AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Als Schweizer Musiker im Ausland Erfolg haben - geht das?

Die Nische macht’s

Faber

 | Bild: orangeblossomspecial.de

Pop-Export Wer als Musiker im Ausland durchstarten will machts besser wie Eluveitie oder Querkopf Faber'.

22.09.2017 10:13, Stefan Künzli/AZ, 0 Kommentare

Vierzig, achtundzwanzig, sechs und sechs. So sieht die Zukunft des Zürcher Musikers Faber bis März 2018 aus. Von den kommenden 40 Konzerten finden 28 in Deutschland statt, 6 in Österreich und ebenfalls 6 in der Schweiz. Faber hat es geschafft, seine Songs im gesamten deutschsprachigen Raum bekannt zu machen. Wie Faber die Grenzen des Schweizer Minimusikmarkts überwinden – das wünschen sich viele. Vor ihm haben es Yello, DJ Bobo, Krokus, Gotthard, Stefanie Heinzmann, Beatrice Egli, Sophie Hunger, Bonaparte und Boy geschafft. Eine wichtige Station in Fabers Erfolgsgeschichte war Hamburg. 2015 spielte er an einem Schweizer Showcase am Reeperbahn-Festival. Das Festival gilt als wichtiger Branchentreff und Sprungbrett für Newcomer. Bei der aktuellen Ausgabe, die gestern begann, tritt Faber als Headliner auf. Dazu kommen dreizehn weitere Schweizer Acts, darunter der Basler Metal-Newcomer Zeal & Ardor, das Zürcher Rockduo The Weyers und der St. Galler Popmusiker Crimer. Eine beachtliche Zahl.

Swiss Music Export hilft
Diese Häufung ist kein Zufall. Dass Schweizer Musik im Ausland vermehrt zur Marke geworden ist und gerade in den letzten zehn, fünfzehn Jahren einige Musiker im Ausland Erfolge feierten, liegt auch an den verbesserten Rahmenbedingungen. Sophie Hunger, Bonaparte und auch Faber sind von Swiss Music Export (SME) gefördert worden. «Wir sind auf vermittelnder und beratender Ebene tätig, um die Schweizer Musik ins internationale Business zu bringen», sagt Jean Zuber, Geschäftsführer von Swiss Music Export.

Bei Faber war das der Fall. Nach seinem Auftritt in Hamburg rissen sich Labels, Managements und Agenturen um ihn. SME hatte die Zeichen richtig gedeutet und ihn mit dem Showcase in die Poleposition gebracht. Mittlerweile ist der 24-Jährige beim Musikriesen Universal Deutschland unter Vertrag.

Andere hatten weniger Glück. Der Basler Baschi zum Beispiel ist in der Schweiz erfolgreich, in Deutschland floppte er zweimal. Generell werden Nischenplayer im Ausland eher wahrgenommen als Bands, die zum Popmainstream gehören. So haben der Akkordeonist Mario Batkovic oder die Celtic-Metal-Rocker Eluveitie im Ausland eine beachtliche Karriere hingelegt. Das bestätigt auch Stefan Schurter, CoPräsident von MMF Suisse (Schweizer Verband der Musikmanager) und Inhaber des Labels Deepdive Records. Im Nischenbereich gebe es zurzeit einige gute einheimische Bands. Im Mainstream hingegen hinke die Schweiz dem Ausland noch etwas hinterher. «Man kann qualitativ oft nicht mit den Grossen mithalten.» Eine Ausnahme ist Seven, der mit seiner massentauglichen Mischung aus Soul und Pop jetzt auch in Deutschland erfolgreich ist. Pegasus wagen es trotz allem und gehen im Oktober auf Deutschland-Tournee.

Der unbedingte Wille
«Die Musiker sind heute besser vernetzt und präsentieren sich im Ausland selbstbewusster», so Schurter. «Die Schweizer Musik hat einen viel besseren Ruf als früher.» Gründe dafür sieht er in der Arbeit von Managements und Organisationen wie SME. Das Wichtigste überhaupt beim Schritt ins Ausland sei aber der Wille: «Im Ausland Fuss zu fassen, ist enorm anstrengend. Man muss Klinken putzen, gratis auftreten und flexibel sein.» Wer den Erfolg nicht unbedingt wolle, könne sich den Weg ins Ausland gleich sparen. Faber jedenfalls hat ihn gewollt – und bekommen.

