AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Dienstag, 23. Januar, 19.30 Uhr, im Stadttheater Olten

Besonderheiten aus Mozarts und Schuberts Schaffen

Violinist Renaud Capuçon gastiert mit den Festival Strings Lucerne im Stadttheater Olten.  | Bild: Simon Fowler

Nur fünf Violinkonzerte schrieb Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert komponierte lediglich drei Werke für Soloinstrument und Orchester. Zwei dieser Raritäten sind unter anderem am Dienstag, 23. Januar, im Stadttheater Olten zu hören, gespielt vom französischen Violinisten Renaud Capuçon und den Festival Strings Lucerne.

22.01.2018 10:38, rwi, 0 Kommentare

Der 42-jährige Renaud Capuçon ist neben seiner solistischen Tätigkeit auch leidenschaftlicher Kammermusiker und konzertiert unter anderem mit Grössen wie Khatia Buniatishvili, Daniel Barenboim, Hélène Grimaud und Jean-Yves Thibaudet sowie mit seinem Bruder Gautier Capuçon. Zudem ist er regelmässig Gast bei den wichtigsten Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, den Wiener Philharmonikern, dem London Symphony Orchestra und dem Los Angeles Philharmonic. Darüber hinaus ist er Mitbegründer und Künstlerischer Leiter des Osterfestivals in Aix-en-Provence und seit 2016 künstlerischer Leiter des Festivals Sommets Musicaux in Gstaad. In Olten tritt der preisgekrönte Violinist mit den regelmässig im Stadttheater gastierenden Festival Strings Lucerne auf. Sie gehören zu den profiliertesten Kammerorchestern Europas. Als künstlerischer Leiter vom Konzertmeisterpult aus fungiert seit 2012 der australisch-schweizerische Geiger Daniel Dodds. Für das diesjährige Konzert wurden Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert und Edward Elgar ausgewählt. Mozarts Violinkonzert Nr. 3 entstand wie die anderen vier nach einer kurz zuvor beendeten Italienreise und dürfte aus der Auseinandersetzung mit dieser Gattung im Land der grossen Violinkunst beeinflusst worden sein. Aus seinen neun Salzburger Sinfonien sticht die heitere und elegante Sinfonie Nr. 29 besonders hervor und wird als vorläufiger Höhepunkt in Mozarts Schaffen gewertet. In ihr findet der Komponist zu einer neuen Ausdrucksweise, gibt den einzelnen Stimmen mehr Autonomie und verfeinert die Instrumentation, trotz kleinem Instrumentarium. Das Rondo für Violine und Orchester ist eine der Ausnahmen im Schaffen von Franz Schubert. Schubert verlangt darin von seinem Solisten ein technisch und musikalisch hohes Mass an Können. Das Rondo ist durchsetzt von virtuosen Passagen, in denen der Solist keine Unterstützung des Orchesters erhält, dessen Aufgabe auf eine schöne, begleitende Funktion beschränkt ist. Den Auftakt zu diesem Konzertabend macht ein Werk von Edward Elgar, dem bedeutendsten Komponisten Englands zwischen Purcell und Britten. Die Serenade in e-moll für Streicher, 1892 vollendet, entstand vermutlich aus drei bereits früher komponierten unabhängigen Stücken. Diese trugen ursprünglich noch Titel, Spring Song (Frühlingslied), Elegy und Finale, die dann in der Serenade verschwanden. Kennt man sie aber, hört man deren Sinn in der Musik mitschwingen.

Abendkasse geöffnet ab 18.30 Uhr.
Vorverkauf: www.stadttheater-olten.ch,
www.kulurticket.ch oder Tel. 062 289 7000.

Ausgang | Freizeit | Konzert | Kultur | Musik | Olten

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Dienstag, 6. August, ab 17 Uhr Rock-Vielfalt auf dem Heitere - jetzt Gratis-Tickets gewinnen! Die erste Rock Night auf dem Heitere präsentiert drei Bands, welche die Vielfalt des aktuellen Rock-Schaffens eindrücklich aufzeigen. regiolive.ch verlost 3x1 Ticket! 28. Woog-Open-Air: Legendär, berühmt und berüchtigt Es esch weder emou so wit! Aarburg: grosser Sommernachts-Event mit Live-Acts am Freitag, 2. August Volksschlager OpenAir: Donnerstag, 8. August 2019, 18.30 Uhr, Heiternplatz Verdammt wir lieben es An keinem Heitere-Tag wird das Leben und die Geselligkeit so gefeiert wie am VolksSchlager OpenAir. Vom 9. bis 11. August steht der Heitere-Platz in Zofingen wieder drei Tage lang Kopf Die Nase im Wind Verteilt auf vier Bühnen wird den Gästen am Heitere Open Air 2019 einmal mehr ein sehr vielfältiger Musik-Mix präsentiert. Die Tickets für die 29. Ausgabe des beliebten Festivals sind allerdings bereits seit Anfang März vergriffen. Das Coop Open Air Cinema Aarau lockt bis 18. August mit hervorragenden Filmen Wahrer Filmgenuss unter freiem Sternenhimmel Gestartet wurde mit dem Film Bohemian Rhapsody. Der Film feiert die Rockband Queen und ihren Leadsänger Freddie Mercury. Mit dem StreetFoodCinema Olten kommen zwei wichtige Komponenten zusammen: Essen und Filme geniessen Der Treffpunkt des Sommers Das kann man diesen Sommer erstmals total ungezwungen in der Schützenmatte Olten. Die beliebtesten Food Trucks der Schweiz machen Halt in Olten und bieten täglich von 11.30 bis 13.30 Uhr sowie ab 17 Uhr die feinsten, trendigsten und aussergewöhnlichsten Food-Variationen an. Hochkarätige Musiker, Food vom Boni-Horst, gratis Eintritt und eine sommerliche Atmosphäre «Bier am Gleis» Festival Auch in diesem Jahr findet das Bier-Festival statt. Doch für einmal nicht am See, sondern am Gleis. Am Mittwoch, 31. Juli und Samstag, 3. August, sind alle Gäste in den Räumlichkeiten der Braustation herzlich willkommen. Der Eintritt ist gratis. Mittwoch, 7. August 2019, 17 Uhr, Heiternplatz Zofingen Die guten alten Zeiten Musikgeschichte in der lauschigen Heitere-Ambiance: das ist die Magic Night. 2019 mit Niedeckens BAP, Billy Ocean, Barclay James Harvest und Sina Der AKB-Roadrunner tourt in diesem Jahr zum siebten Mal durch den Kanton Aargau Music on the road Was 2013 im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100 Jahre-Jubiläum der Aargauischen Kantonalbank als einmaliger Anlass geplant war, ist mittlerweile im Aargauer Openair-Kalender nicht mehr wegzudenken und fest etabliert. Das Hirzenberg-Festival ruft im August zur 17. Auflage mit Konzertprogramm im Zofinger Stadtsaal und Garten Uneingeschränkte Musik-Qualität Das saisonale Highlight des Verein Kulturraum Hirzenberg dauert für einmal zwei statt drei Tage. «Wir konzentrieren unser knapp bemessenes Budget auf uneingeschränkte Qualität», erklärt Yolanda Senn Ammann.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Neue Event werden geladen