AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Der Turnerabend des STV Sursee in der Stadthalle Sursee hielt einige Überraschungen bereit

Turner-Jackpot in der Stadthalle

04.12.2018 12:00, jwy/sursee, 0 Kommentare

Wer kennt ihn nicht, den Traum vom grossen Jackpot, der unser Leben verändern soll? Der grosse Gewinn war auch das zentrale Thema des STV Sursee. So stand der diesjährige Turnerabend am Samstag in der Stadthalle Sursee unter dem Motto «Jackpot».

Das ungleiche Ehepaar Häfeli-Meier führte mit Wortwitz und viel Schauspielerischer Freude durch den Abend. Nach dem Gewinn einer Kreuzfahrt begab sich das zeternde Paar an Bord eines Kreuzfahrtschiffs. Dort kamen dann Schlag auf Schlag die geschickten Turner als Stationen der Reise zum Zug.

Zum Start müssen bei einem Dampfer vor der Abfahrt die Kessel beheizt und für genügend Dampfdruck gesorgt werden. Diese Aufgabe kam den Geräteturner-Knaben zu. Mit einem ansteckenden Lachen brachten sie die MS Sursia auf Kurs, und mit Volldampf ging es weiteren Zielen entgegen.

Zu Wasser und zu Land

Die anmutig und federleicht auf der Bugwelle tänzelnden Delfine wurden von der Trampolin-Jugi verkörpert. Und wie es auf einem Touristendampfer so ist, gibt es für jeden Bereich eine zuständige Truppe.

Auf der Dschungel-Insel traf das Ehepaar Häfeli auf prachtvoll, süss verkleidete Muki- und Kitu-Turnerinnen. Jedes Kind hatte ein eigenes Tierkostüm, alle strahlten, und ein hörbares «Jööh!» ging durch die Zuschauerreihen. Der Brennpunkt der Urlaubsreise war dann der Aussenpool. Während Frau Häfeli auf dem Liegestuhl keine Ruhe gegönnt wurde, zeigten die jungen Geräteturnerinnen eine tolle Show.

Währenddessen hatte die Küchencrew tief auf dem Orlopdeck allerhand zu tun. Mit der Nummer «Küchen-Akrobatik» begeisterten die im Schwarzlicht agierenden Leichtathleten mit einer witzigen, kreativen Choreografie. Nach der Pause folgten weitere Nummern. So war die Rettungsübung genauso Thema wie auch der doppelt gebuchte Tanzsaal der MS Sursia.

Doch der Frauenturnverein und die Männerriege wussten sich in Szene zu setzen und kamen beide in Kooperation zum Handkuss. Frau Häfeli bekam der gebuchte Tanzkurs indes nicht so gut. Sie musste sich in die geschickten Hände des artistischen Ärzteteams begeben. Mit ein paar Tropfen Whiskey aus der Flasche des Göttergatten konnte auch dieses Problem behoben werden.

Jackpot zum Kapitänsdinner

Nicht ganz so einfach gestaltete sich die Vorbereitung für den Ball zum Kapitänsdinner. Die Putzequipe der «Gymnastik Bühne» legte eine feurige Show hin und performte selbstbewusst und mit viel Sex-Appeal. Graziös und elegant war auch der «Cirque du Sursia», der auf dem Trampolin brillieren konnte.

Nach der grossen Putzaktion war dann auch die Bühne bereit für den fulminanten Schluss und die Preisverleihung, bei der auch die Zuschauer abräumen konnten. Das Ehepaar Häfeli-Meier kam dazu wieder zum Handkuss und räumte den Jackpot ab, sehr zur Freude der Zuschauer.

Der grosse Jackpot für eine Kleinstadt wie Sursee war aber sicher das Schlussbild. Viele talentierte Sportler strahlten nach einer fulminanten, gelungenen Show um die Wette. Da kann man nur eines sagen: «Spiel, Satz und Sieg» – oder einfach «Jackpot!»

Sursee

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


29. Auto Wyder Cup Sursee Badminton auf höchstem Niveau Am Samstag 23. und Sonntag 24. März findet in der Stadthalle Sursee der traditionelle Auto Wyder Cup statt. Über 230 Badminton-Spielerinnen und Spieler werden am Turnier teilnehmen. Eine Festwirtschaft wird für das kulinarische Wohl sorgen. Jahreskonzerte des Jodlerklubs Nottwil am 29. März und 30. März «Glücksmomänt» erleben Stimmkünstler Martin O. taucht Oberkircher Gemeindesaal in Klangwelten Ein Mann und seine Stimme Der Jodelklub Sursee lud zum Jodler-Obe im Campus Sursee in Oberkirch ein Den Lauf des Tages in Jodelliedern dargestellt Die Auto Birrer AG lud zur grossen Frühlingsausstellung «Oldtimer-Traktoren-Treffen» Bier-Kultur, ein Irish Konzert oder eine lyrische Diffamierung – was darf es sein? Beer & Dine, Irish Party oder Hip-Hop Battlenight Haben Sie noch nichts vor am Wochenende? Wie wär es mit einem Beer & Dine, einer Irish Party oder einer Hip-Hop Battlenight. Regiolive mit allen Infos zu drei tollen Events am St. Patrick’s Day. Drei Chöre laden ein zum Chorkonzert «Laudate Dominum» in Sursee und Altishofen Gespannt auf die Uraufführung Gefeiert bis zum bitteren Ende Schluss-Akt Böögverbrennen Noch ein letztes Mal Konfetti, Guggenmusik und Party. Die Fasnacht in Sursee wird traditionell mit dem Böögverbrennen beendet. Noch einmal strömten zahlreiche Fasnachtsbegeisterte ins Städtli, um dem letzten Akt beizuwohnen. Sonne, Wind und bunte Nummern Zünftiger Fasnachts-Umzug am Güdisdienstag 51 kreative Nummern begeistern am jährlichen Heini-Umzug das Publikum. Bei herrlichem Wetter, zierten viele und bunte Fasnächtler die Strassen und Gassen Sursees. Impressionen dazu, finden Sie in der rüüdigen Fotogalerie. Das 33. Monsterkonzert mit 27 Nummern begeistert die Massen Wenn das Städtli zum Fasnachtstempel wird Der Fasnachts-Samstag hat Tradition. Das 33. Monsterkonzert lockte unzählige Fasnachtsbegeisterte ins Städtli. Am Corso, organisiert durch die Guggsurruugger, waren 27 Nummern, Guggenmusiken und Wagen am Start. Gefeiert wurde bis weit nach Mitternacht. Bilder dazu, finden Sie im Video und in der rüüdigen Fotogalerie.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Neue Event werden geladen