AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Heitere regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Fähnlifrässer

Zwiebeln züchten statt Schäfchen zählen

Fähnlifrässer

 | Bild: Raphael Nadler

Meine Karriere als Altstadtbewohner begann in einer Sackgasse, genauer gesagt im Kanzleigässli, und in einer Sackgasse endete sie auch, aber der Reihe nach.

29.09.2016 08:46, schwe, 0 Kommentare

Wenn man Mitte zwanzig und solo ist, dann dreht sich das Leben ums Vergnügen, bis es einem dreht. Ich verbrachte viel Zeit damit, die Getränkevorräte aufzustocken und Leergut zu entsorgen. Es war eine sorglose und lustige Zeit und eines ist gewiss: Die regelmässigen Partys in meinem Wohnzimmer bei offenem Fenster waren bestimmt ziemlich laut und waren deutlich nach Polizeistunde zu Ende. Ich schlief damals nicht, ich lag im Koma. Darum störte mich auch kein Lärm, den ich nicht selber produzierte.
Dann trat eine Frau in mein Leben und zwei Kinder und wir brauchten Platz. Den fanden wir in einer grossen Wohnung in der Stadtmauer. Zur Stadt hin lag die grosse Terrasse eines Pubs, ausserhalb der Stadt ein lauschiger Park. Mein Lebensrhythmus glich sich aufgrund der neuen Lebensumstände etwas dem Durchschnitt an, will heissen: ich versuchte nun nachts zu schlafen, weil ich am Morgen ja viel früher aufstehen musste als in den Jahren zuvor. Von da an fielen mir die Leute, die immer noch so lebten, wie ich früher, plötzlich auf, wenn sie nachts um zwei beschlossen, gemeinsam vor unserem Schlafzimmer noch ein Stündchen zu musizieren. Oder Boccia zu spielen. Oder einander Bierflaschen hinterherzuwerfen. Blumentöpfe kaputtzuschlagen - was man eben so macht mit zwei Promille und einem Promille verbleibender Hirnleistung. Reden hilft da wenig, das wurde mir sehr schnell klar. Die Munitionskiste voller Zwiebeln, Kartoffeln, Tomaten und Eiern auf der Dachterrasse war da schon effektiver.
Nach ein paar Jahren (es waren nur zehn!) begann mich der Gemüseverschleiss zu reuen und ich mochte mir den Spruch «Wer Ruhe haben will, muss halt nicht in der Altstadt wohnen!» nicht mehr anhören. Also zügelten wir ins Niemandsland zwischen Zofingen und Brittnau, wo wir bis heute wohnen. Hier hört man die Autobahn rauschen. Im Sommer riecht man, was die neun Parteien unter einem grillieren. Wenn die Leute hier in den Blöcken rundherum Party machen, was natürlich bedeutend weniger oft der Fall ist als in der Altstadt, dann gibt es einen klitzekleinen, aber nicht unbedeutenden Unterschied: Die Leute gehen nicht irgendwann nach Hause - sie wohnen ja hier. Das kann ein Problem werden. Das realisierte ich heute Nacht um drei, als man von Vis-a-vis meiner Frau, die um Ruhe bat, empfahl, die Fresse zu halten. Gleichzeitig kam mir nach Jahren die Erleuchtung, was der eigentliche  Zweck der riesigen, auf unserer Terrasse einbetonierten Pflanztröge ist: in diesen zieht man Zwiebeln, Kartoffeln und Tomaten!

