AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Installatives, Interaktives, Malereien und Performances

Poetisch, politisch, interdisziplinär und vieles mehr

Junge Kunst Olten 2018

Das OK der JKON freut sich auf ein wiederum interessiertes Publikum.  | Bild: zvg

Die vierte JKON Junge Kunst Olten deckt ein breites Spektrum ab. 18 Kunstschaffende präsentieren vom 5. bis 8. April ihr Schaffen im Kulturzentrum Schützi in Olten.

27.03.2018 09:47, gam, 0 Kommentare

Poetisch, witzig, experimentell, überraschend – so wird die vierte Ausgabe der JKON Junge Kunst Olten. Werke aus den Disziplinen Malerei, Videokunst, Installation, Skulptur sowie Performances sind vom 5. bis 8. April im Kulturzentrum Schützenmatte zu sehen. 18 Kunstschaffende unter 30 Jahren haben die Selektion geschafft. «Sie schätzen es sehr und fühlen sich geehrt, dabei zu sein. Sie sind engagiert und interessiert bei der Sache», freut sich Tanja Breu. Sie ist dieses Jahr mit Antonella Barone für die Kuration der viertägigen Ausstellung verantwortlich.

Organisiert werden die Ausstellungstage von einem elfköpfigen, ehrenamtlich tätigen Team. Die Betreuung der Kunstschaffenden hat Nadia Bader übernommen, die 2015 selber an der JKON ausstellte. Für sie birgt ihr Engagement für den Kunstnachwuchs Herausforderung und Erfahrungsschatz zugleich. «Die Zusammenarbeit mit anderen Künstlerinnen und Künstler ist bereichernd für meine Sichtweise auf Kunst, auf künstlerisches Arbeiten und zugleich auch auf meine Tätigkeit als Kunstpädagogin und Forscherin.» Nadia Bader und die Kuratorinnen sind sich einig, dass die Teilnahme an dieser Gruppenausstellung eine wertvolle Erfahrung für alle Beteiligten ist. «Jede und Jeder geht das eigene Kunstschaffen in einer persönlichen, einmaligen Art und Weise an», betont Nadia Bader, «doch es gibt immer auch Verwandtschaften und Ähnlichkeiten.» Dies herauszustreichen und die künstlerischen Positionen auf inhaltlicher und medialer Ebene stimmig zu arrangieren, ist das Ziel der Kuration und des OKs. Spielerische, humorvolle, subtile sowie provokative, kritische und politische Arbeiten zu kombinieren und einander entgegenzusetzen sowie Raum zur Interaktion zu schaffen, ist ein weiterer Anspruch der JKON.

Vernissage am 5. April 

Eröffnet wird die JKON mit der Vernissage um 19 Uhr, bei der Kornelia Hui und Nina Carla Hunziker mit je einer Performance aufwarten. Am Freitag stehen die Kunstschaffenden in Werkgesprächen Red und Antwort. «Über die eigene Arbeit zu sprechen und sich dem Dialog mit der Öffentlichkeit zu stellen, ist für die Kunstschaffenden lehrreich und für alle Anwesenden aufschlussreich», betont Tanja Breu. Am Samstagabend führt der Solothurner Slampoet Simon Chen durch die Ausstellung. Kunst und Kulinarik verbindet am Sonntag der Brunch. Bei der anschliessenden Finissage werden Förderpreise verliehen: Ausstellungsplätze im Kunstmuseum Olten, im Kunsthaus Zofingen sowie ein mit 5000 Franken dotierter Bargeldpreis der Hans- und Beatrice-Maurer-Billeter Stiftung sollen den Kunstnachwuchs nachhaltig weiterbringen. 

Eintritt frei, Kollekte. Infos: www.jkon.ch oder www.facebook.com/jungekunstolten

Öffnungszeiten:

Donnerstag: 18.30 Uhr bis 22 Uhr,

Freitag: 16 bis 23 Uhr,

Samstag: 16 bis 23 Uhr,

Sonntag: 11 bis 14 Uhr

Rahmenprogramm:

Donnerstag, 5. April: Vernissage ab 19 Uhr.

Freitag, 6. April: Werkgespräche mit Kunstschaffenden ab 20 Uhr.

