AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Das Jodlerchörli Heimelig am Gschweich Schlierbach organisierte in Schlierbach zum 46. Mal das Jodler Rendez-vous

Jodellieder vom Feinsten

Das Quartett vom Jodlerchörli Heimelig am Gschweich – Ursula Rölli, Evelyn Bättig, Markus Müller, Jan Gehringer – singt das Lied «s’Feufi grad la si».  | Bild: Béatrice Wüst

Beim Jodler Rendez-vous in Schlierbach bewertete eine Jury die Darbietungen und gab den Künstlern wertvolle Tipps für deren Hauptauftritt am Zentralschweizerischen Jodlerfest, welches vom 28. bis 30 Juni in Horw stattfindet.

21.05.2019 13:00, bwu/sursee, 0 Kommentare

Bereits seit 46 Jahren organisiert das Jodlerchörli Heimelig am Gschweich Schlierbach mit dem Jodler Rendez-vouz erfolgreich das Expertisenkonzert in Schlierbach. Aufgrund einer Idee von Hans Hartmann entstand damals dieses Mini-Jodlerfest. Solojodlerinnen und Solojodler, Duette, Terzette, Quartette und Chöre möchten wissen, wo sie gesanglich stehen, wo sie ansetzen müssen, um sich am Zentralschweizerischen Jodlerfest in Horw eine möglichst gute Bewertung zu holen.

Die in den «Bestimmungen EJV (Eidgenössischer Jodlerverband) für die Wettvorträge an Jodlerfesten» festgelegten Regulative müssen befolgt werden. Sie geben gleichzeitig den Vortragenden Aufschluss, was bewertet wird: Tongebung/Aussprache, Rhythmik/Dynamik, Harmonische Reinheit und Gesamteindruck.

Letzten Freitag war es wieder so weit. Die Mehrzweckhalle in Schlierbach – in Konzertbestuhlung – war bis fast auf den letzten Platz besetzt. Hinten aufgestellt war das Podium für die sechs Jurymitglieder Yvonne Fend-Bruder, Patricia Dahinden-Sterchi, Trudy Ineichen-Lipp, André von Moos, Gody Studer, Franz-Markus Stadelmann, welche die Auftritte mit der Glocke einläuteten und aufmerksam das Geschehen auf der Bühne verfolgten.

Während der Darbietungen blieben die Saaltüren konsequent geschlossen, um eine möglichst ähnliche Atmosphäre wie bei den Jodelfesten zu schaffen. In der anschliessenden Bewertung durch die Jury erhielten die Vortragenden wichtige Ratschläge und Tipps, um ihren Wettvortrag optimieren zu können.

Laut Programm hatten sich 31 Gruppen und sechs Solojodlerinnen und -jodler angemeldet. Die Konzertbesucher wurden mit Jodelliedern vom Feinsten verwöhnt, das Niveau war allgemein hoch. Altbewährte und moderne Jodellieder wurden vorgetragen, die sich zu einem guten Mix zusammenfügten.

Die dargebotene Qualität lässt sich nicht nur durch die Freude am Singen erklären, sondern auch durch die regelmässige Probenarbeit, die sich immer wieder auf das Ziel kleines oder grosses Jodelfest ausrichtet. Das jahrelange gemeinsame und freundschaftliche Zusammenwirken tut das Seine dazu.

Durch das Programm des Abends führte Nadja Schwingruber, in sym-pathischer Art stellte sie die Sänger und Gruppen vor. Die Besucher und Teilnehmer schienen sich sehr wohl zu fühlen, ab und an erklang draussen ein Jodel.

Aus der Jodelhütte hörte man das zufriedene Miteinander, und von Zeit zu Zeit ertönten kurz zaghafte Melodien, die äusserst schnell von den anderen übernommen wurden und die Luft mit Jodelliedern füllten.

