AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Der Turnerabend des STV Sursee in der Stadthalle Sursee hielt einige Überraschungen bereit

Turner-Jackpot in der Stadthalle

04.12.2018 12:00, jwy/sursee, 0 Kommentare

Wer kennt ihn nicht, den Traum vom grossen Jackpot, der unser Leben verändern soll? Der grosse Gewinn war auch das zentrale Thema des STV Sursee. So stand der diesjährige Turnerabend am Samstag in der Stadthalle Sursee unter dem Motto «Jackpot».

Das ungleiche Ehepaar Häfeli-Meier führte mit Wortwitz und viel Schauspielerischer Freude durch den Abend. Nach dem Gewinn einer Kreuzfahrt begab sich das zeternde Paar an Bord eines Kreuzfahrtschiffs. Dort kamen dann Schlag auf Schlag die geschickten Turner als Stationen der Reise zum Zug.

Zum Start müssen bei einem Dampfer vor der Abfahrt die Kessel beheizt und für genügend Dampfdruck gesorgt werden. Diese Aufgabe kam den Geräteturner-Knaben zu. Mit einem ansteckenden Lachen brachten sie die MS Sursia auf Kurs, und mit Volldampf ging es weiteren Zielen entgegen.

Zu Wasser und zu Land

Die anmutig und federleicht auf der Bugwelle tänzelnden Delfine wurden von der Trampolin-Jugi verkörpert. Und wie es auf einem Touristendampfer so ist, gibt es für jeden Bereich eine zuständige Truppe.

Auf der Dschungel-Insel traf das Ehepaar Häfeli auf prachtvoll, süss verkleidete Muki- und Kitu-Turnerinnen. Jedes Kind hatte ein eigenes Tierkostüm, alle strahlten, und ein hörbares «Jööh!» ging durch die Zuschauerreihen. Der Brennpunkt der Urlaubsreise war dann der Aussenpool. Während Frau Häfeli auf dem Liegestuhl keine Ruhe gegönnt wurde, zeigten die jungen Geräteturnerinnen eine tolle Show.

Währenddessen hatte die Küchencrew tief auf dem Orlopdeck allerhand zu tun. Mit der Nummer «Küchen-Akrobatik» begeisterten die im Schwarzlicht agierenden Leichtathleten mit einer witzigen, kreativen Choreografie. Nach der Pause folgten weitere Nummern. So war die Rettungsübung genauso Thema wie auch der doppelt gebuchte Tanzsaal der MS Sursia.

Doch der Frauenturnverein und die Männerriege wussten sich in Szene zu setzen und kamen beide in Kooperation zum Handkuss. Frau Häfeli bekam der gebuchte Tanzkurs indes nicht so gut. Sie musste sich in die geschickten Hände des artistischen Ärzteteams begeben. Mit ein paar Tropfen Whiskey aus der Flasche des Göttergatten konnte auch dieses Problem behoben werden.

Jackpot zum Kapitänsdinner

Nicht ganz so einfach gestaltete sich die Vorbereitung für den Ball zum Kapitänsdinner. Die Putzequipe der «Gymnastik Bühne» legte eine feurige Show hin und performte selbstbewusst und mit viel Sex-Appeal. Graziös und elegant war auch der «Cirque du Sursia», der auf dem Trampolin brillieren konnte.

Nach der grossen Putzaktion war dann auch die Bühne bereit für den fulminanten Schluss und die Preisverleihung, bei der auch die Zuschauer abräumen konnten. Das Ehepaar Häfeli-Meier kam dazu wieder zum Handkuss und räumte den Jackpot ab, sehr zur Freude der Zuschauer.

Der grosse Jackpot für eine Kleinstadt wie Sursee war aber sicher das Schlussbild. Viele talentierte Sportler strahlten nach einer fulminanten, gelungenen Show um die Wette. Da kann man nur eines sagen: «Spiel, Satz und Sieg» – oder einfach «Jackpot!»

