AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

«Everybody Klatsch»

Es gibt Aufforderungen, die sind völlig überflüssig. Ansonsten hat Mark Forster aber überhaupt nichts falsch gemacht.

12.08.2017 19:46, guez / Fotos: adi, 0 Kommentare

Gibt es eigentlich einen Musikstil, dessen das Stimmwunder Mark Forster nicht mächtig wäre? Wohl kaum, der Pfälzer mischt freudig Pop, Soul, (Hard-)Rock und Reggae durcheinander, schüttelt es deftig durch und überrascht so immer wieder mit unerwarteten Wechseln. Stets professionell unterstützt von einer Super-Band.

Mark Forster hat es eigentlich gar nicht mehr nötig, seine Fans zum Applaudieren aufzufordern – denn das sind an seinen Konzerten automatische Mechanismen, die vom Publikum ausgehen. Der 33-Jährige hatte seine Fans von Beginn her unter Kontrolle, sang sich locker und sympathisch durch seine Hits, scherzte da, philosophierte dort und suchte stets den Blickkontakt zu Mädels wie Boys.

«Au revoir», «Wir sind gross», «Sowieso», «Bauch und Kopf» und natürlich das übermächtige «Chöre» sind alles Garanten, für eine ausgelassene Stimmung, und die bot der mittlerweile volle Heiternplatz zu genüge. Egal wo man stand, es wurde mitgetanzt- und gesungen, dass es eine wahre Freude ist. Die wetterbedingte Freitags-Lethargie ist definitiv Geschichte.

Ob es die Rammstein-angehauchte Show mit Nebelgewehren und Papierkanonen für ein gelungenes Konzert gebraucht hat? Eher nicht. Mark Forster gewinnt auch ohne solche Gimmicks jeden Auftritt. Aber es war eine Zutat, die das Volk noch mehr anspornte, noch mehr in Exstase trieb – wenn dies denn überhaupt noch möglich war.

Ein Interview mit Mark Forster findet Ihr unter www.zofingertagblatt.ch.

Heitere | Konzert | Open Air | Zofingen

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


ZT-Talk mit Dieter Ammann Wie arbeitet eigentlich ein Komponist? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit dem Zofinger Komponisten und Musikprofessor Dieter Ammann über Kunst, Kommerz und Corona. Brief aus der Corona-RS 2020 / Tage 13, 14 Endlich wieder frei wie ein Vogel – oder doch nicht? Nach einem positiven Covid19-Test in der Kompanie hiess es für Julien ab in Quarantäne. Inzwischen hats ihn selber erwischt. Sein Abschluss-Bericht von den letzten Tagen. Brief aus der Corona-RS 2020 / Tage 10, 11, 12 Freiheitsentzug? Der Mensch gewöhnt sich an alles Nach einem positiven Covid19-Test in der Kompanie hiess es für Julien ab in Quarantäne. Inzwischen hats ihn selber erwischt. Sein Bericht von den Tagen 10, 11 und 12 in der Isolation. Brief aus der Corona-RS 2020 / Tag 9 Geruchs- und Geschmackssinn haben sich verabschiedet Nach einem positiven Covid19-Test in der Kompanie hiess es für Julien ab in Quarantäne. Inzwischen hats ihn selber erwischt. Sein Bericht vom Tag 9 in der Isolation. ZT-Talk mit Christiane Guyer Mit grüner Politik aus der Krise? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit der Zofinger Stadträtin Christiane Guyer über die Lehren aus der Krise, die Wahlen im Herbst und ihre geplante Kandidatur für den Regierungsrat. Brief aus der Corona-RS 2020 / Tag 8 Die «Russen» Nach einem positiven Covid19-Test in der Kompanie hiess es für Julien ab in Quarantäne. Inzwischen hats ihn selber erwischt. Sein Bericht vom Tag 8 in der Isolation. Brief aus der Corona-RS 2020 / Tag 7 Eingesperrt! Nach einem positiven Covid19-Test in der Kompanie hiess es für Julien ab in Quarantäne. Inzwischen hats ihn selber erwischt. Sein Bericht vom Tag 7 in der Isolation. Brief aus der Corona-RS 2020 / Tag 6 Positiv! Nach einem positiven Covid19-Test in der Kompanie hiess es für Julien ab in Quarantäne. Nun hats ihn selber erwischt. Sein Bericht vom Tag 6 in der Isolation. Brief aus der Corona-RS 2020 / Tag 5 Erhöhte Körpertemperatur Nach einem positiven Covid19-Test in der Kompanie hiess es für Julien ab in Quarantäne. Sein Bericht vom Tag 5 in der Isolation. Brief aus der Corona-RS 2020 / Tag 4 Zurück auf Feld 1 Nach einem positiven Covid19-Test hiess es für Julien ab in Quarantäne. Sein Bericht vom Tag 4 in der Isolation.
Neue Artikel werden geladen
zurück