AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Der Fasnachtsumzug kam komplett ohne kritische oder politische Themen aus

Bunt, fröhlich und laut - eben so, wies sein soll

Am traditionellen Zunftmeisterapéro, der dem Umzug vorausging, wünschte Oliver Peier, Obmann des Zofinger Fasnachtsrates ZOFARA allen einen grossartigen Tag und prophezeite: «Um zwei soll es aufhören zu regnen.» Und tatsächlich – Kurz vor Beginn des Umzuges um 14.14 Uhr, schien zumindest ab und an mal die Sonne.

10.03.2019 17:59, rwi, 0 Kommentare

Der Umzug bot mit seinen 24 Nummern viel Abwechslung. Von zauberhaften Blütenträumen bis hin zu Wikingern und kleinen Emojis – die Kreativität war schier grenzenlos. Die Sujets waren vielfältig und stellenweise extrem aufwendig. Schön war vor allem, dass die Themen absolut politlos blieben. Die Guggen machten ordentlich Krach, so wie es sich eben auch gehört. Das fröhliche Kinderlachen bei Konfettischlachten – die sich aufgrund der windigen Verhältnisse oft eher als Eigentor entpuppten – war weithin zu hören.

Engagement zahlte sich aus
Wer die letzten Jahre die närrische Zeit in Zofingen miterlebte weiss, dass es hier nicht einfach ist, die Fasnacht am Leben zu erhalten. Umso schöner war es, in diesem Jahr zu sehen und zu spüren, dass der Kampf für die Tradition durchaus auch gewonnen werden kann. Keine Ausfälle bei den Umzugsteilnehmern; die Guggen bliesen dem schlechten Wetter im Vorfeld bereits auf zwei Bühnen den Marsch.

Bar und Grillstand an der Markthalle waren stets gut besucht und der Wettergott riss sich ebenfalls am Riemen. Am Ende des Umzugs «bedankte» er sich mit einem kräftigen Regenschauer und liess dann die Zofinger und seine Gäste regentechnisch zumindest einigermassen in Frieden. Nach dem Umzug erfolgte die Wagenprämierung und das Monsterkonzert mit allen Guggen auf dem Thutplatz.

Trotz eines schwierigen Jahres für die ZOFARA – sie haben gemeinsam mit allen Unterstützern und Helfern bewiesen, dass es sich in der fünften Jahreszeit durchaus noch prima in den Gassen feiern lässt.

Galerie | Zofingen

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Ein Blick hinter die Kulissen des neuen Primarschulhauses im BZZ Tag der offenen Tür im 18-Millionen-Franken-Projekt Am Samstag, 24. August 2019, wird das neue Primarschulhaus BZZ in Zofingen eingeweiht, wobei die Bevölkerung zur Einweihungsfeier von 10.00 bis 16.00 Uhr herzlich eingeladen ist. Das Schulhaus kann besichtigt werden und für Verpflegung sowie Spiel- und Spassangebote ist gesorgt. Stadtfest vom 30. August bis 1. September Zofingen feiert ROT – WEISS! Am Wochenende vom Freitag, 30. August bis Sonntag, 1. September 2019 herrscht in der Altstadt Zofingen Hochbetrieb: Während dem Zofinger Stadtfest gehört die Thutstadt der ganzen Bevölkerung – mit freiem Eintritt während allen drei Festtagen! Dabei kommen nicht nur Musikliebhaber und Geniesser voll auf ihre Kosten – auch auf Familien, Kulturinteressierte und Festgänger warten zahlreiche Attraktionen. 26'000 Bewegungsfreudige unterwegs am SlowUp SlowUp Sempachersee zog die Massen an Am Sonntag begaben sich tausende bewegungsfreudige Velo- und Rollerblades-Fahrer auf die Strassen rund um den Sempachersee. Regiolive war hautnah mit dabei. Impressionen vom SlowUp 2019, sehen Sie in der grossen Fotogalerie. Ausgang in der Region Zofingen Was läuft das Wochenende? Das Heitern ist vorbei, was jetzt? Startet vorbereitet in das Wochenende: Wir stellen wöchentlich eine Liste mit einigen Veranstaltungen und Ausgangsmöglichkeiten in der Nähe zusammen, damit ihr nie mehr etwas verpasst! Zofinger Stadtfest «Das Riesenrad wird ein Magnet sein» In rund zwei Wochen steigt das grosse Zofinger Stadtfest - OK-Präsident Walter Bloch und seine Helfer haben an alles gedacht. Powerdays Knutwil - Tractor Pulling Die besten und spektakulärsten Bilder Am Wochenende bebte auf der Knutwiler Höhe die Erde. Die besten und spektakulärsten Bilder der Powerdays, sehen Sie in der grossen Regiolive-Fotogalerie. Von Regenbogen-Glücksgefühlen verfolgt: Die Fantastischen Vier «Geiler kanns ja nicht mehr werden!» Die Fantastischen Vier zeigten sich auch nach 30 Jahren noch top motiviert. The Strumbellas gaben von Anfang an Vollgas Stürmische «Spirits» und Star Wars The Strumbellas unterhielten mit mitreissendem Sound, der zum Tanzen einlud. Kunz riss das Publikum vom ersten Ton an mit Das Energiebündel Er hat immer davon geträumt, auf dem Heitere Open Air zu singen. Am Sonntag war es wieder mal soweit. Steiner & Madlaina Züricher Nachwuchs Das Zürcher Duo Steiner & Madlaina überzeugte mit tiefgründigen Texten.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Neue Event werden geladen