AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Künstler Paul Rüdisühli baut in Sursee an der längsten Kugelbahn der Welt

Lang, länger, Rüdisühlis Kugelbahn

Tag und Nacht arbeitet der Künstler Rüdisühli an seinem Lebenswerk.  | Bild: Christoph Leisibach

Sechs mal zwei Meter Grundfläche und eine Laufzeit von 15 Minuten, die riesige Kugelbahn von Paul Rüdisühli soll dereinst die längste der Welt sein.

10.10.2019 12:00, cle/sursee, 1 Kommentare

Mit 25 Jahren schwor sich Paul Rüdisühli, eine riesige Kugelbahn zu bauen. So riesig, dass sie mit 15 Minuten Laufzeit dereinst die längste der Welt sein soll. Anstoss dazu gab damals ein Samichlausbesuch: «Meine Kinder spielten während des Besuchs mit einer eigens gefertigten Kügelibahn. Der Chlaus war beeindruckt von deren Grösse und meinte, ich solle sie noch grösser bauen.»

Gesagt, getan: Seit nunmehr 14 Jahren arbeitet der Künstler Rüdisühli an seiner sechs auf zwei Meter grossen Drahtkonstruktion. Sie ist gewissermassen zu seiner Lebensaufgabe geworden: «Tag und Nacht hämmere und schweisse ich daran. Meine Arbeitstage dauern gut und gerne einmal über zwölf Stunden bis weit in die Nacht hinein.»

Von der schweisstreibenden Arbeit könne ihn nicht einmal der heilige Sonntag abhalten, fügt der gelernte Karosseriemechaniker mit schelmischem Grinsen an. Man merkt: Von gesellschaftlichen Zwängen hält er nicht gerade viel. An erster Stelle steht für ihn Kunst – und eben die Vision, die weltgrösste Kugelbahn zu erschaffen.

Eine Lebensaufgabe

Doch: Ein derart ambitioniertes Unterfangen erfordert entsprechenden Raum und vor allem auch Geld. «Ein normaler Job war nie etwas für mich.» Und trotzdem: Um die für seine Vision unabdingbare Ausstattung überhaupt finanzieren zu können, war Rüdisühli zwischendurch gezwungen, als Taxifahrer sein Geld zu verdienen.

Mittlerweile steht die Kugelbahn in Sursee: Im Wohnzimmer seiner Lebensgefährtin Irene Lang. Wo früher gutbürgerlich Sofa und Fernseher standen, zieren heute Werkbank, Schweissgerät, Gas- und Sauerstoffflaschen die Wand. Dazu Irene Lang: «Für mich ist dies überhaupt kein Problem. Ich unterstütze das Projekt, wo und wie ich nur kann.» Dank der finanziellen und ideellen Unterstützung durch seine Lebensgefährtin kann sich Paul Rüdisühli heute voll und ganz seinem Lebenswerk widmen.

Kugel bahnt sich ihren Weg

Passenderweise trägt die Kugelbahn den Titel «Vita». Es gäbe keine bessere Art, das Leben darzustellen, so Rüdisühli: «Die Kugel muss sich ihren Weg durch ein unüberschaubares Draht-Wirrwarr suchen. Plötzlich geht der Weg nach rechts oder links, unvermittelt nach oben oder unten – wie im richtigen Leben halt.»

Sei es das einstürzende World Trade Center, der rauchende Engel, der mit Palmenblättern überkrönte Ölbohrturm oder die vielen anderen, vielfach erst bei genauerem Hinsehen erkennbaren Szenerien – es handelt sich hierbei durchwegs um Themen, die den 57-jährigen Künstler in seinem bewegten Leben auf die eine oder andere Weise beschäftigt haben.

Im Moment treibt ihn aber vor allem eine Sache um: «Ich möchte nächstes Jahr damit fertig werden, pünktlich zu meinem Geburtstag.» Was danach mit der weltlängsten Kugelbahn passieren wird, ist noch nicht klar. Rüdisühlis Traum: «Schön wäre, wenn sie eines Tages in einem Kinderspital zu stehen käme.»

