AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Janinas Reisen (2/6)

Atemweg

Janina, die neue Grafikerin bei ZT Medien, möchte die Region kennenlernen. Leandra, die Pink-Redaktorin, wohnt schon ihr ganzes Leben lang hier und sollte die Region eigentlich kennen. Aber stimmt das wirklich? Ein Streifzug durch die Region in sechs Teilen.

30.03.2017 11:22, schwe, 0 Kommentare

Janina: Wuuusaaa. Einen grünen Weg zur Entspannung mit Tipps, wie man richtig atmet, das hatte ich erwartet. Aber es stellten sich mir schon vor meiner Anreise einige Hindernisse in den Weg. Da ich mit den ÖV unterwegs war, navigierte mich das Navi Strassen ohne Trottoir entlang. Bis ich den Startpunkt dann endlich fand, war ich schon ziemlich ausgepowert. Entspannung kam mir recht. So wünschte ich es mir. Doch der Weg war steiler als gedacht. Als ich das erste Schild erreichte, war ich erschöpft. Doch schon die erste Übung, die auf der Tafel stand, entspannte mich. Na endlich. Doch weiter ging es mit einer steilen Partie, die mich herausfordern wollte. Bereitwillig nahm ich den Weg auf mich und lief schnurstracks nach oben. Am Gipfel angekommen, kam dann die Belohnung: Ein wunderschöner Aussichtspunkt.

Dort gab es grosse Liegestühle, ich legte mich hin, konzentrierte mich auf meinen Atem und spürte das Holz an meinem Rücken, schloss die Augen und Ohren und roch die Luft und den Duft vom Holz unter, über und neben mir. Ich denke heute noch an diesen Moment, es war sehr bewegend und entspannend.

Mit neuer Kraft ging ich den Weg weiter, zwischen Tannen und Büschen, zwischen Vögeln und Füchsen, zwischen meinen Gedanken und meinen Gliedern. Das bewusste Atmen liess mich alles bewusster wahrnehmen. Trotz der erschwerten Anreise und der Erwartung, dass es ein Spaziergang sei und weniger eine Wanderung, war ich danach sehr zufrieden. Aber auch müde.

www.atemweg.ch

Leandra: Den Atemweg kenne ich aus der Zeitung. Immerhin. Aber gegangen bin ich ihn noch wie. Nach Deiner Lektüre scheint er mir aber definitiv einen Besuch wert. Wenn Du gerne draussen bist und es auch etwas sportlich magst, kann ich Dir das «Tuusiger-Stägli» in Aarburg empfehlen. Über tausend Treppenstufen im Wald, ein tolles Freiluft- Fitness-Angebot. Und erst mal oben angekommen, ist man zunächst einfach mal stolz. Die Aussicht ist auch ganz nett. Es gibt aber noch weitere tolle Aussichtspunkte hier in der Nähe, die weniger anstrengend zu erreichen sind. Zum Beispiel den Heitern.

Atemweg Safenwil

 | Bild: www.atemweg.ch

Magazin | Pink | Regiolive-TV

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Sursees Altstadt brodelte am Samstag beim Monsterkonzert an der Städtlifasnacht Ein Städtli ausser Rand und Band Tausende von maskierten und feierfreudigen Fasnächtlern trafen sich am Samstagabend im Städtli Sursee zum Monsterkonzert an der Städtlifasnacht. Auf drei Bühnen heizten die verschiedenen Guggenmusiken und Kleinformationen ein. Mein Freundebuch Thomas Widmer Thomas Widmer aus Küngoldingen züchtet seit bald 20 Jahren auf drei Hektaren an sieben Standorten in der Region Christbäume. Mein Freundebuch Walter Bloch Walter Bloch ist OK-Präsident des New Orleans Meets in Zofingen und des Zofinger Stadtfestes. Erholen tut er sich auf dem Atemweg. Der Zürcher Beat Schlatter tritt Ende März mit «Die Bank-Räuber» in Sursee auf «Es ist unheimlich lässig, ein Stück oft zu spielen» Schauspieler, Komödiant und Drehbuchautor Beat Schlatter äussert sich im Interview über Sursee und seinen bevorstehenden Auftritt im Stadttheater. Worauf sich die Surseer bei «Die Bank-Räuber» freuen dürfen, verrät er unten im Video. Radio Inside «onTour» Weihnachtsbus des Busbetriebs Olten Gösgen Gäu: «E gueti Sach!» Feusi schliesst die Lücke Neue KV-Ausbildung in Zofingen ab 2020 Feusi startet im August 2020 ihr Angebot im Berufsbildungszentrum Zofingen. Kochen mit André Häfliger Weihnächtliche, mediterrane Gemüsepfanne aus dem Ofen Wer es um die Festtage auch mal etwas weniger üppig mag, dem empfehlen wir diese schmackhafte Gemüsepfanne mit Trutenfleischfetzen und Süsskartoffeln. Dazu passt ein farbenfroher Wintersalat mit Kürbis und ein leckeres Ruchbrot. Benjamin Giezendanner und Daniel Hölzle im «grünen» Interview Wenn Giezi ein Hölzle schlägt Politiker Benjamin Giezendanner (Nationalrat/SVP) und Daniel Hölzle (Grossrat/GP) im Weihnachtstest. Ihre Gemeinsamkeit: die Farbe Grün. Bei Daniel ist sie Programm – bei Benjamin im Partei-Logo. Einkehr mit Überraschung Landgasthof Bad Lauterbach Im legendären «Lutertätsch» oberhalb Oftringens war ich seit Ewigkeiten nicht mehr. Dafür erleben wir bei unserem Besuch gleich eine gewaltige Überraschung. Eine Ausgabe verpasst? Regiolive Archiv Hier findest du unser E-Paper Archiv mit allen bisherigen Ausgaben des Magazins.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Aufgrund der Corona-Situation sind die Angaben in unserer Agenda ohne Gewähr.
Neue Event werden geladen