AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Ausstellung im Kleinformat

Bäcker hält Momente mit Urban Sketching fest

Am Samstag, 11. Januar 2020 um 14.00 Uhr eröffnet Hans Leutwyler seine Bilderausstellung im Rahmen der Reihe «Kleinformat» im Kulturcafé Obristhof. Der Zofinger befasst sich mit Urban Sketching. Die Ausstellung dauert bis am 29. Februar 2020.

Hans Leutwyler: Schafft mehr Farbe in die Welt  | Bild: Hans Leutwyler

03.01.2020 08:30, Alain Hurni, 0 Kommentare

Hans Leutwyler lebt und arbeitet seit 28 Jahren in Zofingen und wurde zum Inbegriff von Spitzenqualität, wenn es um Gaumenfreuden, Brot im weitesten Sinn und kunstvoll gestaltete Torten und Confiserie geht. In den letzten Jahren lernte man den selbständigen Bäcker- und Konditormeister vermehrt auch als malenden Künstler kennen. Leutwyler treibt seit 26 Jahren in seiner spärlichen Freizeit konsequent seine künstlerische Weiterentwicklung voran. Diese begann 1993/94 mit Malunterricht beim Zofinger Künstler Cédric Meyer. Zuletzt studierte Hans Leutwyler von 2016 bis 2018 Illustrationsdesign in Zürich. Seine im Laufe der Jahre entstandenen Werke sind unterschiedlich, lassen sich in keine Stilrichtung zwängen – sondern entsprechen der jeweiligen Inspiration. «Ich bin ein sehr bunter Mensch und glaube, dass unsere Welt mehr Farbe vertragen kann», lacht Leutwyler.

So wie er in seiner Backstube an sich selbst einen extrem hohen Massstab anlegt, tut er es auch, wenn er aus reiner Freude und mit hoher Sensibilität den Pinsel führt und Impressionen und Emotionen in Bildern festhält. «Das Malen bedeutet für mich Entspannung, Abschalten vom beruflichen Alltags-Stress, Eintauchen in eine Welt, die mich beflügelt, mir neue Lebensfreude und innere Befriedigung bringt. Ich kann Gefühle und Stimmungen ohne Worte zum Ausdruck bringen und ausleben», schwärmt Leutwyler.

Urbansketch Berlin  | Bild: Hans Leutwyler

Im Obristhof zeigt der Zofinger seine Urban Sketching Bilder. Urban Sketching ist eine Bewegung, die sich an einem Manifest orientiert, getreu dem Motto «Wir zeigen die Welt, Zeichnung für Zeichnung», Gabriel Campanario rief die Bewegung 2007 ins Leben, heute umfasst sie Tausende von Künstlern aus aller Welt. Urban Sketchers skizzieren die Städte, Orte und Dörfer, in denen sie leben oder zu denen sie reisen. Ihre Zeichnungen stellen eine Art visuellen Journalismus dar, der das Leben so zeigt, wie die Künstler es vor ihren Augen gerade geschehen sehen.

So zeigen die Werke von Hans Leutwyler im Obristhof keine bekannten Gebäude, Personen oder Orte, sondern sind Momentaufnahmen des Malers. «Deshalb ist dies für mich eine sehr persönliche Ausstellung. Ich lade die Besuchenden ein, einen kleinen Teil meines Lebens mit mir zu betrachten.»

Die Urban Sketching Bilder von Hans Leutwyler können an der Vernissage am 11. Januar 2020 ab 14 Uhr und dann zu den normalen Caféöffnungszeiten von Dienstag bis Samstag von 8.30 bis 11 Uhr bestaunt werden. Die Ausstellung dauert bis am 29. Februar 2020. Weitere Infos findet man auf der Homepage des Obristhofes (www.obristhof.ch).

