihr 35-Jahr-Jubiläum Bunt, laut und wild Der Jubiläumsball der "Wegerepflotscher" gehörte sicher zu den irrsinnigsten Fasnachtsveranstaltungen in einem Dorf so klein wie Wikon. In Uffikon hat die Fasnacht bereits am Samstag Einzug gehalten Konfetti ist das Grösste Nach Spiel und Spass offerierte die Törbelerzunft Uffikon als Organisator der Kinderfasnacht jedem Kind ein Paar Wienerli mit Brot. Am Samstag massen sich in Oberkirch Musikschüler im Alter von 7 bis 20 Jahren Ein Tag im Zeichen der Musik Die Musikschüler überzeugten mit beachtlichem Können. Am Freitag fand der Fasnachtsball für Menschen mit Behinderung zum letzten Mal in Büron statt Eine Ära geht zu Ende «Geuggel» und maskierte Gruppen sorgten für fetzige Stimmung.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Aufgrund der Corona-Situation sind die Angaben in unserer Agenda ohne Gewähr.
Neue Event werden geladen