AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Fachstelle Chance Z! und der Werkhof

Gemeinsam unterwegs für eine saubere Altstadt

Die Abfallsammelwagen warten vor der Bertschischür auf ihren Einsatz  | Bild: zvg

Jede Person, welche Sozialhilfe empfängt und wieder in den Arbeitsprozess integriert wird, entlastet die Sozialhilfeausgaben. Mit dem Projekt «Altstadtreinigung und Littering» werden Personen aus dem Klientenpool der Chance Z! wieder in den Arbeitsmarkt integriert und sorgen für Sauberkeit in der Zofinger Altstadt.

16.03.2020 11:30, bang, 0 Kommentare

Weniger Fallzahlen in der Sozialhilfe dank mehr Eigenverantwortung – dies ist die Idee hinter dem Pilotprojekt «Altstadtreinigung und Littering», welches die Fachstelle Chance Z! und der Werkhof am 18. März 2020 lancieren. Hervorgegangen ist das Projekt aus einem Postulat im Einwohnerrat.

Während drei Monaten werden täglich, von Montag bis Freitag, zwei bis vier Personen aus dem Klientenpool des Vereins Chance Z! für die Stadt arbeiten und den Werkhof unterstützen. Hierfür stellt der Werkhof zwei Abfallsammelwagen zur Verfügung, welche mit allen benötigten Arbeitsgeräten ausgestattet sind. Das Depot befindet sich zentral in der Altstadt in der Bertschischür. Die Personen arbeiten nach Aufgabenplan und werden für die Reinigung der Altstadt aber auch für weitere Hilfsarbeiten eingesetzt. Die fachliche Einarbeitung sowie Betreuung vor Ort wird durch den Werkhof-Mitarbeiter Nicolas Berger gewährleistet. Die Personaladministration und die Begleitung der beruflichen Integration erfolgt durch die Leiterin der Fachstelle Chance Z! Simona Vietri.

Mit dem Projekt soll eine Win-Win-Situation geschaffen werden. So erhalten die Klienten der Chance Z! eine sinnvolle, feste Tagesstruktur, werden wieder in den Arbeitsmarkt integriert und setzen sich gleichzeitig für ihre Gemeinde ein. Sie lernen neue Aufgabengebiete kennen, stärken ihr Selbstwertgefühl und erarbeiten sich ein aktuelles Arbeitszeugnis respektive eine Referenz, was sie bei ihrer intensiven Arbeitssuche unterstützt. Die Teilnehmenden erhalten einen Arbeitsvertrag über den Verein Chance Z! und erwirtschaften einen Lohn, womit sie einen Beitrag zur Entlastung der Sozialhilfe leisten. Nach drei Monaten wird das Projekt evaluiert. Verläuft dieses erfolgreich, wird dem Stadtrat die Weiterführung beantragt.

Die Fachstelle Chance Z! hat die Arbeits- und Sozialintegration von langzeitarbeitslosen Klientinnen und Klienten der Sozialhilfe zum Ziel. Sie unterstützt und begleitet Menschen in der beruflichen Integration und vernetzt sich mit Arbeitgebenden aus der Region. Sie verfügt mit dem Verein Chance Z! über eine eigene Stellenvermittlung und kann so Personen aus dem Klientenpool direkt anstellen. Dadurch sind auch Kurzeinsätze für Firmen und Private ohne grösseren Personalaufwand möglich.

Altstadt | Zofingen

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


ZT-Talk Sabina Freiermuth und Christian Glur antworten auf die grüne Welle Im ZT-Talk analysieren FDP-Grossrätin Sabina Freiermuth und SVP-Grossrat Christian Glur das Wahlergebnis vom letzten Sonntag – und sagen, was sie in den nächsten vier Jahren im Parlament erreichen wollen. Ausstellung Odyssee huber.huber, Kunsthaus Zofingen Die Grundlage jeglichen Lebens: Wasser Was spielt der Mensch für eine Rolle in Bezug auf Wassermangel in einer im Überfluss lebenden Gesellschaft? Vom 14. November 2020 bis zum 14. Februar 2021 findet im Kunsthaus Zofingen eine Ausstellung der Künstler huber.huber statt, die sich mit dieser Thematik beschäftigt. ZT-Talk mit Julia Knapp, Literaturtage Zofingen 2020 Hat Lesen jetzt wieder Hochkonjunktur? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit Julia Knapp, Programmleiterin der Literaturtage Zofingen, über lohnende Lektüre für lange Nächte. Das Kulturleben in der Region kehrt langsam zurück Schaukästen sollen sich wieder «füllen» Ab Anfang Oktober sind Grossveranstaltungen mit über 1000 Teilnehmenden mit entsprechendem Schutzkonzept wieder möglich. Der Regionalverband zofingenregio unterhält elf grüne Schaukästen, die an gut frequentierten Stellen in den Mitgliedsgemeinden Aarburg, Oftringen, Pfaffnau, Rothrist, Strengelbach, Uerkheim und Zofingen platziert sind. Veranstalter, Institutionen und Gewerbetreibende aus der Region können diese Info-Stellen kostengünstig als Werbeflächen für ihre – auch kleineren – Veranstaltungen und Dienstleistungen nutzen. ZT-Talk mit This Rohr Ist die Schule im Ausnahmezustand? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit dem Zofinger Gesamtschulleiter This Rohr über fleissige Schüler, hartnäckige Viren und besorgte Eltern. Tell a Story 2020 Mit Tanz Geschichten erzählen Am letzten Samstag, dem 29. August 2020, fand in der Kleinen Bühne Zofingen das jährliche von Lea Nardon organisierte Tanzevent «tell a story» statt. Ich durfte für Regiolive dabei sein - und war begeistert! ZT-Talk mit Mark Schönenberger Was bedeutet das Aus der NAB für die AKB? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit Mark Schönenberger, Regionalleiter der AKB Zofingen, über die Risiken im Immomarkt, neue Kundenbedürfnisse und die veränderte Bankenlandschaft im Aargau. Neues Tanzvideo zu reevah's Song «Check it» Hip-Hop aus der Region Beat, Rap, Tanz, Video - alles aus der Region! ZT-Talk mit Daniel Frischknecht 1000-Franken-Bussen für Litterer? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit Daniel Frischknecht, Präsident der Interessengemeinschaft für eine saubere Umwelt (IGSU), über vermüllte Grillplätze, dreckige Strassen und das Image der Schweiz als sauberes Land. ZT-Talk mit Alex Hürzeler Reicht eine «situative Maskenpflicht»? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit Bildungsdirektor Alex Hürzeler über den Kampf gegen das Virus in den Aargauern Schulzimmern.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Aufgrund der Corona-Situation sind die Angaben in unserer Agenda ohne Gewähr.
Neue Event werden geladen