AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Das Bastelparadies im Sennhof Dörfli ist eröffnet

Eifachanders – Hier trifft Leidenschaft auf Herzblut

Anita Dörig erfüllte sich mit ihrem Bastelparadies einen Traum.  | Bild: zVg

Bastelparadies trifft es genau auf den Punkt. Denn der neue Bastel-Shop, Eifachanders, im Sennhof Dörfli in Rothrist lässt die Herzen aller Plotter, Scrapbooker und Bastler hochschlagen.

05.10.2018 16:32, rwi, 0 Kommentare

Anita Dörig ist eine gefragte Frau. Basteln, werken, organisieren und dekorieren sind ihre Leidenschaft. Über Jahre hinweg hat sie zu jeder Gelegenheit eigene Werke erstellt und verschenkt. Diese Leidenschaft und ihre Begabung haben sich herumgesprochen und sie wurde immer öfter für individuelle Aufträge engagiert. Nun erfüllt sie sich einen grossen Traum: Ihren eigenen Bastelshop «Eifachanders». Der Shop bietet ein derart breites Sortiment, dass Anita für die Kundschaft ein grosse Marktlücke schliesst. Bei Eifachanders besteht zum Beispiel die Möglichkeit sich personalisierte Artikel anfertigen zu lassen oder Plotter zu testen, was eine absolute Exklusivität ist. Das Angebot reicht von fertigen Geschenkartikeln bis hin zu Handwerken aus Holz. Ebenfalls bietet «Eifachanders» originelle Artikel für Tiere und Bastler finden hier Verbrauchsmaterial und Geräte.

 

Raum für Erfahrungsaustausch
Anita Dörig und ihr Team geben ihr Wissen an Workshops oder in Bastelgruppen weiter. Sie bringen hier Menschen mit der gleichen Leidenschaft zusammen und bieten eine Plattform, um Kreativität gemeinsam zu leben. «Eifachanders» gibt es nicht nur als Offline-Hotspot, sondern auch in Form eines Online-Shops unter www.eifachanders.ch. «Alles für den Kunden» steht hier an erster Stelle. 

www.eifachanders.ch

Freizeit | Kunst | Rothrist

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Das Beste aus der letzten Wochen YouTube Top 3: Die besten, neu erschienenen Videos Das beste auf YouTube: Der beliebtesten Webseite weltweit, nach Google und natürlich Regiolive, versteht sich. Bier-Kultur, ein Irish Konzert oder eine lyrische Diffamierung – was darf es sein? Beer & Dine, Irish Party oder Hip-Hop Battlenight Haben Sie noch nichts vor am Wochenende? Wie wär es mit einem Beer & Dine, einer Irish Party oder einer Hip-Hop Battlenight. Regiolive mit allen Infos zu drei tollen Events am St. Patrick’s Day. Gefeiert bis zum bitteren Ende Schluss-Akt Böögverbrennen Noch ein letztes Mal Konfetti, Guggenmusik und Party. Die Fasnacht in Sursee wird traditionell mit dem Böögverbrennen beendet. Noch einmal strömten zahlreiche Fasnachtsbegeisterte ins Städtli, um dem letzten Akt beizuwohnen. Sonne, Wind und bunte Nummern Zünftiger Fasnachts-Umzug am Güdisdienstag 51 kreative Nummern begeistern am jährlichen Heini-Umzug das Publikum. Bei herrlichem Wetter, zierten viele und bunte Fasnächtler die Strassen und Gassen Sursees. Impressionen dazu, finden Sie in der rüüdigen Fotogalerie. Oftringen, Obristhof, Samstag, 9. März, 14 Uhr Eintauchen in die Welt der Farben Am Samstag, 9. März, um 14 Uhr, eröffnet Eveline Gantschnigg ihre Ausstellung im Rahmen der Ausstellungsreihe «Kleinformat» im Kulturcafé Obristhof. Sie zeigt ihre farbenfrohen Acrylbilder. Die Ausstellung dauert bis am 13. April. Das 33. Monsterkonzert mit 27 Nummern begeistert die Massen Wenn das Städtli zum Fasnachtstempel wird Der Fasnachts-Samstag hat Tradition. Das 33. Monsterkonzert lockte unzählige Fasnachtsbegeisterte ins Städtli. Am Corso, organisiert durch die Guggsurruugger, waren 27 Nummern, Guggenmusiken und Wagen am Start. Gefeiert wurde bis weit nach Mitternacht. Bilder dazu, finden Sie im Video und in der rüüdigen Fotogalerie. Grosses Gedränge und gute Laune in Dagmersellen 52 Nummern am Häppere-Umzug Petrus meinte es gut - am Samstag in Dagmersellen. Keine Regentropfen, dafür umso mehr Konfetti, regnete es vom Himmel. Das Publikum am Strassenrand genoss den Häppere-Umzug in vollen Zügen. 52 Nummern, darunter 19 Guggenmusiken waren am Start. Bilder dazu, in der grossen Fotogalerie. Teilnehmer und Besucher des Reider Fasnachtszumzugs trotzten nicht nur dem Regen Das war der grosse Fasnachtsumzug in Reiden - mit Galerie Das beliebteste Kostüm am Reider Umzug war schnell auszumachen: der Regenponcho. Das Wetter war durchzogen an diesem Freitagnachmittag, mehrheitlich regnete es. Davon liessen sich aber weder Publikum noch Umzugsteilnehmer beeindrucken. Schmutziger Donnerstag mit Tagwache und Meis am Gleis Fasnacht-Startschuss in Sursee Die fünfte Jahreszeit hat begonnen. Nach der Tagwache folgte das 1. Meis am Gleis in Sursee. Sechs regionale Guggenmusiken eröffneten die Fasnachtswoche. Regiolive hat für Sie eine grosse Fotogalerie und ein rüüdiges Video zusammengestellt. Viel Spass! Guggenmusik, kostümieren oder in die Ferien Ad Fasnacht oder flüchte? Sind die Surseer fasnachtsfreudig oder gehen sie der Fasnacht aus dem Weg? Genau das wollten wir wissen. Die Antworten sind vielseitig.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Neue Event werden geladen