Sursee

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Impressionen des spektakulären Beachvolleyball-Turniers in der Altstadt Sursee Fotogalerie Städtlibeach Sursee Die Altstadt von Sursee war am Wochenende Schauplatz des traditionellen Städtlibeach. Die 20. Ausgabe des Events liess nichts zu wünschen übrig. Bei fantastischem Wetter und herrlichen Temperaturen lieferten sich Vereine, Firmen, Junioren und nationale Cracks spektakuläre Ballwechsel. Regiolive mit einer grossen Bildergalerie. Attraktiven Ballsport, beste Unterhaltung und kulinarische Leckerbissen Das Städtlibeach Sursee 2019 Vier Tage lang Beachvolley in der Altstadt von Sursee. Am Fronleichnam-Wochenende findet das traditionelle Städtlibeach statt. Heuer bereits zum 20. Mal. Regiolive geht auf Stimmenfang und zeigt die einzigartige Atmosphäre im Städtli Sursee. Wandertag mit Entdeckungen und Genuss im Rahmen von «200 Jahre Mauensee» «Tolles, einmaliges Erlebnis» Über 300 Kinder und Erwachsene nahmen am Wandertag im Rahmen von "200 Jahre Mauensee" teil und wanderten von Posten zu Posten durch die Gemeinde. Der Gasthof St. Niklaus in Geuensee wird am 6. Juli wiedereröffnet Ein Treffpunkt für das Dorf Der Gasthof St. Niklaus eröffnet wieder in gut zwei Wochen und bietet neben einer frischen und gutbürgerlichen Küche auch ein familienfreundliches Ambiente mit Kinderspielplatz. «Ein Lächeln auf die Lippen zaubern» Gans-Kreisel begeistert die Bevölkerung Elias Zürcher verzückt mit seiner Kunst im Münsterkreisel in Sursee. Mit selbst gebauten Gänsen aus Holz, wertet der 26-Jährige Künstler den kahlen Kreisel auf. Bei der Stadt Sursee und der Bevölkerung kommt die Aktion gut an. Spanien, Frankreich, Portugal oder Griechenland Wohin gehen die Menschen in Sursee in die Ferien? Die Sommerferien stehen vor der Tür. Doch, wohin gehen die Menschen in der Region Sursee in die Ferien? Was machen Sie? Strand- und Badeferien? Regiolive hörte sich in Sursee einmal um. Die Jubiläumsausgabe verspricht hochklassigen Ballsport und beste Unterhaltung 20 Jahre Surseer Städtlibeach Am Fronleichnams-Wochenende sorgt das legendäre Städtlibeach in der Altstadt von Sursee für viel Unterhaltung und Sport auf höchstem Niveau. Bei der Jubiläumsausgabe sind wiederum die beliebten Vereins- und Firmenturniere auf dem Programm, sowie ein Exhibition-Spiel mit ehemaligen Schweizer Beachvolleyball-Cracks. Die Praxis für Akupunktur & Traditionelle Chinesische Medizin in Sursee feiert ihr 15-jähriges Bestehen Zum Wohle der Patienten White Dinner Sursee Ein Picknick der ganz besonderen Art Am Samstag, 15. Juni findet in der Altstadt von Sursee zum ersten Mal ein White Dinner statt. Der Verein Gewerbe Region Sursee lädt Jung und Alt aus der Region, zu einem einzigartigen Event in traumhafter Atmosphäre unter freiem Himmel ein. Die Familie Gilli öffnete am Sonntag die Türen ihres Hofes in Triengen Vom Spargelfeld direkt in den Hühnerstall Was ist eigentlich das Besondere am Spargelanbau? Wo genau wachsen die saftigen Erdbeeren? Und wie geht es im Hühnerstall zu und her? Antworten auf diese und viele weitere Fragen bot die Familie Gilli am Sonntag, 2. Juni, in Triengen.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Neue Event werden geladen