Altstadt | Fähnlifrässer | Magazin

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Am 18. und 19. Februar verwandelt sich die Altstadt wieder in die Fasnachtshochburg Zofiger Fasnacht auf Kurs Der ZOfinger-FAsnachts-RAt freut sich, allen eine tolle Fasnacht vom Sonntag, 18. und Montag, 19. Februar in der Altstadt zu präsentieren. Fähnlifrässer hat den wahren «Plan B» für die SRG KUNG FUcking good! Das wär mein «Plan B» für die SRG, egal, ob es ein Ja oder ein Nein gibt bei der NoBillag-Abstimmung: Stinkbillige Serien aus den 70igern einkaufen. Besonders eine davon ist nämlich schlauer als «Literaturclub», «Sternstunde Philosophie» und «Kulturplatz» zusammen: Kung Fu. Gratis-Verkaufsschulung in Strengelbach Prince of Denn-Air Gehören Sie zum erlauchten Kreis jener, die in der Bäckerei sogar im Samstagmorgen-Stress mit Namen oder gar mit Handschlag begrüsst werden? 150 Jahre Lang & Co. AG Reiden Ein bunter Faden schreibt Geschichte In Reiden werden seit 150 Jahren Garne und Wolle hergestellt und in die Welt hinausgeschickt. Das Unternehmen wird in der sechsten Generation von Jakob Lang geführt. Alle Jahre wieder - S' Buudenässe (4/5) - Hallwyler-Gruppe Mit organisiertem Heimtransport Das Weihnachtsessen hat auch heute noch einen hohen Stellenwert in den meisten Betrieben. Wir wollten von fünf Betrieben aus der Region wissen, wie sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Weihnachten feiern. Alle Jahre wieder - S' Buudenässe (3/5) Gasthof Linde, Mühlethal: «Wir sind nicht so gerne gesehen» Das Weihnachtsessen hat auch heute noch einen hohen Stellenwert in den meisten Betrieben. Wir wollten von fünf Betrieben aus der Region wissen, wie sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Weihnachten feiern. Alle Jahre wieder - S' Buudenässe (2/5) Raiffeisenbank Region Zofingen: «Very british» Das Weihnachtsessen hat auch heute noch einen hohen Stellenwert in den meisten Betrieben. Wir wollten von fünf Betrieben aus der Region wissen, wie sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Weihnachten feiern. Fähnlifrässer Mann wählt den Wasserhahn aus Letzten Freitag waren meine Frau und ich in der Ausstellung von Alpnach Küchen in Strengelbach. Mit unserem fröhlichen Küchenbauer Renato sollten wir eine Küche aussuchen. Er hatte uns bereits vorgewarnt: Das kann dauern! Und Ärger geben. Alle Jahre wieder «S Buudenässe» (1/5) Das Weihnachtsessen hat auch heute noch einen hohen Stellenwert in den meisten Betrieben. Wir wollten von fünf Betrieben aus der Region wissen, wie sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Weihnachten feiern. Fähnlifrässer Erst die Taxirechnung macht die Sauferei richtig teuer Taxifahren in der Schweiz ist etwas für Privilegierte. Und für Betrunkene. Zur ersten Kategorie gehöre ich definitiv nicht.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
22.02.2018 Offener Töpferkeller Zofingen
Anderes

19:00 - 22:00 Uhr

Freies Modellieren mit Ton im Töpferkeller.

Kontakt:
info@spittelhof.ch

Eintritt: ab CHF 6.--

Website: www.spittelhof.ch

Lokalität:
Freizeitanlage Spittelhof
Strengelbacherstrasse 29
4800 Zofingen

Veranstalter:
Freizeitanlage Spittelhof
Strengelbacherstrasse 29
4800 Zofingen

www.spittelhof.ch

Theaterworkshops für Erwachsene Sursee
Theater/Varieté

19:30 - 22:00 Uhr «Theaterworkshop»

Eintritt: 350.-

Website: http://www.somehuus.ch/

Lokalität:
Somehuus Sursee
Harnischgasse
6210 Sursee

Veranstalter:
Somehuus Sursee
Harnischgasse
6210 Sursee

Konzert: Arabische Nacht - "Scheherazade" Zofingen
Konzerte

20:00 - 22:00 Uhr

Arabische Musik trifft Klassik und Jazz Musik von Nikolai Andrejewitsch Rimski-Korsakow und Daniel Schnyder Abo 5 + freier Verkauf Vorverkauf: Stadtbüro Zofingen und www.starticket.ch

Kontakt:
info@kulturzofingen.ch

Eintritt: CHF 46.-- / 40.-- (Red. CHF 23.-- / 20.--)

Website: www.kulturzofingen.ch

Lokalität:
Stadtsaal
Weiherstrasse 2
4800 Zofingen

Veranstalter:
Musik & Theater Zofingen
Postfach 246
4800 Zofingen
T 062 752 50 40
www.kulturzofingen.ch

Der Nachrichtendienst des Bundes NDB Zofingen
Kurse/Vorträge

20:00 - 22:00 Uhr «Referat»

Corina Eichenberger FDP-Nationalrätin, zeigt auf, was der NDB darf und was nicht und was er zur Bekämpfung von Terrorismus und Radikalisierung in der Schweiz unternimmt.

Eintritt: Eintritt frei, Kollekte

Lokalität:
Bildungszentrum Aula
Strengelbacherstrasse
4800 Zofingen

Veranstalter:
Volkshochschule Region Zofingen (vhs)
Ackerstrasse 15
4800 Zofingen
T Tel. 062 752 52 00

Magic meets Acrobatics mit Timo Marc Oftringen
Theater/Varieté

20:00 - 22:45 Uhr

Rund um den Globus sind Publikum und Fachleute gleichermassen begeistert, wenn Timo Marc seine visuelle Kunst zelebriert.

Eintritt: 45

Website: www.kultur-oftringen.ch

Lokalität:
you event center
Zürichstrasse 52
4665 Oftringen

Veranstalter:
Kulturkommission

4665 Oftringen

Konzert mit Gogo und Manuel Stahlberger Safenwil
Konzerte

20:30 - 23:00 Uhr «Konzert»

Dias-Töne-Quiz

Kontakt:
info@partysounds.ch

Eintritt: Kollekte

Website: www.partysounds.ch

Lokalität:
Leuebar
Löwenstrasse 18
5745 Safenwil

Veranstalter:
Leuebar
Löwenstrasse 18
5745 Safenwil