AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Zehn Lernende des BBZW in Sursee machen bis Mitte Oktoberin Shanghai ein dreiwöchiges Praktikum in der internationalen Start-up-Szene

Lernende schnuppern Praktikumsluft in China

Die Jugendlichen vor ihrer Reise nach Shanghai mit den Co-Rektoren (v.l.): Rafael Estermann; Reto Loretz, Co-Rektor BBZW in Emmen; Dario Portmann; Gian Ott; Kalyca Giannopoulos; Julian Käch; Lorin Bucher; Jonas Koller; Sandro Lustenberger; Cyrill Ettlin; Flavio Kluser; Stefan Fleischlin, Co-Rektor BBZW in Sursee.  | Bild: ZVG

Ein Praktikum in Shanghai – in einem völlig anderen kulturellen, politischen und gesellschaftlichen Umfeld – bietet zehn Lernenden des BBZW in Sursee die Möglichkeit, sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln und sich für den globalisierten Arbeitsmarkt fit(ter) zu machen.

25.09.2019 11:50, agu/sursee, 0 Kommentare

Ab Freitag absolvieren 30 Lernende aus der Schweiz ein dreiwöchiges Berufspraktikum in Shanghai. Die Lernenden aus den Bereichen Informatik und Elektronik arbeiten in der chinesischen Technologiemetropole bis zum 18. Oktober in lokalen Firmen und internationalen Konzernen an diversen Projekten mit.

Zehn der 30 jugendlichen Teilnehmer besuchen das Berufsbildungszentrum Wirtschaft, Informatik und Technik (BBZW) mit Standort Sursee und Emmen. Sie wohnen in den Kantonen Luzern, Nid- und Obwalden, Zürich und Aargau. Die anderen Schweizer Teilnehmer studieren an Berufsschulen aus den Kantonen Zürich, Schaffhausen und Zug.

Organisiert werden die ICT-Shanghai-Projektwochen von einem eigens dafür gebildeten Konsortium der beteiligten Kantone in Zusammenarbeit mit der Agentur «Route2China». Aussereuropäische Mobilitätsprojekte wie dieses sind selten. Die Teilnehmenden werden von ihren Berufsfachschulen und dem Berufsverband selektioniert.

Laut Daniel Preckel, Leiter Schulische Bildung bei der Dienststelle Berufs- und Weiterbildung des Kantons Luzern, waren «sehr gute schulische Leistungen, Empfehlungen von Verband und Berufsfachschule, sehr gute Englischkenntnisse und Motivation» die entscheidenden Selektionskriterien.

Das Praktikum in Shanghai ist bei den Jugendlichen sehr begehrt. «Die Zahl der Plätze ist begrenzt. Aber wir hätten im Kanton Luzern doppelt so viele Lernende schicken können», so Preckel. Mitfinanziert wird das Talentprogramm von «Movetia», der nationalen Agentur für Austausch und Mobilität.

Das Praktikum in Shanghai – in einem völlig anderen kulturellen, politischen und gesellschaftlichen Umfeld – soll den Lernenden aus der Schweiz die Möglichkeit bieten, sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln und sich für den globalisierten Arbeitsmarkt fit(ter) zu machen.

Preckel ist von den Vorzügen des Praktikums für die Lernenden überzeugt: «Sie profitieren, weil sie in einem hochdynamischen technischen Umfeld arbeiten. Sie kommen in Kontakt mit neuen Technologien wie Künstliche Intelligenz, Internet of Things, Industrie 4.0. Sie lernen also fachlich etwas.

Aber dann ist es natürlich auch für ihre Persönlichkeit ein enormer Impuls in ihrer Entwicklung.» Denn Shanghai sei «wirklich eine andere Welt». Das lasse sich keinesfalls vergleichen mit einem Praktikum etwa in England, Deutschland oder Frankreich.

Sogar Sprachlektionen in Mandarin

Begleitet werden die Teilnehmenden von zwei Berufsfachschullehrpersonen aus dem Kanton Zürich und Vertretern der Agentur «Route2China». Gearbeitet wird während der drei Wochen in gemischten Kleingruppen in der internationalen Start-up-Szene. Arbeitssprache in Shanghai wird Englisch sein.

