AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Der Fasnachtsumzug kam komplett ohne kritische oder politische Themen aus

Bunt, fröhlich und laut - eben so, wies sein soll

Am traditionellen Zunftmeisterapéro, der dem Umzug vorausging, wünschte Oliver Peier, Obmann des Zofinger Fasnachtsrates ZOFARA allen einen grossartigen Tag und prophezeite: «Um zwei soll es aufhören zu regnen.» Und tatsächlich – Kurz vor Beginn des Umzuges um 14.14 Uhr, schien zumindest ab und an mal die Sonne.

10.03.2019 17:59, rwi, 0 Kommentare

Der Umzug bot mit seinen 24 Nummern viel Abwechslung. Von zauberhaften Blütenträumen bis hin zu Wikingern und kleinen Emojis – die Kreativität war schier grenzenlos. Die Sujets waren vielfältig und stellenweise extrem aufwendig. Schön war vor allem, dass die Themen absolut politlos blieben. Die Guggen machten ordentlich Krach, so wie es sich eben auch gehört. Das fröhliche Kinderlachen bei Konfettischlachten – die sich aufgrund der windigen Verhältnisse oft eher als Eigentor entpuppten – war weithin zu hören.

Engagement zahlte sich aus
Wer die letzten Jahre die närrische Zeit in Zofingen miterlebte weiss, dass es hier nicht einfach ist, die Fasnacht am Leben zu erhalten. Umso schöner war es, in diesem Jahr zu sehen und zu spüren, dass der Kampf für die Tradition durchaus auch gewonnen werden kann. Keine Ausfälle bei den Umzugsteilnehmern; die Guggen bliesen dem schlechten Wetter im Vorfeld bereits auf zwei Bühnen den Marsch.

Bar und Grillstand an der Markthalle waren stets gut besucht und der Wettergott riss sich ebenfalls am Riemen. Am Ende des Umzugs «bedankte» er sich mit einem kräftigen Regenschauer und liess dann die Zofinger und seine Gäste regentechnisch zumindest einigermassen in Frieden. Nach dem Umzug erfolgte die Wagenprämierung und das Monsterkonzert mit allen Guggen auf dem Thutplatz.

Trotz eines schwierigen Jahres für die ZOFARA – sie haben gemeinsam mit allen Unterstützern und Helfern bewiesen, dass es sich in der fünften Jahreszeit durchaus noch prima in den Gassen feiern lässt.

Galerie | Zofingen

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Livestream der ZT Medien AG KINDERFEST 2020 Zum ersten Mal in der Geschichte musste das Zofinger Kinderfest wegen der aktuellen Sicherheitsregeln abgesagt werden. Trotzdem muss die Zofinger Bevölkerung auch in diesem Jahr am «schönsten Tag» im Zofinger Jahreskalender nicht auf Bilder, Geschichten und musikalische Beiträge verzichten muss, produziert die ZT Medien AG eine Live-Sendung aus der Zofinger Stadtkiche. Mit dabei sind zahlreiche Gäste und Protagonisten rund um den Zofinger Traditionsanlass. Rap aus Zofingen Reevah's EP «48» ist da! ZT-Talk mit André Kirchhofer und Michael Wacker Hängt in Zofingen der Haussegen schief? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit den Einwohnerräten André Kirchhofer (FDP) und Michael Wacker (SP) über das Grounding der Vorlage «5 statt 7 Stadträte» und wie es in diesem Dossier weitergeht. ZT-Talk mit Adrian Borer Goldene Zeiten für Startups? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit Adrian Borer, dem Leiter des Innovations- und Gründerzentrums Zofingen, über zündende Unternehmensideen und die Zukunft des Co-Working. ZT-Talk mit Peter Siegrist Fällt der Badespass ins Wasser? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit dem Zofinger Stadtrat und Gastronomen Peter Siegrist über die Badesaison 2020, das Kinderfest 2021 und die Folgen des Lockdowns für die Beizen. Zofingen in der Schweizer Rapszene «Ohni Musig chönnti glaub ned lebe» Der Zofinger Luca Rizzo will als «reevah» seiner Leidenschaft nachgehen und Zofingen in der Schweizer Rapszene vertreten. Seine EP «48» wird im Juni auf allen Streaming-Seiten verfügbar sein. ZT-Talk mit Dieter Ammann Wie arbeitet eigentlich ein Komponist? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit dem Zofinger Komponisten und Musikprofessor Dieter Ammann über Kunst, Kommerz und Corona. Brief aus der Corona-RS 2020 / Tage 13, 14 Endlich wieder frei wie ein Vogel – oder doch nicht? Nach einem positiven Covid19-Test in der Kompanie hiess es für Julien ab in Quarantäne. Inzwischen hats ihn selber erwischt. Sein Abschluss-Bericht von den letzten Tagen. Brief aus der Corona-RS 2020 / Tage 10, 11, 12 Freiheitsentzug? Der Mensch gewöhnt sich an alles Nach einem positiven Covid19-Test in der Kompanie hiess es für Julien ab in Quarantäne. Inzwischen hats ihn selber erwischt. Sein Bericht von den Tagen 10, 11 und 12 in der Isolation. Brief aus der Corona-RS 2020 / Tag 9 Geruchs- und Geschmackssinn haben sich verabschiedet Nach einem positiven Covid19-Test in der Kompanie hiess es für Julien ab in Quarantäne. Inzwischen hats ihn selber erwischt. Sein Bericht vom Tag 9 in der Isolation.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Aufgrund der Corona-Situation sind die Angaben in unserer Agenda ohne Gewähr.
Neue Event werden geladen