AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Fähnlifrässer

Der Headliner ist immer derselbe

Fähnlifrässer

 | Bild: Raphael Nadler

Zum 29. Mal werde ich Anfang August wieder auf dem Heitern stehen und irgendetwas berichten, wenn’s denn unbedingt sein muss.

25.06.2019 17:34, dev, 0 Kommentare

Sie werden verstehen, dass es mir nach all den Jahren nicht mehr möglich ist, die einzelnen Open Air-Ausgaben in meinem Kopf voneinander zu trennen. Hunderte von Bands haben gespielt, einige fand ich wirklich gut, andere weniger, aber alle waren laut. In manchen Jahren war es heiss, in anderen hat es geregnet. Jedes Jahr habe ich irgendetwas  verloren da oben und manchmal schier den Verstand. Und das Gehör. Jedes Jahr habe ich erschreckend viel Geld ausgegeben für verkochte Penne und etwas Raclettekäse auf einem Stück Ruchbrot. Die allergrösste Geldverschwendung war allerdings eine (In Zahlen: 1!) gekochte Kartoffel mit etwas Crème fraÎche drauf für 6 Franken. Einmal drehte ich ein paar Runden auf einem Riesenrad, alle paar Jahre stolperte ich mit der Kamera quer über den Zeltplatz, immer wieder traf ich Leute, die mir aus den Vorjahren bekannt vorkamen, an deren Namen ich mich allerdings nicht mehr erinnern konnte.

All das ist allerdings nebensächlich, denn der Headliner ist im Grunde immer derselbe: er kostet vier Franken 50, wird in Plastikbecher (und hoffentlich bald in Einwegbecher, aber bitte 0,5 Liter, wenn’s geht!) abgefüllt und beinhaltet Hopfen, Malz und Wasser: Das Bier. Seele eines jeden Open Airs. Ein Open Air ohne Bier wäre wie  Fasnacht mit Verkleidungsverbot. Diese Meinung teilen sicherlich 75% der Festivalbesucher, die restlichen 25% stehen wahrscheinlich eher auf Schnäpse. Nüchterne Menschen findet man an Open Airs nach dem Eindunkeln kaum. Irgendwie verständlich, denn nüchtern würde zumindest ich es keine halbe Stunde unter 12‘000 lärmenden Menschen aushalten. Problematisch am Bier ist prinzipiell gar nichts, bis auf eine klitzekleine Nebensächlichkeit: Ich verbringe jedes Jahr mindestens vier Tage auf dem Heitere. Das sind sicherlich 40 Stunden, in denen mindestens ein Mal pro Stunde Hopfentee verabreicht werden muss. Jetzt dürfen Sie rechnen! Was Sie hingegen nicht dürfen: Mir erzählen, während der Arbeit sei Alkohol tabu. Denn Arbeit nennen wir doch nur Tätigkeiten, für die man Geld bekommt, nicht ausgibt, oder?

Fähnlifrässer | Heitere | Magazin | Zofingen

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


ZT-Talk ZT-Talk mit Adrian Würsch: Was macht einen guten Samichlaus aus? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit Adrian Würsch von der Samichlausgruppe Rothrist über die Pflege eines alten Brauchs – und ob Ruten heute noch angesagt sind. Medienmitteilung des Stadtrates Zofingen Stadt Zofingen kauft Teil des Sennenhofs Der Sennenhof ist ein markantes historisches Gebäude-Ensemble im Herzen der Zofinger Altstadt, dessen Südflügel verkauft werden sollte. Um das historisch bedeutsame und schützenswerte Gebäude für die Stadt zu sichern und zu verhindern, dass es auf dem Immobilienmarkt zum Spekulationsobjekt wird, hat es die Stadt Zofingen gekauft. Sonntag, 10. November 2019, Stadtsaal Zofingen Pippi zu Besuch in Taka-Tuka-Zofingen (Verlosung) Am Sonntag kommt die legendäre Pippi Langstrumpf bei Musik & Theater Zofingen im Stadtsaal zu Besuch. regiolive.ch verlost 3x2 Gratis-Tickets. Projekt Untere Vorstadt Stimmvolk entscheidet: Soll Chaos-Kreuzung einem Kreisel weichen? Am 24. November entscheiden die Zofinger Stimmberechtigten über das Projekt Untere Vorstadt – ein Video informiert über das Vorhaben. ZT-Talk ZT-Talk Spezial: Hans-Ruedi Hottiger zum knappen BNO-Abstimmungsresultat Im ZT-Talk Spezial spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit Stadtamman Hans-Ruedi Hottiger über den knappen Ausgang der Abstimmung, konkrete Massnahmen bei der Umsetzung, künftige Kommunikationsstrategie und weitere Teile der BNO, die zur Revision anstehen. Jill aus Zofingen ist Topmodel-Kandidatin bei TV-Sendung Kommt «Switzerland´s next Topmodel» aus Zofingen? Am 18. Oktober um 20:15 Uhr auf ProSieben Schweiz ist es soweit: «Switzerland´s next Topmodel» geht in die zweite Runde - diesmal dabei ist die Zofingerin Jill. «Peer Gynt» bei Musik & Theater Zofingen Nordische Mythologie und ein Antiheld bei Musik & Theater Zofingen Am 22. Oktober 2019 ist das Theater Orchester Biel Solothurn mit «Peer Gynt» bei Musik & Theater Zofingen zu Gast. In diesem Klassiker der Weltliteratur werden Elemente der nordischen Mythologie genauso aufgenommen wie der Geltungskampf des Einzelnen. Auf der Suche nach einem Sinn des Lebens gerät der grandiose Realitätsverdränger Peer in allerlei Abenteuer, verweigert jedoch jegliche Verantwortung für sein Handeln. Donnerstag, 17. Oktober 2019, Stadtsaal Zofingen Eine Hommage an die Soul-Diven Mit einer Tribute-Show bei Musik & Theater Zofingen werden im Stadtsaal grossartige Sängerinnen wie Aretha Franklin, Diana Ross und Tina Turner gefeiert. regiolive.ch verlost 3x2 Gratis-Tickets. Traktorkestar im OXIL Zofingen Traktorkestar - Jetzt gratis Tickets gewinnen! Traktorkestar - Die Herz- und kopfzerreissende Blaskapelle aus Bern. Fanfarige Herzschmerzballaden, himmelhochjauchzende Heimwehmelodien, rumplig und brandgefährlich! regiolive.ch verlost 2x2 Gratis-Tickets für das Traktorkestar-Konzert am Samstag, dem 26. Oktober im OXIL Zofingen. ZT-Talk ZT-Wahltalk: Das sagen zwei Favoriten in der heissen Schlussphase Beide wollen nach Bern, beide haben gute Chancen, am 20. Oktober gewählt zu werden.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Neue Event werden geladen