Kommentar | Musik

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Hochkarätige Musiker, Food vom Boni-Horst, gratis Eintritt und eine sommerliche Atmosphäre «Bier am Gleis» Festival Auch in diesem Jahr findet das Bier-Festival statt. Doch für einmal nicht am See, sondern am Gleis. Am Mittwoch, 31. Juli und Samstag, 3. August, sind alle Gäste in den Räumlichkeiten der Braustation herzlich willkommen. Der Eintritt ist gratis. Petrus ist ein Surseer! Impressionen Städtli-Fäscht 2019 Zusammen mit der New Orleans Night, ging das diesjährige Städtli-Fäscht über die Bühne. Verschiedene Bands sorgten für musikalische Unterhaltung. Die Besucher genossen einen frisch gezapften Gerstensaft und verköstigten sich am kulinarischen Angebot. Bilder dazu, finden Sie in der grossen Fotogalerie. Heisse Salsa-Rhythmen und coole Drinks Die Openair Salsa Nights Karibisches Ambiente zwischen Palmen und Fackeln. Am Freitag, 12. Juli und 16. August finden die legendären Salsa Nights in Nottwil statt. Das Caribbean Village macht sich bereit, für heisse Party-Nächte. Städtli-Fäscht Sursee und New Orleans Jazz Night «Ein Fest für die Stadt, welches stark von Vereinen getragen wird» Am Samstag, 6. Juli findet das traditionelle Städtli-Fäscht statt. In diesem Jahr wird es zusammen mit dem New Orleans Jazz durchgeführt. Auf drei Bühnen spielen verschiedene Formationen. Auf die Gäste warten über 25 verschiedene Stände und Bars. Ausgang in der Region Zofingen Was läuft das Wochenende? Für alle, die in diesem verlängerten Wochenende nicht in die Ferien gehen und die Region geniessen können: Alle Ausgangsmöglichkeiten in der Nähe zusammen aufgelistet! Zugegeben läuft dank Sommerpause momentan nicht viel, jedoch haben es noch immer einige Events und Kino-Knüller in sich! Attraktiven Ballsport, beste Unterhaltung und kulinarische Leckerbissen Das Städtlibeach Sursee 2019 Vier Tage lang Beachvolley in der Altstadt von Sursee. Am Fronleichnam-Wochenende findet das traditionelle Städtlibeach statt. Heuer bereits zum 20. Mal. Regiolive geht auf Stimmenfang und zeigt die einzigartige Atmosphäre im Städtli Sursee. Ausgang in der Region Zofingen Was läuft das Wochenende? Für alle, die in diesem verlängerten Wochenende nicht in die Ferien gehen und die Region geniessen können: Alle Ausgangsmöglichkeiten in der Nähe zusammen aufgelistet! Zugegeben läuft dank Sommerpause momentan nicht viel, jedoch haben es noch immer einige Events und Kino-Knüller in sich! White Dinner Sursee Ein Picknick der ganz besonderen Art Am Samstag, 15. Juni findet in der Altstadt von Sursee zum ersten Mal ein White Dinner statt. Der Verein Gewerbe Region Sursee lädt Jung und Alt aus der Region, zu einem einzigartigen Event in traumhafter Atmosphäre unter freiem Himmel ein. Das Pfingstwochenende in Sursee Smokers Night, Kinoclub und Metal-Konzert Noch nichts vor am Pfingstwochenende? In Sursee stehen verschiedenste Events auf dem Programm. In der Goose Bar können verschiedene Zigarren geraucht werden, dazu findet eine Spirituosen-Degustation statt. Der Kinoclub wartet im Stadttheater mit einem Film aus dem ländlichen Irland und im Kulti sind Death-Metal-Konzerte angesagt. «Petanque ist wie Meditation» Peach Weber zu Gast in Sursee Am Mittwochabend begeisterte die Schweizer Komiker-Legende Peach Weber das Publikum in Sursee. Davor sprach der Künstler im ausführlichen Regiolive-Interview über sein Programm «I-Peach», sein Hobby Petanque und was dies mit Meditation zu tun hat, sowie über seinen letzten Auftritt 2027 im Hallenstadion.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Neue Event werden geladen