AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Dienstag, 23. Januar, 19.30 Uhr, im Stadttheater Olten

Besonderheiten aus Mozarts und Schuberts Schaffen

Violinist Renaud Capuçon gastiert mit den Festival Strings Lucerne im Stadttheater Olten.  | Bild: Simon Fowler

Nur fünf Violinkonzerte schrieb Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert komponierte lediglich drei Werke für Soloinstrument und Orchester. Zwei dieser Raritäten sind unter anderem am Dienstag, 23. Januar, im Stadttheater Olten zu hören, gespielt vom französischen Violinisten Renaud Capuçon und den Festival Strings Lucerne.

22.01.2018 10:38, rwi, 0 Kommentare

Der 42-jährige Renaud Capuçon ist neben seiner solistischen Tätigkeit auch leidenschaftlicher Kammermusiker und konzertiert unter anderem mit Grössen wie Khatia Buniatishvili, Daniel Barenboim, Hélène Grimaud und Jean-Yves Thibaudet sowie mit seinem Bruder Gautier Capuçon. Zudem ist er regelmässig Gast bei den wichtigsten Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, den Wiener Philharmonikern, dem London Symphony Orchestra und dem Los Angeles Philharmonic. Darüber hinaus ist er Mitbegründer und Künstlerischer Leiter des Osterfestivals in Aix-en-Provence und seit 2016 künstlerischer Leiter des Festivals Sommets Musicaux in Gstaad. In Olten tritt der preisgekrönte Violinist mit den regelmässig im Stadttheater gastierenden Festival Strings Lucerne auf. Sie gehören zu den profiliertesten Kammerorchestern Europas. Als künstlerischer Leiter vom Konzertmeisterpult aus fungiert seit 2012 der australisch-schweizerische Geiger Daniel Dodds. Für das diesjährige Konzert wurden Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert und Edward Elgar ausgewählt. Mozarts Violinkonzert Nr. 3 entstand wie die anderen vier nach einer kurz zuvor beendeten Italienreise und dürfte aus der Auseinandersetzung mit dieser Gattung im Land der grossen Violinkunst beeinflusst worden sein. Aus seinen neun Salzburger Sinfonien sticht die heitere und elegante Sinfonie Nr. 29 besonders hervor und wird als vorläufiger Höhepunkt in Mozarts Schaffen gewertet. In ihr findet der Komponist zu einer neuen Ausdrucksweise, gibt den einzelnen Stimmen mehr Autonomie und verfeinert die Instrumentation, trotz kleinem Instrumentarium. Das Rondo für Violine und Orchester ist eine der Ausnahmen im Schaffen von Franz Schubert. Schubert verlangt darin von seinem Solisten ein technisch und musikalisch hohes Mass an Können. Das Rondo ist durchsetzt von virtuosen Passagen, in denen der Solist keine Unterstützung des Orchesters erhält, dessen Aufgabe auf eine schöne, begleitende Funktion beschränkt ist. Den Auftakt zu diesem Konzertabend macht ein Werk von Edward Elgar, dem bedeutendsten Komponisten Englands zwischen Purcell und Britten. Die Serenade in e-moll für Streicher, 1892 vollendet, entstand vermutlich aus drei bereits früher komponierten unabhängigen Stücken. Diese trugen ursprünglich noch Titel, Spring Song (Frühlingslied), Elegy und Finale, die dann in der Serenade verschwanden. Kennt man sie aber, hört man deren Sinn in der Musik mitschwingen.

Abendkasse geöffnet ab 18.30 Uhr.
Vorverkauf: www.stadttheater-olten.ch,
www.kulurticket.ch oder Tel. 062 289 7000.

Ausgang | Freizeit | Konzert | Kultur | Musik | Olten

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Stadtfest vom 30. August bis 1. September Zofingen feiert ROT – WEISS! Am Wochenende vom Freitag, 30. August bis Sonntag, 1. September 2019 herrscht in der Altstadt Zofingen Hochbetrieb: Während dem Zofinger Stadtfest gehört die Thutstadt der ganzen Bevölkerung – mit freiem Eintritt während allen drei Festtagen! Dabei kommen nicht nur Musikliebhaber und Geniesser voll auf ihre Kosten – auch auf Familien, Kulturinteressierte und Festgänger warten zahlreiche Attraktionen. 26'000 Bewegungsfreudige unterwegs am SlowUp SlowUp Sempachersee zog die Massen an Am Sonntag begaben sich tausende bewegungsfreudige Velo- und Rollerblades-Fahrer auf die Strassen rund um den Sempachersee. Regiolive war hautnah mit dabei. Impressionen vom SlowUp 2019, sehen Sie in der grossen Fotogalerie. Ausgang in der Region Zofingen Was läuft das Wochenende? Das Heitern ist vorbei, was jetzt? Startet vorbereitet in das Wochenende: Wir stellen wöchentlich eine Liste mit einigen Veranstaltungen und Ausgangsmöglichkeiten in der Nähe zusammen, damit ihr nie mehr etwas verpasst! Zofinger Stadtfest «Das Riesenrad wird ein Magnet sein» In rund zwei Wochen steigt das grosse Zofinger Stadtfest - OK-Präsident Walter Bloch und seine Helfer haben an alles gedacht. Powerdays Knutwil - Tractor Pulling Die besten und spektakulärsten Bilder Am Wochenende bebte auf der Knutwiler Höhe die Erde. Die besten und spektakulärsten Bilder der Powerdays, sehen Sie in der grossen Regiolive-Fotogalerie. Von Regenbogen-Glücksgefühlen verfolgt: Die Fantastischen Vier «Geiler kanns ja nicht mehr werden!» Die Fantastischen Vier zeigten sich auch nach 30 Jahren noch top motiviert. Jubiläumstheater 40 Jahre Somehuus «Späck vo Vorgeschter» Das Kleintheater Somehuus, wird zum grossen Jubiläum mit einer riesigen Eigenproduktion auftrumpfen. Unter dem Motto: «Theater unterwegs im Städtli Sorsi». An mehreren Schauplätzen, wird das Jubiläumstheater vom kommenden Donnerstag bis Ende September, über die Bühne gehen. The Strumbellas gaben von Anfang an Vollgas Stürmische «Spirits» und Star Wars The Strumbellas unterhielten mit mitreissendem Sound, der zum Tanzen einlud. Kunz riss das Publikum vom ersten Ton an mit Das Energiebündel Er hat immer davon geträumt, auf dem Heitere Open Air zu singen. Am Sonntag war es wieder mal soweit. Steiner & Madlaina Züricher Nachwuchs Das Zürcher Duo Steiner & Madlaina überzeugte mit tiefgründigen Texten.
Neue Artikel werden geladen
zurück