AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Ausführliche Vorschau

Stadttheater Olten Spielplan: Saison 20/21

 | Bild: zvg

Nach dem Stillstand kann nun der Betrieb im Stadttheater Olten wieder aufgenommen werden und die seit langem geplante Spielzeit 20/21 publiziert werden. Sie führt einmal mehr einen spannenden Mix aus Tradition und Moderne, aus Loka­lität und Weltgrösse, aus Humor und Ernst fort. Diese einzigartige Mischung bietet einem jeden das passende Programm.

08.06.2020 09:15, zvg; bang, 0 Kommentare

Das neue Layout des Spielplans der kommenden Saison macht es deutlich: Das Programm im Stadt­ theater bleibt farbenfroh und bunt. Bunt durchmischt mit Theatern, Konzerten, Musicals, Kinderauf­führungen, Opern, musikalischen Lesungen und mehr auf gewohnt hohem Niveau. Der bewährte Mix von bereits gesehenen und noch nie dagewesenen Künstlerinnen und Künstlern setzt sich auch in der kommenden Saison fort.

Konzerte

Die Konzertreihe wartet mit Solistinnen und Solisten von Weltrang auf: Der junge Österreicher, Kian Soltani, tritt an der Seite der Lucerne Festival Strings auf mit Werken von Bach und Strawinsky. Ebenfalls zum ersten Mal wird das Fauré Quartett in Olten zu hören sein, mit einem eigenen Arrangement zu Mussorgskys «Bilder einer Ausstellung», dessen Aufnahme Kritiker hellauf begeisterte. Das Klavierrezital wird von der aufstrebenden, italienischen Pianistin Beatrice Rana gegeben, die Werke von Skrjabin, Ravel und Chopin zum Besten gibt.

Theater

Die Theater-Reihe präsentiert Klassiker, wie Dürrenmatts «Die Panne» oder Arthur Millers «Die He­xenjagd» aber auch aktuelle und viel diskutierte Stücke, darunter Ayad Aktars «The Who and the What». Vom preisgekrönten Starautor Daniel Kehlmann werden gleich zwei Stücke auf die Bühne gebracht: «Heilig Abend» und eine Bühnenfassung des erst kürzlich erschienen Bestsellers «TyII». Mit «Die Jahreszeiten» von Peter Bichsel finden auch lokale Grössen Einzug ins Programm. Die Werkeinführung zum Stück ist denn auch mit Bichsel selbst.

Musikaufführungen

Mit Dominique Horwitz kommt ein gern gesehener Gast nach Olten zurück, der das Publikum mit seinem Programm «Me and the Devil» wieder in seinen Bann zu reissen verspricht. Die Bandbreite der Reihe ist gross, so sind Opern («L'ltaliana in Algeri» von G. Rossini oder «Sarka» von Leos Janacek), Tanzaufführungen mit den Danceperados - einer irischen Stepptanztruppe - oder auch das Musical «Himmlische Zeiten» zu sehen.

Familienvorstellungen

Im Rahmen der Familienvorstellungen finden diese Saison bekannte Geschichten ihren Weg auf die Bühne: Astrid Lindgrens «Ronja Räubertochter», «Das Dschungelbuch» als Musical, «De Räuber Hotzenplotz» und das Grimm-Märchen «Hänsel und Gretel».

Weitere Vorstellungen

Von besonderem Interesse dürften auch die Abende ausserhalb der Abonnementsreihen sein. Zum einen werden die beiden Weltstars Ksenija Sidorova & Avi Avital mit klassischer und folkloristischer Musik die Soiree Classique gestalten. Zum anderen lässt Suzanne von Borsody die lateinamerikani­sche Malerin Frida Kahlo in Briefen, Gedichten und Tagebucheinträgen zu Wort kommen, begleitet vom Trio Azul. Auch der Auftritt von Mnozil Brass darf mit Spannung erwartet werden. Nach ihrem letzten Auftritt in Olten widmet sich ihr aktuelles Programm mit angemessenem Unernst den ernsten Dingen des Lebens.

Weitere Infos und Download des Spielplans hier.


Ausgang | Bühne | Konzert | Kultur | Musik | Olten

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


ZT-Talk mit Philipp Fankhauser Wie Corona die Musik verändert Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit dem Musiker Philipp Fankhauser über seine neue Single, Blues auf der Bühne und den Blues durch Corona. ZT-Talk mit Christoph Walter Wann geht die Show richtig weiter? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit dem Musiker und Komponisten Christoph Walter über tolle Auftritte, schmerzliche Absagen und fehlenden Applaus. Stadttheater Olten: Marie-Ange Nguci & Pierre Bleuse, Kammerorchester Basel Marie-Ange Nguci spielt Chopins Klavierkonzert Nr. 2 2018 wurde sie in der französischen Ausgabe der Vanity Fair als eine der Pioniere unter 30 Jahren vorgestellt, die die Welt verändern. Seither tritt Marie-Ange Ngucis an der Seite renommierter Orchester in den grossen Säle Europas und dem Reste der Welt auf. Am 18. Oktober spielt das Kammerorchester Basel mit der jungen Ausnahmepianistin im Stadttheater Olten ZT-Talk mit Julia Knapp, Literaturtage Zofingen 2020 Hat Lesen jetzt wieder Hochkonjunktur? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit Julia Knapp, Programmleiterin der Literaturtage Zofingen, über lohnende Lektüre für lange Nächte. Während einer Woche feiert das KINOKONI in Olten Neueröffnung. Lerne das KINOKONI kennen! Bereits im letzten Winter haben die aufwändigen Umbauarbeiten im ehemaligen youcinema begonnen und kurz darauf durfte das neue Boutique-Kino, welches nun den Namen KINOKONI trägt, eröffnen. Die geplante Feier musste aus bekannten Gründen verschoben werden. Umso mehr freuen wir uns nun, unser neustes Herzstück endlich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Tell a Story 2020 Mit Tanz Geschichten erzählen Am letzten Samstag, dem 29. August 2020, fand in der Kleinen Bühne Zofingen das jährliche von Lea Nardon organisierte Tanzevent «tell a story» statt. Ich durfte für Regiolive dabei sein - und war begeistert! youcinema Oftringen Feel Alright Music-Night im Street Food Court Der Street Food Court im youcinema Oftringen stillt neuerdings nicht nur Hunger und Durst, sondern auch die Lust nach Musik und Unterhaltung. In der monatlich stattfindenden «Feel Alright Music-Night» treten verschiedene Bands auf und verwandeln den Street Food Court in eine Konzertbühne: «So let’s get together and feel alright!» Neues Tanzvideo zu reevah's Song «Check it» Hip-Hop aus der Region Beat, Rap, Tanz, Video - alles aus der Region! Rap aus Zofingen Reevah's EP «48» ist da! Jetzt ist definitiv Schluss Das Waldtheater Brittnau hat ausgespielt Nach fünf Spielsaisons von 2011 bis 2019 sowie einer Kleinproduktion anlässlich des Dorffestes 2016 wird das Waldtheater Brittnau definitiv aufgelöst. Zwar wurde für 2021 von der Gemeinde nochmals ein letzte Bewilligung in Aussicht gestellt, doch weil das Freilichttheater zum Säli-Schlössli-Jubiläum auf das nächste Jahr verschoben werden musste und dort mehrere Personen aus dem Waldtheater-Team beteiligt sind, ist eine weitere Produktion bei der Fennern nicht möglich.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Aufgrund der Corona-Situation sind die Angaben in unserer Agenda ohne Gewähr.
Neue Event werden geladen