Der Jodlerklub Echo Baarburg aus Baar stellt sich der Jury und den Besuchern mit dem Wettlied «Uf em Heiwäg» von Jean Clémençon vor.  | Bild: Béatrice Wüst

Konzert | Sursee

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Stadttheater Olten: Vorschau «Saisoneröffnung» 13. September 2019 Heimischer Sound mit hochkarätigen Gästen Für die Saisoneröffnung 2019 hat das Stadttheater Olten ein einmaliges Konzert ausgestaltet: Am Freitag, 13. September, tritt die Big Band Olten zusammen mit Bandleader und Saxofonist Pepe Lienhard sowie mit der Sängerin Charlotte Heinke auf. Final-Event des neuen SWISS OpenWater-Cups und Wasserfest mit vielen Aktivitäten in Nottwil Spass in und auf dem Wasser Im Rahmen des polysportiven OpenWater-Days in Nottwil können im Seebad verschiedene Sportarten im und auf dem Wasser betrieben werden, so etwa die Stand-Up-Paddling-Relax-Tour. Eine regionale Steelband sorgt am Festbetrieb für karibische Ferienstimmung. Ausgang in der Region Zofingen Was läuft das Wochenende? Das Heitern ist vorbei, was jetzt? Startet vorbereitet in das Wochenende: Wir stellen wöchentlich eine Liste mit einigen Veranstaltungen und Ausgangsmöglichkeiten in der Nähe zusammen, damit ihr nie mehr etwas verpasst! Spiel und Spass, Berufsinseln, Dampfboote und gratis ÖV Dynamo Sempachersee hat einiges zu bieten Bald ist es soweit. Vom Donnerstag, 5. September bis Sonntag, 8. September, findet rund um den Sempachersee das grösste Volksfest der Region statt. An insgesamt zwölf Standorten erwartet das OK rund 40‘000 Besucher. Schöne Erfolge für die Mitglieder des Reitvereins Region Sursee an den Pferdesporttagen in Sursee Spannende Prüfungen «Im Venedig» Vom Mittwoch bis Sonntag fanden auf der Reitanlage «Im Venedig» in Sursee die diesjährigen Pferdesporttage Sursee statt. Mitglieder des Reitvereins Region Sursee absolvierten die Prüfungen mit grossem Erfolg. 26'000 Bewegungsfreudige unterwegs am SlowUp SlowUp Sempachersee zog die Massen an Am Sonntag begaben sich tausende bewegungsfreudige Velo- und Rollerblades-Fahrer auf die Strassen rund um den Sempachersee. Regiolive war hautnah mit dabei. Impressionen vom SlowUp 2019, sehen Sie in der grossen Fotogalerie. Ausgang in der Region Zofingen Was läuft das Wochenende? Das Heitern ist vorbei, was jetzt? Startet vorbereitet in das Wochenende: Wir stellen wöchentlich eine Liste mit einigen Veranstaltungen und Ausgangsmöglichkeiten in der Nähe zusammen, damit ihr nie mehr etwas verpasst! Powerdays Knutwil - Tractor Pulling Die besten und spektakulärsten Bilder Am Wochenende bebte auf der Knutwiler Höhe die Erde. Die besten und spektakulärsten Bilder der Powerdays, sehen Sie in der grossen Regiolive-Fotogalerie. Surentaler Nachwuchsschwinget in Triengen am Sonntag 23 Surentaler Talente treten in der Heimat an Am Sonntag, 18. August, findet auf dem Sportplatz beim Schulhaus Hofacker in Triengen bereits der 32. Nachwuchsschwingertag statt. Nächste Woche kämpft der Landschaftsgärtner Fabian Hodel (22) aus Oberkirch in Kasan um Berufs-WM-Gold «Wir können flexibler reagieren» Vom 22. bis 27. August werden im russischen Kasan die WorldSkills ausgetragen, die alle zwei Jahre stattfindenden Weltmeisterschaften der Berufsleute. Mit dabei ist unter anderen der Landschaftgärtner Fabian Hodel aus Oberkirch.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Neue Event werden geladen