AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Innerhalb von 24 Stunden wurde eine Idee in ein emotionales Projekt zugunsten der Krebsliga verwandelt

Spontane Ideen sind oft die Besten

Was ursprünglich einfach als «cooler Nachmittag» unter Gleichgesinnten geplant war, verwandelte sich in ein spontanes Benefiz-Projekt zugunsten der Krebsliga Schweiz – mit emotionalem Hintergrund.

25.09.2018 09:00, rwi / Bilder: Björn Gotzmann und Ralf Stelzner, 0 Kommentare

In Aarburg fand kürzlich ein Workshop für Fotografen statt. 24 Rockabellas und Rockabillys trafen sich mit elf Fotografen bei STARHEELS.CH, California-cars.ch und Pistonart.com, um einen kreativen Nachmittag ganz im Stil der 50er Jahre zu verbringen. Unterschiedlichste Sets standen zur Auswahl. Diverse Oldtimer und andere Hintergründe setzten der Fantasie keine Grenzen mehr. Alle waren sich einig – es war ein richtig cooler Nachmittag.

Als Fotograf Ralf Stelzner aus Oftringen am nächsten Tag seine Bilder bearbeitete, telefonierte er nebenher mit seinem Bruder, der an Krebs erkrankt ist. Der Familienvater hat derzeit seine Behandlungsmöglichkeiten voll ausgeschöpft und die Zukunft ist mehr als ungewiss. «Als ich mit meinem Bruder sprach, bearbeitete ich gerade ein Bild von einem richtigen der Rockabilly Szene. Eine fotografische Inszenierung von einem Typ, der sich kämpferisch zeigt und seinen Weg geht. Das löste in mir etwas aus. Es passte einfach zusammen. Der <Kämpfer> auf dem Foto entspricht sinnbildlich dem Kampf meines Bruders. Er geht seinen Weg, er gibt nicht auf.» Aus diesem Moment heraus, in dem alles einfach zusammenfand, entstand die Idee, einen Benefizkalender unter dem Motto «Kampf dem Krebs» zu gestalten.

«Meinem Bruder kann ich nicht helfen, aber die Krebsliga Schweiz kann ich unterstützen», so der ambitionierte Fotograf. «Es ist nicht nur eine enorme Belastung für die erkrankten Menschen selbst, sondern auch für die Angehörigen. Die Krebsliga unterstützt auch die Familien, das finde ich toll.»

Das Einverständnis der Modelle einzuholen, war ein Akt von Minuten. Im Gruppenchat wurde die Frage gestellt, ob denn alle einverstanden wären, die Bilder für das Benefizprojekt zu verwenden. Das Einverständnis war natürlich einstimmig und so entstand innert 24 Stunden ein Kalender mit tollen Sujets für einen grossartigen Zweck. Damit nachweislich alles mit rechten Dingen zugeht, wurde zwischenzeitlich der Verein „Fight against Cancer“ gegründet. Mitbegründer ist Björn Gotzmann, der nicht nur selbst als Fotograf an dem Workshop teilnahm, sondern auch an der Entstehung des Kalenders massgeblich beteiligt war. In sozialen Medien wird das Projekt bereits verbreitet – jedes der abgebildeten Modelle postete «seinen» Monat, erklärte die Hintergründe und alle sind sich einig – für die Modelle gehören diese Bilder zu den emotionalsten, für die sie vor der Kamera standen und es erfüllt sie mit Stolz, zu so einem Projekt ihren Teil beitragen zu können.

