AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Neues aus der Region: Cycling Sport Wild

MAXON BIKEDRIVE

 | Bild: zVg

Viele Leute wollen auf E-Bikes umsteigen und trotzdem ihr geliebtes Fahrrad behalten. Mit dem BIKEDRIVE Nachrüstkit ist das möglich. Der Motor stammt von einem Schweizer Unternehmen, das schon auf dem Mars gewesen ist.

28.03.2017 10:04, dev, 0 Kommentare

«Jetzt macht mir auch das Hochfahren wieder Spass», sagt der ehemalige Schweizer Downhill-Weltmeister Albert Iten und lacht. Bergauf erreicht er Geschwindigkeiten wie zu seinen besten Zeiten – dank Elektropower. Itens Bike ist mit einem Hinterradmotor, einem Akku sowie einem Powergrip (Gasgriff) ausgerüstet. Drei Unterstützungsstufen stehen ihm zur Verfügung. So kommt er in nur 3 Sekunden von 0 auf 30 km/h.

Exklusiv bei unserem regionalen Partner Cycling Sport Wild
Bei der Entwicklung des Nachrüstsets hat Iten die Ingenieure des Obwaldner Motorenspezialisten maxon motor beraten. Diese hatten in der Vergangenheit schon kleine Antriebe für die Mars-Rover der NASA entwickelt, aber noch keinen Bike Motor. Ein Windgenerator aus einem anderen Projekt bot vielversprechende technische Eigenschaften, um daraus einen Antrieb für E-Bikes zu bauen. Nach vielen Entwicklungen und Tests präsentierte maxon motor schliesslich im Sommer 2015 das BIKEDRIVE Set, mit dem sich praktisch jedes Fahrrad in ein Elektro-Bike verwandeln lässt. Das System gibt es nur über unsere ausgewählten Fachhändler. In der Region Wiggertal exklusiv bei Cycling Sport Wild in Oftringen.

3mal mehr Schub als mit eigener Muskelkraft
Den maxon BIKEDRIVE gibt’s als 25 km/h-Version, für die es keine Typengenehmigung (gelbes Nummernschild) braucht. Die 45 km/h Version wird in diesem Frühjahr im Angebot sein. Der Motor überzeugt durch sein ausgewogenes Fahrgefühl, die kompakte Bauweise und die grosse Kraftübertragung. Kein anderer Antrieb bringt eine solche Leistung (bis 50 Nm Drehmoment) bei gleichem Gewicht. Das Set wiegt lediglich sechs Kilogramm. Damit erhält der Velofahrer bis zu 3mal mehr Schub als mit eigener Muskelkraft. Beratung und eine Testfahrt können sie bei Cycling Sport Wild erleben.

Cycling Sport Wild

Magazin | Neues aus der Region

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


In Schlierbach fand am Sonntagnachmittag der Fasnachtsumzug statt Viel Hintergründiges und Wildes zu bestaunen Wilde, aber auch mit viel Scharfsinn gestaltete Sujets waren unter den 33 Teilnehmergruppen vertreten. Beste Stimmung herrschte beim Fasnachtsumzug am Samstagnachmittag in Dagmersellen Vielseitig bunt ging’s mächtig rund 56 Teilnehmergruppen, davon 18 Guggenmusiken, sorgten neben dem herrlichen Frühlingswetter für gute Laune. Die Fröschenzunft lud am Sonntag zur beliebten Seniorenfasnacht ins Forum Triengen ein Indianer, Goldschürfer und Banditen Bei der Demaskierung an der Seniorenfasnacht Triengen gab es die ein oder andere Überraschung. Jubiläumsumzug lockte am Sonntag eine gewaltige Zuschauerzahl nach Roggliswil Ein riesen Spektakel Der Jubiläumsumzug anlässlich 75 Jahre Elfaver Roggliswil bot eine geniale, närrische Vorstellung, die viel Unterhaltung und Freude brachte. Am Samstag feierte die Guggenmusik «Wegerepflotscher» ihr 35-Jahr-Jubiläum Bunt, laut und wild Der Jubiläumsball der "Wegerepflotscher" gehörte sicher zu den irrsinnigsten Fasnachtsveranstaltungen in einem Dorf so klein wie Wikon. In Uffikon hat die Fasnacht bereits am Samstag Einzug gehalten Konfetti ist das Grösste Nach Spiel und Spass offerierte die Törbelerzunft Uffikon als Organisator der Kinderfasnacht jedem Kind ein Paar Wienerli mit Brot. Mein Freundebuch Thomas Widmer Thomas Widmer aus Küngoldingen züchtet seit bald 20 Jahren auf drei Hektaren an sieben Standorten in der Region Christbäume. Mein Freundebuch Walter Bloch Walter Bloch ist OK-Präsident des New Orleans Meets in Zofingen und des Zofinger Stadtfestes. Erholen tut er sich auf dem Atemweg. Am Freitag fand der Fasnachtsball für Menschen mit Behinderung zum letzten Mal in Büron statt Eine Ära geht zu Ende «Geuggel» und maskierte Gruppen sorgten für fetzige Stimmung. Die Häuser sind geschmückt, Weihnachten steht vor der Tür, nur der Schnee lässt auf sich warten Oh du schöne Weihnachtszeit Dass es keine weissen Weihnachten gibt, daran hat man sich bereits gewöhnt. Aber eine Adventszeit ganz ohne Schnee? Das ist etwas Neues. Da kann es schon vorkommen, dass man nicht in Weihnachtsstimmung gerät. Vielleicht helfen ja die Bilder von festlich geschmückten Häusern und kunstvollen Arrangements, um sich in weihnachtliche Stimmung versetzen zu lassen. Wir von regiolive, dem Surentaler und dem Oberwiggertaler wünschen allen bereits jetzt schöne Festtage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Aufgrund der Corona-Situation sind die Angaben in unserer Agenda ohne Gewähr.
Neue Event werden geladen