Die BBZW-Schüler sind auch für diese Herausforderung bestens gerüstet, wird doch in der Luzerner Berufsbildung in der Informatik-und Elektronikausbildung flächendeckend bilingualer Unterricht angeboten. Und: Zum Programm in der 20-Millionen-Einwohner-Stadt, die 2022 Schauplatz der World Skills sein wird, gehören neben Netzwerk-events und kulturellen Anlässen auch Sprachlektionen in Mandarin.

Sursee

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Gansabhauet in Sursee – des einen Freud, des anderen Leid Eine Stadt im Gänse-Fieber Wie jedes Jahr fand in Sursee auch heuer die Gansabhauet statt. Dabei kam es mit dem Sieg einer Frau zu einer willkommenen Abwechslung. Neue Badmöbelkollektion «artisan» in Oberkirch glanzvoll enthüllt Langweilig wohnen war gestern In Kooperation mit der Firma talsee gestaltete das Ehepaar Ursi und Reto Grüter eine eigene Badmöbelkollektion, welche am Donnerstagabend bei Apéro und Livemusik festlich enthüllt wurde. Den goldenen Herbst noch einmal Revue passieren lassen Ein buntes Meer aus Blättern Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Der Oktober hat sich bereits verabschiedet, und der Winter naht mit unaufhaltsamen Schritten. Grund genug, um die letzten schönen Tage des goldenen Herbstes noch einmal ausgiebig zu geniessen, und sei es auch nur auf diesen Bildern. Swiss Ice Hockey Day in der Eishalle Sursee Stars und Sternchen gemeinsam auf dem Eis Am Sonntag fand in verschiedenen Schweizer Städten und Gemeinden, darunter auch in Sursee, der «Swiss Ice Hockey Day» statt, bei dem kleine Eishockey-Fans ihre Stars treffen konnten. Camping-Ausstellungen lockten viele Besucher nach St. Erhard und Dagmersellen Zwei auf einen Streich Das vielfältige Angebot der parallellaufenden Ausstellungen von alco Wohnmobile AG und Bushandel.ch AG ergänzte sich wunderbar. Das Jodlerchörli Heimelig am Gschweich Schlierbach zeigte sich von einer ganz neuen Seite Bunt wie der «Nachtexpress» Die bunte Mischung der beliebten SRF-Sendung «Nachtexpress» nahm sich das Jodlerchörli Heimeling am Gschweich Schlierbach zur Leitlinie in seinem Konzertprogramm. Vor vollem Haus in der Mehrzweckhalle Schlierbach wurde dem Publikum eine abwechslungreiche Show mit viel Musik und Spass geboten. Der Gewerbepark LBG in Schenkon feierte seine Eröffnung Platz für jedermann Zahlreiche Gäste wohnten der Eröffnung des Gewerbeparks LBG am Standort Schwyzermatt in Schenkon bei. Die zwei sechsstöckigen Kuben bieten Platz bis zu verschiedenen 100 Mietern. Halloween Dinner & Party auf dem Wasserschloss Wyher Ettiswil Schaurig-Schöne Partynacht (Verlosung) 1304 erstmals urkundlich erwähnt, im Hochmittelalter von Patrizierfamilien bewohnt, 1963 von einem Brand zerstört und nun wartet es auf dich! - Noxiris & Schloss Wyher laden ein zum Halloween Dinner & Party auf dem Wasserschloss Wyher. Regiolive.ch verlost 2x2 Gratis-Tickets für die Afterparty am Donnerstag, dem 31. Oktober, auf dem Schloss in Ettiswil. Open Mic Night im Kulturwerk 118 in Sursee Bühne frei für Künstlerinnen und Künstler Am Samstagabend war im «Kulti» vor allem gesanglich Einiges geboten. Die Neuuniformierung der Brass Band Feldmusik Winikon wurde als dreitägiges Fest zelebriert Mit Pauken und Trompeten ins neue Gewand Nach 28 Jahren war es vergangenes Wochenende so weit: Die Brass Band Feldmusik Winikon hielt in der Mehrzweckhalle Winikon ihr dreitägiges Neuuniformierungsfest ab.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Neue Event werden geladen