AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Am Donnerstagabend wurden zehn Leserinnen und Leser beschenkt

Für ihre Treue belohnt

Auch dieses Jahr durften sich je fünf Personen der Surentaler- und Oberwiggertaler-Leserschaft über eine Einladung in die Agentur Sursee freuen und einen Geschenkkorb entgegennehmen.

31.01.2020 10:06, red/sursee, 0 Kommentare

Wie gewohnt lag im Verlauf des vergangenen Herbstes unseren beiden Zeitungen ein kurzes Schreiben mit einem Einzahlungsschein bei. In jenem Schreiben riefen wir unsere Leserinnen und Leser dazu auf, mittels Einzahlung eines freiwilligen Obolus in der Höhe von mindestens 25 Franken zu dokumentieren, dass sie unsere kostenlos nach Hause gelieferte Zeitung schätzen. Durch diese Geste unterstützen uns die Einzahlenden im Bestreben, auch in Zukunft eine marktgerechte und interessante Zeitung herstellen zu können – mit zahlreichen Berichten aus ihrem unmittelbaren Lebensumfeld.

Viele Surentaler- und Oberwiggertaler-Leserinnen und -Leser honorierten unser Wirken mit der Überweisung eines Betrages. Dafür bedanken wir uns recht herzlich!

Als kleines Dankeschön unsererseits verlosten wir unter der Surentaler- und Oberwiggertaler-Leserschaft je fünf Geschenkkörbe. Deren Übergabe fand am vergangenen Donnerstag in den Räumlichkeiten der Agentur Sursee an der Bahnhofstrasse statt. Zuerst richtete Ronnie Hürlimann, Agenturleitung, einige Worte an die Gewinnerinnen und Gewinner. Anschliessend fanden Verlagsangehörige und Gäste bei einem kleinen Apéro Zeit, um sich in angeregten Gesprächen miteinander auszutauschen.

Bei der Preisübergabe konnten leider nicht alle Gewinner persönlich anwesend sein. Über einen Geschenkkorb von Essenz Nottwil dürfen sich die Surentaler-Leser Beatrice Müller (Geuensee), Hans Wymann (Knutwil), Franz Müller (Triengen), Werner Keller (Nottwil) und Hedwig Wyss-Erni (Büron) freuen. Die Oberwiggertaler-Leser Herbert Hodel (Reiden), Mathilde Keller-Meier (Altishofen), Beatrice Wyss (Dagmersellen), Verena Leimgruber (Pfaffnau) und Agnes Trunz (Schötz) wiederum konnten einen Geschenkkorb der Chäs-Hütte Dagmersellen in Empfang nehmen. 

Galerie | Sursee

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


In Schlierbach fand am Sonntagnachmittag der Fasnachtsumzug statt Viel Hintergründiges und Wildes zu bestaunen Wilde, aber auch mit viel Scharfsinn gestaltete Sujets waren unter den 33 Teilnehmergruppen vertreten. Beste Stimmung herrschte beim Fasnachtsumzug am Samstagnachmittag in Dagmersellen Vielseitig bunt ging’s mächtig rund 56 Teilnehmergruppen, davon 18 Guggenmusiken, sorgten neben dem herrlichen Frühlingswetter für gute Laune. Sursees Altstadt brodelte am Samstag beim Monsterkonzert an der Städtlifasnacht Ein Städtli ausser Rand und Band Tausende von maskierten und feierfreudigen Fasnächtlern trafen sich am Samstagabend im Städtli Sursee zum Monsterkonzert an der Städtlifasnacht. Auf drei Bühnen heizten die verschiedenen Guggenmusiken und Kleinformationen ein. Der Informationsanlass am Donnerstagabend bei Auto Birrer Sursee zum Thema Wasserstoffmobilität war gut besucht Ein Anfang ist gemacht Wie funktioniert ein Wasserstoffauto? Wo kann ich tanken und wie weit komme ich mit einer Tankfüllung? Diese und viele weitere Fragen wurden am Informationsanlass der Auto Birrer Sursee kompetent beantwortet. Die Fröschenzunft lud am Sonntag zur beliebten Seniorenfasnacht ins Forum Triengen ein Indianer, Goldschürfer und Banditen Bei der Demaskierung an der Seniorenfasnacht Triengen gab es die ein oder andere Überraschung. Jubiläumsumzug lockte am Sonntag eine gewaltige Zuschauerzahl nach Roggliswil Ein riesen Spektakel Der Jubiläumsumzug anlässlich 75 Jahre Elfaver Roggliswil bot eine geniale, närrische Vorstellung, die viel Unterhaltung und Freude brachte. Am Samstag feierte die Guggenmusik «Wegerepflotscher» ihr 35-Jahr-Jubiläum Bunt, laut und wild Der Jubiläumsball der "Wegerepflotscher" gehörte sicher zu den irrsinnigsten Fasnachtsveranstaltungen in einem Dorf so klein wie Wikon. In Uffikon hat die Fasnacht bereits am Samstag Einzug gehalten Konfetti ist das Grösste Nach Spiel und Spass offerierte die Törbelerzunft Uffikon als Organisator der Kinderfasnacht jedem Kind ein Paar Wienerli mit Brot. Am Samstag massen sich in Oberkirch Musikschüler im Alter von 7 bis 20 Jahren Ein Tag im Zeichen der Musik Die Musikschüler überzeugten mit beachtlichem Können. Am Freitag fand der Fasnachtsball für Menschen mit Behinderung zum letzten Mal in Büron statt Eine Ära geht zu Ende «Geuggel» und maskierte Gruppen sorgten für fetzige Stimmung.
Neue Artikel werden geladen
zurück