Samstag, 7. April: Werkgespräche mit Kunstschaffenden ab 16 Uhr, Satirische Führung mit Slampoet Simon Chen um 20 Uhr.

Sonntag, 8. April: Brunch ab 11 Uhr, Finissage mit Förderpreisverleihung um 13.30 Uhr.

Kunst | Olten

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Ausstellung im Kleinformat Malen nach Lust und Laune Am Samstag, 31. August 2019 um 14.00 Uhr eröffnet Peter Hegi seine Ausstellung im Rahmen der Ausstellungsreihe „Kleinformat“ im Kulturcafé Obristhof. Der Rikener zeigt seine vielfältigen Öl- und Acrylbilder. Die Ausstellung dauert bis am 6. Juli 2019. Stadttheater Olten: Vorschau «Saisoneröffnung» 13. September 2019 Heimischer Sound mit hochkarätigen Gästen Für die Saisoneröffnung 2019 hat das Stadttheater Olten ein einmaliges Konzert ausgestaltet: Am Freitag, 13. September, tritt die Big Band Olten zusammen mit Bandleader und Saxofonist Pepe Lienhard sowie mit der Sängerin Charlotte Heinke auf. Die neue Eishockey-Saison ist in Sicht! Viele neue Gesichter Die NLB-Eishockeyaner des EHC Olten und SC Langenthal haben am Montag ihr erstes Eistraining absolviert. Mit dem StreetFoodCinema Olten kommen zwei wichtige Komponenten zusammen: Essen und Filme geniessen Der Treffpunkt des Sommers Das kann man diesen Sommer erstmals total ungezwungen in der Schützenmatte Olten. Die beliebtesten Food Trucks der Schweiz machen Halt in Olten und bieten täglich von 11.30 bis 13.30 Uhr sowie ab 17 Uhr die feinsten, trendigsten und aussergewöhnlichsten Food-Variationen an. Nachgefragt bei Stefan Ulrich, Geschäftsführer Region Olten Tourismus Olten: Fokus auf die Kultur Das Kantitheater Sursee überzeugte mit publikumsnaher Aufführung der Tragödie «Antigone» Vom Mut, «Nein» zu sagen Mit einer modernen Version der Tragödie "Antigone" lotete die Theatertruppe der Kantonsschule Sursee die Möglichkeit radikalen Verneinens bis zum Äussersten aus. 5. Street Food Festival Olten, 24. - 26. Mai @ Begegnungszone Olten Schlemmen in Olten Die «Original Streetfood Festival Tour» geht bereits in ihre fünfte Saison. In allen Städten findet man den Termin bereits als traditionellen Event in den Agenden. Mit 400'000 Besuchern wurde auch im letzten Jahr wieder ein Besucherrekord verzeichnet. In Olten wird der Event auf der Begegnungszone Kirchgasse & dem Munzingerplatz stattfinden. Eine wahrlich perfekte Location in der Innenstadt Schwan-Kunstwerk bringt Farbe nach Sursee «Solche Kunst wertet unsere Städte auf» Seit einem Jahr, hat die kahle Hausfassade beim Bahnhof Sursee einen neuen Anstrich. Das Künstlerduo Queenkong malte ein riesiges Wandbild. Das Motiv des Street-Art-Duos – ein riesiger Schwan. Wie kommt das Gemälde beim Volk an? Regiolive befragt Passanten vor Ort. Tobias Schwarzentruber machte sein Hobby zum Beruf «Briefmarken sammeln ist für mich ein Traumjob» Tobias Schwarzentruber ist leidenschaftlicher Briefmarkensammler. Was einst als Hobby angefangen hatte, wurde längst zum Beruf. Seit 2016 betreibt er einem Laden in Sursee. Regiolive besuchte ihn in seinem Reich. Oftringen, Obristhof, Samstag, 9. März, 14 Uhr Eintauchen in die Welt der Farben Am Samstag, 9. März, um 14 Uhr, eröffnet Eveline Gantschnigg ihre Ausstellung im Rahmen der Ausstellungsreihe «Kleinformat» im Kulturcafé Obristhof. Sie zeigt ihre farbenfrohen Acrylbilder. Die Ausstellung dauert bis am 13. April.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Neue Event werden geladen