AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Franz Hohler im ZT-Talk

«Permanent fröhliche Menschen sind mir unheimlich»

Franz Hohler im ZT-Talk

 | Bild: Regina Lüthi

Im März wurde Franz Hohler 75 Jahre alt – ans Aufhören denkt er aber noch lange nicht. Zur Zeit steht er wieder auf der Bühne, unter anderem kommt er am 28. November nach Bottenwil. Im ZT-Talk spricht das Multitalent über seinen Dauerbrenner «Totemügerli», giftige Briefe und den Klimawandel.

16.11.2018 11:17, schwe, 0 Kommentare

Seit über 50 Jahren steht Franz Hohler nun schon auf der Bühne. Als Schriftsteller, Kabarettist und Liedermacher hat er über Generationen hinweg die Menschen im Land begeistert, aber auch verärgert. Hohler wuchs in Olten auf und studierte zunächst in Zürich Germanistik und Romanistik. Noch während des Studiums führte er sein erstes Soloprogramm «piccicato» auf. Damit war er so erfolgreich, dass er sich entschloss, das Studium abzubrechen und sich ganz der Kunst zuzuwenden. Hohler entpuppte sich als wahres Multitalent: Sein Werk umfasst Kabarettprogramme, Theaterstücke, Radio-, Film- und TV-Produktionen, Kinderbücher, Kurzgeschichten, Romane und Gedichte.

Ab 1973 war Hohler so etwas wie eine Institution in Schweizer Kinderstuben: Mit dem inzwischen verstorbenen René Quellet trat er während über 20 Jahren im «Spielhaus» des Schweizer Fernsehens auf. Hohler engagierte sich auch immer wieder politisch und sorgte mit der satirischen TV-Sendung «Denkpause» für heftige Reaktionen im Land. Er ist verheiratet und lebt in Zürich. Zur Zeit steht er wieder auf der Bühne, unter anderem tritt er am 28. November in Bottenwil auf. Zuvor war er Gast im ZT-Talk und sprach unter anderem über seinen Dauerbrenner «Totemügerli», giftige Briefe und den Klimawandel.

Regiolive-TV | Zofingen | ZT-Talk

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Der traditionelle Frühlingsball lockte über 120 Gäste in den Stadtsaal Ungezwungen, elegant und schwungvoll Im diesjährigen Frühlingsball wurde das 125-Jahr-Jubiläum des Aargauischen Gewerbeverbands (AGV) integriert. Der ungezwungene Anlass wurde von den Gewerbevereinen des Bezirks Zofingen gemeinsam mit dem Verband Wirtschaft Region Zofingen (WRZ) und dem Gewerbeverein Zofingen (GZ) als Schirmherren organisiert. Der Fasnachtsumzug kam komplett ohne kritische oder politische Themen aus Bunt, fröhlich und laut - eben so, wies sein soll Am traditionellen Zunftmeisterapéro, der dem Umzug vorausging, wünschte Oliver Peier, Obmann des Zofinger Fasnachtsrates ZOFARA allen einen grossartigen Tag und prophezeite: «Um zwei soll es aufhören zu regnen.» Und tatsächlich – Kurz vor Beginn des Umzuges um 14.14 Uhr, schien zumindest ab und an mal die Sonne. Impressionen der 1. Gugge-Thutete in unserer Galerie Ein neuer Auftakt für die Zofinger Fasnacht Traditionell wurde bisher das Zepter am Zunftmeisterapéro durch Stadtrat Dominik Gresch an den Obmann der Zofinger Fasnacht übergeben. Gefeiert bis zum bitteren Ende Schluss-Akt Böögverbrennen Noch ein letztes Mal Konfetti, Guggenmusik und Party. Die Fasnacht in Sursee wird traditionell mit dem Böögverbrennen beendet. Noch einmal strömten zahlreiche Fasnachtsbegeisterte ins Städtli, um dem letzten Akt beizuwohnen. Zofingen: AGV, GZ und WRZ feiern in diesem Jahr gemeinsam Der stilvolle Auftakt in den Frühling Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 125-Jahr-Jubiläum des AGV organisieren die Gewerbevereine des Bezirks Zofingen einen regionalen «Gala-Abend». Dieser findet am 16. März eingebettet in den traditionellen Frühlingsball im Zofinger Stadtsaal statt. Das 33. Monsterkonzert mit 27 Nummern begeistert die Massen Wenn das Städtli zum Fasnachtstempel wird Der Fasnachts-Samstag hat Tradition. Das 33. Monsterkonzert lockte unzählige Fasnachtsbegeisterte ins Städtli. Am Corso, organisiert durch die Guggsurruugger, waren 27 Nummern, Guggenmusiken und Wagen am Start. Gefeiert wurde bis weit nach Mitternacht. Bilder dazu, finden Sie im Video und in der rüüdigen Fotogalerie. Vielfalt ist Trumpf am Heitere Open Air 2019 Elf weitere Acts bestätigt: Heitere-Lineup ist komplett Vom 9. bis 11. August steht der Heitere-Platz wieder drei Tage lang Kopf. Verteilt auf vier Bühnen wird den Gästen am Zofinger Open Air ein musikalischer Mix von internationalen Bands, national bekannten Grössen und noch weniger bekannten Acts zum Entdecken präsentiert. Schmutziger Donnerstag mit Tagwache und Meis am Gleis Fasnacht-Startschuss in Sursee Die fünfte Jahreszeit hat begonnen. Nach der Tagwache folgte das 1. Meis am Gleis in Sursee. Sechs regionale Guggenmusiken eröffneten die Fasnachtswoche. Regiolive hat für Sie eine grosse Fotogalerie und ein rüüdiges Video zusammengestellt. Viel Spass! Grosse Fotogalerie und Impressionen im Video Diebetormtöibeler mit legendärer Gugger Night Am Samstag verwandelte sich die Stadthalle in einen Fasnachtstempel. Sieben Guggenmusiken brachten die Halle zum Kochen und sorgten für eine rüüdige Stimmung. In der Kafistobe sorgte Erica Arnold mir ihrer kräftigen Stimme für beste Unterhaltung und das DJ-Duo Plastic Planet legte einen guten Musik-Mix auf. Guggenmusik, kostümieren oder in die Ferien Ad Fasnacht oder flüchte? Sind die Surseer fasnachtsfreudig oder gehen sie der Fasnacht aus dem Weg? Genau das wollten wir wissen. Die Antworten sind vielseitig.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Neue Event werden geladen