AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Am Junior Day bot die Galliker AG in Altishofen spannende Einblicke in ihre verschiedenen Lehrberufe

Selber mal einen LKW zu fahren war ein Highlight

Mit dem alljährlichen Junior Day möchte die Galliker AG in Altishofen vor allem den Jugendlichen die Welt der Logistik und ihre verschiedenen Lehrberufe näherbringen.

22.05.2019 13:00, dev, 0 Kommentare

Der Junior Day, welcher vergangenen Samstag zum zweiten Mal in der Galliker AG Altishofen stattfand, lockte weit über 300 Personen, davon 140 Jugendliche und Kinder, an. Bei ungefähr der Hälfte der Berufsinteressierten handelte es sich um Familien- angehörige von Mitarbeitenden der Galliker AG, bei der anderen Hälfte um auswärtige Interessierte.

«Das Ziel dieses Events ist es einerseits, gute Lernende zu finden und anzuwerben, andererseits aber den Jugendlichen Berufseinsichten zu bieten und dadurch besonders auch technische Berufe attraktiv zu machen», erklärt HR-Assistant Caroline Studer.

Derzeit werden rund 100 Lehrlinge in den 13 angebotenen Berufslehrgängen ausgebildet, wovon allein 20 vergangenen August starteten. In den letzten Jahren war dabei eine leichte Zunahme an weiblichen Auszubildenden in den technischen Berufen zu vermerken.

Marco Hofer, Berufsausbildner der technischen Berufe erklärt: «Vermutlich haben Frauen etwas Respekt vor grossen Fahrzeugen, während junge Männer darin eine Herausforderung sehen.»

Einmaliges Erlebnis

In einem Postenlauf durften die Jugendlichen spielerisch in Erstkontakt mit den vielfältigen Berufen treten. Jede Station präsentierte dabei kreativ einen Lehrgang. Während des Rundgangs konnte ein Präsent gebastelt werden, für welches die Jugendlichen an der Station der Kaufleute den Auftrag erfassten, bei den Logistikern die Einzelteile in den grossräumigen Lagerhallen kommissionierten, bei den Mechanikern die Objekte anfertigten und schliesslich bei den Lastwagenchauffeuren das Endprodukt ausliefern durften.

Dabei handelte es sich aber nicht um Modelle oder Spielzeuge, sondern die Jugendlichen durften sich, begleitet von einer Fahrlehrperson, tatsächlich in die grossen Lastwagen oder auch Personenwagen mit Anhänger setzen und eine Runde drehen – ein Highlight für Gross und Klein.

CEO Peter Galliker meinte dazu: «Mit der Fahrlehrperson, welche selbst mit Gas- und Bremspedal ausgestattet ist, hält sich das Risiko stark in Grenzen, der positive Effekt hingegen ist riesig. Da Lastwagen in der Öffentlichkeit mit Imageproblemen zu kämpfen haben, wollen wir den Jugendlichen zeigen, dass Lastwagen auch Spass machen können.»

Den strahlenden Gesichtern und leuchtenden Augen nach zu urteilen, ein weiteres gelungenes Unterfangen der Galliker AG. 

Sursee

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Der Informationsanlass am Donnerstagabend bei Auto Birrer Sursee zum Thema Wasserstoffmobilität war gut besucht Ein Anfang ist gemacht Wie funktioniert ein Wasserstoffauto? Wo kann ich tanken und wie weit komme ich mit einer Tankfüllung? Diese und viele weitere Fragen wurden am Informationsanlass der Auto Birrer Sursee kompetent beantwortet. Die Fröschenzunft lud am Sonntag zur beliebten Seniorenfasnacht ins Forum Triengen ein Indianer, Goldschürfer und Banditen Bei der Demaskierung an der Seniorenfasnacht Triengen gab es die ein oder andere Überraschung. Jubiläumsumzug lockte am Sonntag eine gewaltige Zuschauerzahl nach Roggliswil Ein riesen Spektakel Der Jubiläumsumzug anlässlich 75 Jahre Elfaver Roggliswil bot eine geniale, närrische Vorstellung, die viel Unterhaltung und Freude brachte. Am Samstag feierte die Guggenmusik «Wegerepflotscher» ihr 35-Jahr-Jubiläum Bunt, laut und wild Der Jubiläumsball der "Wegerepflotscher" gehörte sicher zu den irrsinnigsten Fasnachtsveranstaltungen in einem Dorf so klein wie Wikon. In Uffikon hat die Fasnacht bereits am Samstag Einzug gehalten Konfetti ist das Grösste Nach Spiel und Spass offerierte die Törbelerzunft Uffikon als Organisator der Kinderfasnacht jedem Kind ein Paar Wienerli mit Brot. Am Samstag massen sich in Oberkirch Musikschüler im Alter von 7 bis 20 Jahren Ein Tag im Zeichen der Musik Die Musikschüler überzeugten mit beachtlichem Können. Am Freitag fand der Fasnachtsball für Menschen mit Behinderung zum letzten Mal in Büron statt Eine Ära geht zu Ende «Geuggel» und maskierte Gruppen sorgten für fetzige Stimmung. Der Zürcher Beat Schlatter tritt Ende März mit «Die Bank-Räuber» in Sursee auf «Es ist unheimlich lässig, ein Stück oft zu spielen» Schauspieler, Komödiant und Drehbuchautor Beat Schlatter äussert sich im Interview über Sursee und seinen bevorstehenden Auftritt im Stadttheater. Worauf sich die Surseer bei «Die Bank-Räuber» freuen dürfen, verrät er unten im Video. Der Elternbildungsanlass zum Thema «Ausgang, Party, Alkohol & Co.» in Wauwil stiess auf grosses Interesse Mit den Jugendlichen das Gespräch suchen ist wichtig Welche Anzeichen bei Jugendlichen lassen auf Alkohol- und Drogenprobleme schliessen? Wie sollen Eltern am besten damit umgehen? Diese und weitere Fragen wurden am gut besuchten Elternbildungsanlass in Wauwil beantwortet. Am Donnerstagabend wurden zehn Leserinnen und Leser beschenkt Für ihre Treue belohnt Auch dieses Jahr durften sich je fünf Personen der Surentaler- und Oberwiggertaler-Leserschaft über eine Einladung in die Agentur Sursee freuen und einen Geschenkkorb entgegennehmen.
Neue Artikel werden geladen
zurück