AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Café Röckli

Lasst sie doch!

Illustration: Frau mit Kaffeetasse in der Hand und Laptop auf dem Tisch - Kolumnenbild Café Röckli

 | Bild: shutterstock

Es gibt Frauen, die sind von Beruf Ehefrau eines Stars. Ihre Aufgaben beschränken sich darauf, teure Kleider zu kaufen und sich über unscharfe Paparazzi-Bilder zu ärgern. Klingt stutenbissig, so ist es aber nicht gemeint.

06.04.2017 08:00, Leandra Jordi, 0 Kommentare

Eigentlich möchten wir doch alle nicht aufs Geld schauen müssen. Dann gibt es Frauen wie Amal Alamuddin, die sich als Juristin unter anderem für Menschenrechte stark macht. Keine Protagonistin für die Klatschspalte. Seit Amal zum Nachnamen Clooney heisst und manchmal an der Seite von George über einen roten Teppich läuft, hat sich das geändert. Nicht, dass die Medien jetzt über ihr Engagement berichten würden. Nein, man (konkret das Mittagsmagazin eines deutschen Privatsenders mit zu viel Marktanteil) stellt sich die Frage, ob es vereinbar sei, sich für Menschenrechte einzusetzen - aber gleichzeitig sooo teure Kleider zu tragen, wie das Amal tut. Da spricht sie vor den Vereinten Nationen und es geht nur darum, dass ihr Umstandskleid von Bottega Veneta 3670 Franken gekostet hat. Und online steht: «Böse Zungen könnten jetzt sagen, dass sie doch eigentlich für ihre politische Mission anerkannt werden möchte und nicht als Modepüppchen gesehen werden will. Warum trägt sie dann sogar bei ihrer Arbeit Klamotten im Wert von knapp 3.500 Euro?» Ja, warum? Weil sie doch tamisiechnochmal anziehen kann, was immer sie mag. Weil es völlig ok ist, sich für andere einzusetzen und gleichzeitig das eigene Leben zu geniessen.

Von solchem Genöle kann auch Bono Vox ein Liedchen singen. Dass der U2-Frontmann seine Bekanntheit nutzt, um sich für soziale Zwecke einzusetzen, sorgt oft für mehr Kritik als Anerkennung. Klar, man kann darüber diskutieren ob es zusammen passt, Schuldenerlass für die dritte Welt zu fordern und selber nach steuerlichen Schlupflöchern zu suchen. Aber wer ohne Widersprüche ist, werfe den ersten Stein. Warum nicht einfach mal das Positive anerkennen, statt immer das Haar in der Suppe zu suchen? Bono ist ein reicher Rockstar, der gerne für seine philanthropischen Aktionen gefeiert wird. Er hat quasi alles und möchte dann auch noch Lob dafür, dass er ein gutes Herz hat. Das ist zu viel. Da wird die Keule ausgepackt und verächtlich «Weltverbesserer» geschnaubt. Dabei - und jetzt mal ohne Unterton - sollten wir uns doch alle bemühen, die Welt zu verbessern. Ein Anfang könnte sein, die Idealisten nicht mehr dafür zu verdammen, dass sie noch daran glauben, dass es auch anders geht. Oder selber etwas bewegen. Und brezeln Sie sich ruhig auf dazu oder lassen Sie sich dafür feiern. Das ist viel besser als nichts tun und motzen.

Cafe Röckli | Magazin | Pink

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


regiolive.ch-Magazin-Quiz: Alles drehte sich um Städte und deren Feste Das sind die GewinnerInnen Wer zehn Fragen rund um das Thema «Städte und deren Feste» richtig beantworten konnte, durfte sich Hoffnungen auf tolle Preise machen. Dienstag, 6. August, ab 17 Uhr Rock-Vielfalt auf dem Heitere - jetzt Gratis-Tickets gewinnen! Die erste Rock Night auf dem Heitere präsentiert drei Bands, welche die Vielfalt des aktuellen Rock-Schaffens eindrücklich aufzeigen. regiolive.ch verlost 3x1 Ticket! Volksschlager OpenAir: Donnerstag, 8. August 2019, 18.30 Uhr, Heiternplatz Verdammt wir lieben es An keinem Heitere-Tag wird das Leben und die Geselligkeit so gefeiert wie am VolksSchlager OpenAir. Vom 9. bis 11. August steht der Heitere-Platz in Zofingen wieder drei Tage lang Kopf Die Nase im Wind Verteilt auf vier Bühnen wird den Gästen am Heitere Open Air 2019 einmal mehr ein sehr vielfältiger Musik-Mix präsentiert. Die Tickets für die 29. Ausgabe des beliebten Festivals sind allerdings bereits seit Anfang März vergriffen. Café Röckli Landwirtschaftliche Liebeserklärungen Sprachen gehörten schon früh zu meinen Lieblingsfächern in der Schule, denn für mich war logisch, dass ich diese im «richtigen» Leben anwenden kann, ganz im Gegensatz zur Wahrscheinlichkeitsrechnung oder zum Satz des Pythagoras. Ich wusste, wenn ich mal ins Ausland reise, bin ich nicht komplett aufgeschmissen. Ich weiss nicht, wie das bei Ihnen ist, aber mich motivierte das sehr. Das Coop Open Air Cinema Aarau lockt bis 18. August mit hervorragenden Filmen Wahrer Filmgenuss unter freiem Sternenhimmel Gestartet wurde mit dem Film Bohemian Rhapsody. Der Film feiert die Rockband Queen und ihren Leadsänger Freddie Mercury. Mit dem StreetFoodCinema Olten kommen zwei wichtige Komponenten zusammen: Essen und Filme geniessen Der Treffpunkt des Sommers Das kann man diesen Sommer erstmals total ungezwungen in der Schützenmatte Olten. Die beliebtesten Food Trucks der Schweiz machen Halt in Olten und bieten täglich von 11.30 bis 13.30 Uhr sowie ab 17 Uhr die feinsten, trendigsten und aussergewöhnlichsten Food-Variationen an. Auf dem Programm stehen viele aktuelle Produktionen Kino-Genuss pur Die grosse Leinwand im lauschigen Innenhof des Gemeindeschulhauses Zofingen ist bis am 3. August erneut Mittelpunkt für unterhaltsame Sommerabende. Mittwoch, 7. August 2019, 17 Uhr, Heiternplatz Zofingen Die guten alten Zeiten Musikgeschichte in der lauschigen Heitere-Ambiance: das ist die Magic Night. 2019 mit Niedeckens BAP, Billy Ocean, Barclay James Harvest und Sina Der AKB-Roadrunner tourt in diesem Jahr zum siebten Mal durch den Kanton Aargau Music on the road Was 2013 im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100 Jahre-Jubiläum der Aargauischen Kantonalbank als einmaliger Anlass geplant war, ist mittlerweile im Aargauer Openair-Kalender nicht mehr wegzudenken und fest etabliert.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Neue Event werden geladen