AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Stadttheater Olten: Vorschau «Heisenberg» 11. Dezember 2019

Heisenberg

Das berührende Schauspiel von Simon Stephens in Olten. Mit Charles Brauer und Anna Stieblich.  | Bild: Christian Enger

«Ich habe noch nie ein Stück über zwei Figuren geschrieben, denen es zusammen besser geht als es jedem für sich allein ging.» - Simon Stephens, Autor

09.12.2019 16:00, zvg, 0 Kommentare

Times am 13.10.2016 schreibt, den Zuschauer noch «beschäftigt, nachdem es schon längst zu Ende ist», und es geht auch nicht um Quantenphysik. Simon Stephens, einer der – auch an deutschsprachigen Theatern – meistgespielten britischen Gegenwartsautoren, ist ein Meister, wenn es darum geht, einem Stück Rhythmus und Tempo zu geben. Bei der Kritikerumfrage von Theater heute 2006, 2007, 2008, 2011 und 2012 wurde er zum wichtigsten ausländischen Dramatiker gewählt. 2008 wurde sein Drama «Wastwater» zusätzlich als ausländisches Stück des Jahres ausgezeichnet.

Unterschiedlicher kann es nicht sein, das Paar, dessen ungewöhnliche (Liebes-) Geschichte auf einem Londoner Bahnhof beginnt, als ein Mann scheinbar zufällig auf den Nacken geküsst wird. Sie, GEORGIE (Anfang 40, quirlig, impulsiv, gesprächig, kontaktfreudig und trotzdem einsam) beginnt, das pedantisch geordnete Leben von ihm, ALEX (Mitte 70, schüchtern, verschlossen und seit seiner einzigen grossen Jugendliebe, die einen anderen heiratete, alleinlebend) durcheinander zu wirbeln. Während er mehr oder weniger befremdet und genervt auf die vielen Geschichten reagiert, die sie ungefragt über sich erzählt, ist er gleichzeitig gegen seinen Willen beunruhigt und fasziniert von der unbändigen Energie der charmanten Nervensäge. Dabei weiss er – ebenso wenig wie das Publikum –, welche der immer wieder anders erzählten Details aus ihrem Leben Realität sind, mit welchen sie ihn nur provozieren will und welche nur ihrer Phantasie entspringen. Und so merkt Alex irgendwann, dass die Begegnung offenbar doch kein Zufall war.

Georgie verfolgt also einen Plan: «Ich habe kein Geld. Du schon.» Hat sie sich nur verplappert oder ist sie wirklich eine Killerin, die es auf sein Geld abgesehen hat? Trotzdem gibt ihr Alex das Geld. Zwei Monate später klingt das Stück mit einem zauberhaft poetischen Happy End aus, dem man sich nicht entziehen kann und nicht entziehen will.

Mittwoch, 11. Dezember: Heisenberg.

Beginn: 19:30 Uhr.

Vorverkauf: www.stadttheater-olten.ch, www.kulturticket.ch
oder Tel. 062 289 70 00.

Altstadt | Ausgang | Bühne | Olten

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Jetzt ist definitiv Schluss Das Waldtheater Brittnau hat ausgespielt Nach fünf Spielsaisons von 2011 bis 2019 sowie einer Kleinproduktion anlässlich des Dorffestes 2016 wird das Waldtheater Brittnau definitiv aufgelöst. Zwar wurde für 2021 von der Gemeinde nochmals ein letzte Bewilligung in Aussicht gestellt, doch weil das Freilichttheater zum Säli-Schlössli-Jubiläum auf das nächste Jahr verschoben werden musste und dort mehrere Personen aus dem Waldtheater-Team beteiligt sind, ist eine weitere Produktion bei der Fennern nicht möglich. Ausführliche Vorschau Stadttheater Olten Spielplan: Saison 20/21 Nach dem Stillstand kann nun der Betrieb im Stadttheater Olten wieder aufgenommen werden und die seit langem geplante Spielzeit 20/21 publiziert werden. Sie führt einmal mehr einen spannenden Mix aus Tradition und Moderne, aus Loka­lität und Weltgrösse, aus Humor und Ernst fort. Diese einzigartige Mischung bietet einem jeden das passende Programm. Endlich wieder Kino! Am 6. Juni öffnet KinoKoni seine Filmhäuser wieder Ab dem 6. Juni werden bei KinoKoni, youcinema & Co endlich die Projektoren und Popcorn-Maschinen wieder zum Leben erweckt - natürlich mit Schutzkonzept! ZT-Talk mit Peter Siegrist Fällt der Badespass ins Wasser? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit dem Zofinger Stadtrat und Gastronomen Peter Siegrist über die Badesaison 2020, das Kinderfest 2021 und die Folgen des Lockdowns für die Beizen. Fachstelle Chance Z! und der Werkhof Gemeinsam unterwegs für eine saubere Altstadt Jede Person, welche Sozialhilfe empfängt und wieder in den Arbeitsprozess integriert wird, entlastet die Sozialhilfeausgaben. Mit dem Projekt «Altstadtreinigung und Littering» werden Personen aus dem Klientenpool der Chance Z! wieder in den Arbeitsmarkt integriert und sorgen für Sauberkeit in der Zofinger Altstadt. Florian Zeller: «Vater» - Verlosung Der Alltag als Labyrinth – Musik & Theater thematisiert Alzheimer Mit «Vater» zeigt Musik & Theater Zofingen zum Saisonschluss am 12. März 2020 ein aufwühlendes Stück über einen an Alzheimer erkrankten Mann. Der Autor Florian Zeller geht auf originelle Weise mit dem heiklen Thema um, indem er das Publikum erleben lässt, wie es sich anfühlt, wenn man verloren geht. Was nach einem durchwegs traurigen Theaterabend klingt, hat aber auch eine komödiantische Dynamik. Louie & The Wolf Gang und Louisville Boppers | Verlosung Schalttag-Rockabilly im OXIL Zofingen Diesen Samstag, dem 29. Februar, rockt und rollt es im OXIL Zofingen! Die Badner Band «Louie & The Wolf Gang» und die Deutsche Band «Louisville Boppers» feiern den Schalttag mit erdigem Rockabilly. regiolive.ch verlost 2x2 Tickets. Theaterkabarett mit Strohmann-Kauz Die zwei Senioren kommen wieder Am Freitag 6. März 2020 beehrt Strohmann-Kauz das Kulturcafé Obristhof bereits zum dritten Mal. Rhaban Straumann und Matthias Kunz spielen im Theaterkabarett «Sitzläder» die beiden vielfach erprobten Senioren Rudi und Heinz und begeistern das Publikum immer wieder mit ihren spitzen und fein ironischen Kommentaren über die Welt. Sursees Altstadt brodelte am Samstag beim Monsterkonzert an der Städtlifasnacht Ein Städtli ausser Rand und Band Tausende von maskierten und feierfreudigen Fasnächtlern trafen sich am Samstagabend im Städtli Sursee zum Monsterkonzert an der Städtlifasnacht. Auf drei Bühnen heizten die verschiedenen Guggenmusiken und Kleinformationen ein. Am Samstag feierte die Guggenmusik «Wegerepflotscher» ihr 35-Jahr-Jubiläum Bunt, laut und wild Der Jubiläumsball der "Wegerepflotscher" gehörte sicher zu den irrsinnigsten Fasnachtsveranstaltungen in einem Dorf so klein wie Wikon.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Aufgrund der Corona-Situation sind die Angaben in unserer Agenda ohne Gewähr.
Neue Event werden geladen