AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Dreikönigskuchen von Stocker, Koller, Weibel, Künzli, Fischer und Surchat im Test

Welcher Bäcker trägt die Krone?

 | Bild: SW

Der 6. Januar ist Dreikönigstag. An diesem Tag werden traditionell Dreikönigskuchen verspeist. In Sursee mit gut 9900 Einwohnern gibt es so manche Bäckerei. Doch bei welchem Beck gibt es besonders gute Königskuchen? Die Regiolive-Redaktion machte die Kostprobe. Es wurden sechs Königskuchen von verschiedenen Bäckereien gekostet.

07.01.2019 10:20, sw/sursee, 1 Kommentare

Mit oder ohne Rosinen, oder doch lieber mit Schokolade? In 4er-, 6er-, 8er- oder 10er-Ausführung, die Vielfalt an Dreikönigskuchen ist gross. Am 6. Januar darf das süsse Brot auf Schweizer Tischen nicht fehlen. Auch bei der Arbeit, sei es im Büro, in der Werkstatt oder in der Praxis, hält der Brauch Einzug. Vielerorts werden Dreikönigskuchen schon Tage im Voraus gekauft und genüsslich verspeist. Schliesslich sind sie ja nur einmal im Jahr erhältlich. Die Regiolive-Redaktion wollte wissen, bei welcher Bäckerei es besonders gute Königskuchen gibt. In sechs Bäckereien in Sursee wurden Dreikönigskuchen mit Rosinen gekauft: Bäckerei Konditorei Stocker, Café Koller, Bäckerei Konditorei Weibel, Künzli Bäckerei, Conditorei Fischer und Café-Confiserie Surchat.

Geschmacklich gut bis sehr gut

Über den Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, ebenso über das Aussehen. Nicht überraschend fiel das Ergebnis denn auch unterschiedlich aus. Was für den einen appetitanregend aussah, war für den anderen zu viel der Zuckerstreusel. Was für den einen lieblos und uninspiriert wirkte, war für den anderen elegant und gluschtig. Einige Dreikönigskuchen kamen sehr blass und unförmig daher, andere wiederum waren mit einer gesunden Bräune versehen und wurden schick präsentiert. Die Geschmackspalette reichte von trocken und fad über luftig und feucht bis süss. Auch etwas zu süsse Kuchen waren darunter, ebenso solche mit weniger und mehr Biss. Manche wurden als zu teigig empfunden. Das Spektrum war gross. Doch festgehalten werden kann: Absolut geniessbar waren alle; die Königskuchen waren geschmacklich gut bis sehr gut.

Welche Bäckerei macht das Rennen? 

Für das Erscheinungsbild, den Geschmack und die Konsistenz konnten die Jury-Teilnehmer jeweils null bis drei Punkte verteilen. Interessiert es Sie nun auch, welche Bäckereien mit ihren Dreikönigskuchen auf das Siegerpodest steigen dürfen? Dann lüften wir doch das Geheimnis: Auf Platz drei schaffte es der Königskuchen der Conditorei Fischer. Auf Platz zwei rangiert jener der Künzli Bäckerei. Und Sieger und somit der Dreikönigskuchen, welcher bei der Regiolive-Redaktion am besten ankam, ist jener des Café Koller. Dieser ist luftig, fein, gut im Geschmack, gleichmässig geformt und mit appetitanregendem Erscheinungsbild. Regiolive Sursee gratuliert recht herzlich zum besten Dreikönigskuchen.

Genuss | Sursee | Test

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Kommentare (1)

Köbi | am 07.01.2019 um 16:49 Uhr
Da läuft einem gleich das Wasser im Mund zusammen! Gute Idee.


Der Informationsanlass am Donnerstagabend bei Auto Birrer Sursee zum Thema Wasserstoffmobilität war gut besucht Ein Anfang ist gemacht Wie funktioniert ein Wasserstoffauto? Wo kann ich tanken und wie weit komme ich mit einer Tankfüllung? Diese und viele weitere Fragen wurden am Informationsanlass der Auto Birrer Sursee kompetent beantwortet. Die Fröschenzunft lud am Sonntag zur beliebten Seniorenfasnacht ins Forum Triengen ein Indianer, Goldschürfer und Banditen Bei der Demaskierung an der Seniorenfasnacht Triengen gab es die ein oder andere Überraschung. Jubiläumsumzug lockte am Sonntag eine gewaltige Zuschauerzahl nach Roggliswil Ein riesen Spektakel Der Jubiläumsumzug anlässlich 75 Jahre Elfaver Roggliswil bot eine geniale, närrische Vorstellung, die viel Unterhaltung und Freude brachte. Am Samstag feierte die Guggenmusik «Wegerepflotscher» ihr 35-Jahr-Jubiläum Bunt, laut und wild Der Jubiläumsball der "Wegerepflotscher" gehörte sicher zu den irrsinnigsten Fasnachtsveranstaltungen in einem Dorf so klein wie Wikon. In Uffikon hat die Fasnacht bereits am Samstag Einzug gehalten Konfetti ist das Grösste Nach Spiel und Spass offerierte die Törbelerzunft Uffikon als Organisator der Kinderfasnacht jedem Kind ein Paar Wienerli mit Brot. Am Samstag massen sich in Oberkirch Musikschüler im Alter von 7 bis 20 Jahren Ein Tag im Zeichen der Musik Die Musikschüler überzeugten mit beachtlichem Können. Am Freitag fand der Fasnachtsball für Menschen mit Behinderung zum letzten Mal in Büron statt Eine Ära geht zu Ende «Geuggel» und maskierte Gruppen sorgten für fetzige Stimmung. Der Zürcher Beat Schlatter tritt Ende März mit «Die Bank-Räuber» in Sursee auf «Es ist unheimlich lässig, ein Stück oft zu spielen» Schauspieler, Komödiant und Drehbuchautor Beat Schlatter äussert sich im Interview über Sursee und seinen bevorstehenden Auftritt im Stadttheater. Worauf sich die Surseer bei «Die Bank-Räuber» freuen dürfen, verrät er unten im Video. Der Elternbildungsanlass zum Thema «Ausgang, Party, Alkohol & Co.» in Wauwil stiess auf grosses Interesse Mit den Jugendlichen das Gespräch suchen ist wichtig Welche Anzeichen bei Jugendlichen lassen auf Alkohol- und Drogenprobleme schliessen? Wie sollen Eltern am besten damit umgehen? Diese und weitere Fragen wurden am gut besuchten Elternbildungsanlass in Wauwil beantwortet. Am Donnerstagabend wurden zehn Leserinnen und Leser beschenkt Für ihre Treue belohnt Auch dieses Jahr durften sich je fünf Personen der Surentaler- und Oberwiggertaler-Leserschaft über eine Einladung in die Agentur Sursee freuen und einen Geschenkkorb entgegennehmen.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Neue Event werden geladen