AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Dreikönigskuchen von Stocker, Koller, Weibel, Künzli, Fischer und Surchat im Test

Welcher Bäcker trägt die Krone?

 | Bild: SW

Der 6. Januar ist Dreikönigstag. An diesem Tag werden traditionell Dreikönigskuchen verspeist. In Sursee mit gut 9900 Einwohnern gibt es so manche Bäckerei. Doch bei welchem Beck gibt es besonders gute Königskuchen? Die Regiolive-Redaktion machte die Kostprobe. Es wurden sechs Königskuchen von verschiedenen Bäckereien gekostet.

07.01.2019 10:20, sw/sursee, 1 Kommentare

Mit oder ohne Rosinen, oder doch lieber mit Schokolade? In 4er-, 6er-, 8er- oder 10er-Ausführung, die Vielfalt an Dreikönigskuchen ist gross. Am 6. Januar darf das süsse Brot auf Schweizer Tischen nicht fehlen. Auch bei der Arbeit, sei es im Büro, in der Werkstatt oder in der Praxis, hält der Brauch Einzug. Vielerorts werden Dreikönigskuchen schon Tage im Voraus gekauft und genüsslich verspeist. Schliesslich sind sie ja nur einmal im Jahr erhältlich. Die Regiolive-Redaktion wollte wissen, bei welcher Bäckerei es besonders gute Königskuchen gibt. In sechs Bäckereien in Sursee wurden Dreikönigskuchen mit Rosinen gekauft: Bäckerei Konditorei Stocker, Café Koller, Bäckerei Konditorei Weibel, Künzli Bäckerei, Conditorei Fischer und Café-Confiserie Surchat.

Geschmacklich gut bis sehr gut

Über den Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, ebenso über das Aussehen. Nicht überraschend fiel das Ergebnis denn auch unterschiedlich aus. Was für den einen appetitanregend aussah, war für den anderen zu viel der Zuckerstreusel. Was für den einen lieblos und uninspiriert wirkte, war für den anderen elegant und gluschtig. Einige Dreikönigskuchen kamen sehr blass und unförmig daher, andere wiederum waren mit einer gesunden Bräune versehen und wurden schick präsentiert. Die Geschmackspalette reichte von trocken und fad über luftig und feucht bis süss. Auch etwas zu süsse Kuchen waren darunter, ebenso solche mit weniger und mehr Biss. Manche wurden als zu teigig empfunden. Das Spektrum war gross. Doch festgehalten werden kann: Absolut geniessbar waren alle; die Königskuchen waren geschmacklich gut bis sehr gut.

Welche Bäckerei macht das Rennen? 

Für das Erscheinungsbild, den Geschmack und die Konsistenz konnten die Jury-Teilnehmer jeweils null bis drei Punkte verteilen. Interessiert es Sie nun auch, welche Bäckereien mit ihren Dreikönigskuchen auf das Siegerpodest steigen dürfen? Dann lüften wir doch das Geheimnis: Auf Platz drei schaffte es der Königskuchen der Conditorei Fischer. Auf Platz zwei rangiert jener der Künzli Bäckerei. Und Sieger und somit der Dreikönigskuchen, welcher bei der Regiolive-Redaktion am besten ankam, ist jener des Café Koller. Dieser ist luftig, fein, gut im Geschmack, gleichmässig geformt und mit appetitanregendem Erscheinungsbild. Regiolive Sursee gratuliert recht herzlich zum besten Dreikönigskuchen.

Genuss | Kochen | Sursee | Test

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Kommentare (1)

Köbi | am 07.01.2019 um 16:49 Uhr
Da läuft einem gleich das Wasser im Mund zusammen! Gute Idee.


29. Auto Wyder Cup Sursee Badminton auf höchstem Niveau Am Samstag 23. und Sonntag 24. März findet in der Stadthalle Sursee der traditionelle Auto Wyder Cup statt. Über 230 Badminton-Spielerinnen und Spieler werden am Turnier teilnehmen. Eine Festwirtschaft wird für das kulinarische Wohl sorgen. Jahreskonzerte des Jodlerklubs Nottwil am 29. März und 30. März «Glücksmomänt» erleben Stimmkünstler Martin O. taucht Oberkircher Gemeindesaal in Klangwelten Ein Mann und seine Stimme Der Jodelklub Sursee lud zum Jodler-Obe im Campus Sursee in Oberkirch ein Den Lauf des Tages in Jodelliedern dargestellt Die Auto Birrer AG lud zur grossen Frühlingsausstellung «Oldtimer-Traktoren-Treffen» Bier-Kultur, ein Irish Konzert oder eine lyrische Diffamierung – was darf es sein? Beer & Dine, Irish Party oder Hip-Hop Battlenight Haben Sie noch nichts vor am Wochenende? Wie wär es mit einem Beer & Dine, einer Irish Party oder einer Hip-Hop Battlenight. Regiolive mit allen Infos zu drei tollen Events am St. Patrick’s Day. Gefeiert bis zum bitteren Ende Schluss-Akt Böögverbrennen Noch ein letztes Mal Konfetti, Guggenmusik und Party. Die Fasnacht in Sursee wird traditionell mit dem Böögverbrennen beendet. Noch einmal strömten zahlreiche Fasnachtsbegeisterte ins Städtli, um dem letzten Akt beizuwohnen. Sonne, Wind und bunte Nummern Zünftiger Fasnachts-Umzug am Güdisdienstag 51 kreative Nummern begeistern am jährlichen Heini-Umzug das Publikum. Bei herrlichem Wetter, zierten viele und bunte Fasnächtler die Strassen und Gassen Sursees. Impressionen dazu, finden Sie in der rüüdigen Fotogalerie. Das 33. Monsterkonzert mit 27 Nummern begeistert die Massen Wenn das Städtli zum Fasnachtstempel wird Der Fasnachts-Samstag hat Tradition. Das 33. Monsterkonzert lockte unzählige Fasnachtsbegeisterte ins Städtli. Am Corso, organisiert durch die Guggsurruugger, waren 27 Nummern, Guggenmusiken und Wagen am Start. Gefeiert wurde bis weit nach Mitternacht. Bilder dazu, finden Sie im Video und in der rüüdigen Fotogalerie. Grosses Gedränge und gute Laune in Dagmersellen 52 Nummern am Häppere-Umzug Petrus meinte es gut - am Samstag in Dagmersellen. Keine Regentropfen, dafür umso mehr Konfetti, regnete es vom Himmel. Das Publikum am Strassenrand genoss den Häppere-Umzug in vollen Zügen. 52 Nummern, darunter 19 Guggenmusiken waren am Start. Bilder dazu, in der grossen Fotogalerie.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Neue Event werden geladen