20 Franken pro Kalender werden ohne Umwege der Krebsliga Schweiz gespendet. Der Benefizkalender 2019 kann per Email an Order@f-a-c.ch vorbestellt werden.

www.f-a-c.ch

Freizeit | Galerie | Kultur | Kunst | Oftringen | Zofingen

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Die Operetten-Revue «Frau Luna» im Stadttheater Sursee ist von A bis Z opulent und wird mit viel Leidenschaft präsentiert Berlin und den Mond nach Sursee geholt Grosses Kino bietet das Ensemble des Stadttheaters Sursee dem Publikum mit der Aufführung der Operetten-Revue «Frau Luna». Die Zofinger Infrastruktur soll Starkniederschläge besser aufnehmen können Bald keine Überschwemmungen mehr? Starke Regenfälle haben in Zofingen in der Vergangenheit mehrmals zu Überschwemmungen geführt. Mit dem Ziel, die Zofinger Infrastruktur starkregentauglicher zu machen, liess das Ressort Tiefbau die durch Starkniederschläge verursachten Schadensfälle der letzten zehn Jahre analysieren und daraus ein Massnahmenkonzept erarbeiten. Dieses wird am Dienstag, 21. Januar 2020 um 19 Uhr im Rathaus Zofingen vorgestellt. Das Piratenmärchen im Stadttheater Olten Pippi in Taka-Tuka-Land Packende Musik, ein aufregendes Abenteuer und unendlich viel Spass! Das stärkste Mädchen der Welt kommt mit einem temporeichen Bühnenspektakel auch nach Olten. Brunchbuffet & Musik Neujahrs-Brunch mit Elian Zeitel im Obristhof Die Singer-Songwriterin Elian Zeitel aus Olten begrüsst das neue Jahr mit ihrer sanften Mundart-Poesie am Sonntag 19. Januar 2020 im Kulturcafé Obristhof. Daneben wartet ein reichhaltiges Brunchbuffet auf die Gäste. Konzert / Kabarett am Mittwoch, 15. Januar 2020, im Stadtsaal Zofingen Das Einfrauorchester Frölein Da Capo zu Gast bei Musik & Theater Zofingen Self-made-Einfrauorchester Frölein Da Capo präsentiert am Mittwoch, dem 15. Januar 2020, bei Musik & Theater ihr drittes Bühnenprogramm – regiolive.ch verlost 3x2 Gratis-Tickets. Ausstellung im Kleinformat Bäcker hält Momente mit Urban Sketching fest Am Samstag, 11. Januar 2020 um 14.00 Uhr eröffnet Hans Leutwyler seine Bilderausstellung im Rahmen der Reihe «Kleinformat» im Kulturcafé Obristhof. Der Zofinger befasst sich mit Urban Sketching. Die Ausstellung dauert bis am 29. Februar 2020. «The Art Of Generations» im Musikvideo der Musiker daFOO und Benjah Zofinger Tanzstudio mitproduziert Friedens-Musikvideo Das Zofinger Tanzstudio «The Art Of Generations» tanzt im neusten Musikvideo der Musiker daFOO und Benjah, welches innerhalb von zwei Wochen über 30'000 Klicks auf YouTube erreichte. «Shalom & Salem» bedeutet Frieden und steht in Zeiten von Terrorismus und Fremdenfeindlichkeit für alle Kulturen, welche «wie durch Wände» voneinander getrennt sind. Regionalnews Neues vom Stadtrat Zofingen Die Häuser sind geschmückt, Weihnachten steht vor der Tür, nur der Schnee lässt auf sich warten Oh du schöne Weihnachtszeit Dass es keine weissen Weihnachten gibt, daran hat man sich bereits gewöhnt. Aber eine Adventszeit ganz ohne Schnee? Das ist etwas Neues. Da kann es schon vorkommen, dass man nicht in Weihnachtsstimmung gerät. Vielleicht helfen ja die Bilder von festlich geschmückten Häusern und kunstvollen Arrangements, um sich in weihnachtliche Stimmung versetzen zu lassen. Wir von regiolive, dem Surentaler und dem Oberwiggertaler wünschen allen bereits jetzt schöne Festtage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Die Spendenaktion «Baulüüt wie mer» lockte zahlreiche Besucher an Gemütliches Beisammensein für einen guten Zweck Freitag der 13. zeigte sich in Geuensee von seiner besten Seite. Im winterlich dekorierten Werkhof der Bauunternehmung Estermann wurden auch dieses Jahr fleissig Spenden gesammelt.
Neue Artikel werden geladen
zurück