Die Ausstellungsreihe «Kleinformat» stellt Kunstschaffenden aus der Region Olten-Zofingen eine Plattform zur Vefügung. Jeden Monat zeigt eine neue Künstlerin oder ein neuer Künstler seine Werke dem Obristhofpublikum. Nach einer Vernissage mit Apéro stehen die Werke während den Caféöffnungszeiten einen Monat lang zur Besichtigung. Die Kunstschaffenden können ihre Werke zum Verkauf anbieten.

Kunst | Oftringen

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Ausstellung Odyssee huber.huber, Kunsthaus Zofingen Die Grundlage jeglichen Lebens: Wasser Was spielt der Mensch für eine Rolle in Bezug auf Wassermangel in einer im Überfluss lebenden Gesellschaft? Vom 14. November 2020 bis zum 14. Februar 2021 findet im Kunsthaus Zofingen eine Ausstellung der Künstler huber.huber statt, die sich mit dieser Thematik beschäftigt. Tell a Story 2020 Mit Tanz Geschichten erzählen Am letzten Samstag, dem 29. August 2020, fand in der Kleinen Bühne Zofingen das jährliche von Lea Nardon organisierte Tanzevent «tell a story» statt. Ich durfte für Regiolive dabei sein - und war begeistert! youcinema Oftringen Feel Alright Music-Night im Street Food Court Der Street Food Court im youcinema Oftringen stillt neuerdings nicht nur Hunger und Durst, sondern auch die Lust nach Musik und Unterhaltung. In der monatlich stattfindenden «Feel Alright Music-Night» treten verschiedene Bands auf und verwandeln den Street Food Court in eine Konzertbühne: «So let’s get together and feel alright!» ZT-Talk mit Barbara Thür und Anne-Kathrin Witschi Tierdrama Oftringen: Was sind die Lehren? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit der Kantonstierärztin Barbara Thür und der Teamleiterin der Primärproduktion Anne-Kathrin Witschi über falsche Tierliebe, nachlässige Tierhalter und konsequenten Tierschutz. Endlich wieder Kino! Am 6. Juni öffnet KinoKoni seine Filmhäuser wieder Ab dem 6. Juni werden bei KinoKoni, youcinema & Co endlich die Projektoren und Popcorn-Maschinen wieder zum Leben erweckt - natürlich mit Schutzkonzept! Zofingen in der Schweizer Rapszene «Ohni Musig chönnti glaub ned lebe» Der Zofinger Luca Rizzo will als «reevah» seiner Leidenschaft nachgehen und Zofingen in der Schweizer Rapszene vertreten. Seine EP «48» wird im Juni auf allen Streaming-Seiten verfügbar sein. ZT-Talk mit Dieter Ammann Wie arbeitet eigentlich ein Komponist? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit dem Zofinger Komponisten und Musikprofessor Dieter Ammann über Kunst, Kommerz und Corona. ZT-Talk mit Ralph Bürge Wie steht es um das Alterszentrum Lindenhof? Im ZT-Talk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit Ralph Bürge, Geschäftsführer des Alterszentrums Lindenhof, über Herausforderungen des Corona-bedingten Besuchsverbots und über die Planung von Social Distancing-Besuchsbereichen. Obristhof Verschiebungen Der Versuch, möglichst viel zu verschieben Der Obristhof hat seine Aktivitäten bis am 19. April eingestellt Velobörse Freizeitzentrum Obristhof Oftringen Velobörse im Obristhof (verschoben auf den 29. August 2020) In so manchem Keller steht noch ein Velo herum, das zwar funktionstüchtig ist, aber nicht mehr gebraucht wird. Auf der andern Seite sucht vielleicht jemand ein Fahrrad und wünscht sich eine gut erhaltene Occasion. Für all jene Leute ist die traditionelle Velobörse am 28. März 2020 im Obristhof genau das Richtige. EDIT: Der Obristhof Oftringen musste die Velobörse wegen der aktuellen Corona-Situation auf den 29. August 2020 verschieben.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Aufgrund der Corona-Situation sind die Angaben in unserer Agenda ohne Gewähr.
Neue Event werden geladen