AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Beste Stimmung herrschte beim Fasnachtsumzug am Samstagnachmittag in Dagmersellen

Vielseitig bunt ging’s mächtig rund

56 Teilnehmergruppen, davon 18 Guggenmusiken, sorgten neben dem herrlichen Frühlingswetter für gute Laune.

23.02.2020 12:34, cbu/sursee, 0 Kommentare

Samstagnachmittag, die Sonne schien. Beste Stimmung und freudige Erwartung herrschten unter der gewaltigen Zuschauerschar, die sich in Dagmersellen eingefunden hatte, um dem diesjährigen Häppere-Umzug beizuwohnen.

56 Teilnehmergruppen zu Fuss, auf dem Wagen, mit Musikinstrumenten, Konfetti, Bonbons, Alkohol oder was auch immer bewaffnet, präsentierten sich in meist äusserst origineller Aufmachung. Da gab es zum Beispiel den überdimensionalen Wolf der Häpperezunft zu bestaunen, die tollen Grinde der Moosschränzer Wauwil-Egolzwil und der Sträggelebrätscher Strengelbach, aber auch die fantasievollen Masken der Urisk Reiden oder der Oberdorf City Grosswangen. Nasebohrende Hexen und laufende Bäume waren ebenso anzutreffen wie Wikinger – sorry, Rickinger – im Drachenboot. Und immer wieder tauchte Greta Thunberg irgendwo auf. Überhaupt widmeten sich relative viele Wagen dem Umweltschutz, während zum Corona-Virus allenfalls einige blau-grüne Monster-Viren, wenn es denn solche waren, im Publikum herumwuselten.

Wer noch nicht vom Fasnachts-Virus infiziert war, der wurde spätestens von den flotten Rhythmen der 18 Guggenmusiken angesteckt, die alles gaben, um den Umzug musikalisch aufzumischen. Auch die vielen Kinder, die geduldig am Strassenrand ausharrten, strahlten. Durften sie sich doch über haufenweise Zückerli freuen und mit vollen Taschen beladen nach Hause gehen.

So kam der Anlass entgegen des diesjährigen Mottos der Häppereschweller «Totkäppchen und die Gebrüder Schlimm» wunderbar vielseitig, heiter und bunt daher. Noch lange, nachdem die Zunftmeisterfamilie um Arranius I. alias Toni Wyss mit Frau Sarah und den beiden Kindern Nico und Emma, in einer riesigen Kartoffel das Schlusslicht bildete und Gschwellti statt Sugus reichte, wurde auf der Partymeile entlang der Hauptstrasse oder auf dem Häppereball in der Chrüzmatthalle gefeiert.

Galerie | Neues aus der Region | Sursee

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


In Schlierbach fand am Sonntagnachmittag der Fasnachtsumzug statt Viel Hintergründiges und Wildes zu bestaunen Wilde, aber auch mit viel Scharfsinn gestaltete Sujets waren unter den 33 Teilnehmergruppen vertreten. Sursees Altstadt brodelte am Samstag beim Monsterkonzert an der Städtlifasnacht Ein Städtli ausser Rand und Band Tausende von maskierten und feierfreudigen Fasnächtlern trafen sich am Samstagabend im Städtli Sursee zum Monsterkonzert an der Städtlifasnacht. Auf drei Bühnen heizten die verschiedenen Guggenmusiken und Kleinformationen ein. Der Informationsanlass am Donnerstagabend bei Auto Birrer Sursee zum Thema Wasserstoffmobilität war gut besucht Ein Anfang ist gemacht Wie funktioniert ein Wasserstoffauto? Wo kann ich tanken und wie weit komme ich mit einer Tankfüllung? Diese und viele weitere Fragen wurden am Informationsanlass der Auto Birrer Sursee kompetent beantwortet. Die Fröschenzunft lud am Sonntag zur beliebten Seniorenfasnacht ins Forum Triengen ein Indianer, Goldschürfer und Banditen Bei der Demaskierung an der Seniorenfasnacht Triengen gab es die ein oder andere Überraschung. Jubiläumsumzug lockte am Sonntag eine gewaltige Zuschauerzahl nach Roggliswil Ein riesen Spektakel Der Jubiläumsumzug anlässlich 75 Jahre Elfaver Roggliswil bot eine geniale, närrische Vorstellung, die viel Unterhaltung und Freude brachte. Am Samstag feierte die Guggenmusik «Wegerepflotscher» ihr 35-Jahr-Jubiläum Bunt, laut und wild Der Jubiläumsball der "Wegerepflotscher" gehörte sicher zu den irrsinnigsten Fasnachtsveranstaltungen in einem Dorf so klein wie Wikon. In Uffikon hat die Fasnacht bereits am Samstag Einzug gehalten Konfetti ist das Grösste Nach Spiel und Spass offerierte die Törbelerzunft Uffikon als Organisator der Kinderfasnacht jedem Kind ein Paar Wienerli mit Brot. Am Samstag massen sich in Oberkirch Musikschüler im Alter von 7 bis 20 Jahren Ein Tag im Zeichen der Musik Die Musikschüler überzeugten mit beachtlichem Können. Am Freitag fand der Fasnachtsball für Menschen mit Behinderung zum letzten Mal in Büron statt Eine Ära geht zu Ende «Geuggel» und maskierte Gruppen sorgten für fetzige Stimmung. Der Zürcher Beat Schlatter tritt Ende März mit «Die Bank-Räuber» in Sursee auf «Es ist unheimlich lässig, ein Stück oft zu spielen» Schauspieler, Komödiant und Drehbuchautor Beat Schlatter äussert sich im Interview über Sursee und seinen bevorstehenden Auftritt im Stadttheater. Worauf sich die Surseer bei «Die Bank-Räuber» freuen dürfen, verrät er unten im Video.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Aufgrund der Corona-Situation sind die Angaben in unserer Agenda ohne Gewähr.
Neue Event werden geladen