Vor dem Schweissen werden die Drahtteile genau zugeschnitten.  | Bild: Christoph Leisibach

Paul Rüdisühlis Kugelbahn steht im Wohnzimmer seiner Lebensgefährtin und misst sechs auf zwei Meter.  | Bild: Christoph Leisibach

Sursee

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Kommentare (1)

ANDRI | am 12.10.2019 um 16:54 Uhr
GOOD


Gansabhauet in Sursee – des einen Freud, des anderen Leid Eine Stadt im Gänse-Fieber Wie jedes Jahr fand in Sursee auch heuer die Gansabhauet statt. Dabei kam es mit dem Sieg einer Frau zu einer willkommenen Abwechslung. Neue Badmöbelkollektion «artisan» in Oberkirch glanzvoll enthüllt Langweilig wohnen war gestern In Kooperation mit der Firma talsee gestaltete das Ehepaar Ursi und Reto Grüter eine eigene Badmöbelkollektion, welche am Donnerstagabend bei Apéro und Livemusik festlich enthüllt wurde. Den goldenen Herbst noch einmal Revue passieren lassen Ein buntes Meer aus Blättern Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Der Oktober hat sich bereits verabschiedet, und der Winter naht mit unaufhaltsamen Schritten. Grund genug, um die letzten schönen Tage des goldenen Herbstes noch einmal ausgiebig zu geniessen, und sei es auch nur auf diesen Bildern. Swiss Ice Hockey Day in der Eishalle Sursee Stars und Sternchen gemeinsam auf dem Eis Am Sonntag fand in verschiedenen Schweizer Städten und Gemeinden, darunter auch in Sursee, der «Swiss Ice Hockey Day» statt, bei dem kleine Eishockey-Fans ihre Stars treffen konnten. Camping-Ausstellungen lockten viele Besucher nach St. Erhard und Dagmersellen Zwei auf einen Streich Das vielfältige Angebot der parallellaufenden Ausstellungen von alco Wohnmobile AG und Bushandel.ch AG ergänzte sich wunderbar. Das Jodlerchörli Heimelig am Gschweich Schlierbach zeigte sich von einer ganz neuen Seite Bunt wie der «Nachtexpress» Die bunte Mischung der beliebten SRF-Sendung «Nachtexpress» nahm sich das Jodlerchörli Heimeling am Gschweich Schlierbach zur Leitlinie in seinem Konzertprogramm. Vor vollem Haus in der Mehrzweckhalle Schlierbach wurde dem Publikum eine abwechslungreiche Show mit viel Musik und Spass geboten. Der Gewerbepark LBG in Schenkon feierte seine Eröffnung Platz für jedermann Zahlreiche Gäste wohnten der Eröffnung des Gewerbeparks LBG am Standort Schwyzermatt in Schenkon bei. Die zwei sechsstöckigen Kuben bieten Platz bis zu verschiedenen 100 Mietern. Halloween Dinner & Party auf dem Wasserschloss Wyher Ettiswil Schaurig-Schöne Partynacht (Verlosung) 1304 erstmals urkundlich erwähnt, im Hochmittelalter von Patrizierfamilien bewohnt, 1963 von einem Brand zerstört und nun wartet es auf dich! - Noxiris & Schloss Wyher laden ein zum Halloween Dinner & Party auf dem Wasserschloss Wyher. Regiolive.ch verlost 2x2 Gratis-Tickets für die Afterparty am Donnerstag, dem 31. Oktober, auf dem Schloss in Ettiswil. Open Mic Night im Kulturwerk 118 in Sursee Bühne frei für Künstlerinnen und Künstler Am Samstagabend war im «Kulti» vor allem gesanglich Einiges geboten. Die Neuuniformierung der Brass Band Feldmusik Winikon wurde als dreitägiges Fest zelebriert Mit Pauken und Trompeten ins neue Gewand Nach 28 Jahren war es vergangenes Wochenende so weit: Die Brass Band Feldmusik Winikon hielt in der Mehrzweckhalle Winikon ihr dreitägiges Neuuniformierungsfest ab.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Neue Event werden geladen