AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

85-Jährige lässt es weiterhupen

Ziviler Ungehorsam im hohen Alter

Eine 85-Jährige Schwimmerin sorgt dafür, dass in Stäfa die Kursschiffe nach wie vor hupen (müssen).

Eine 85-Jährige Schwimmerin sorgt dafür, dass in Stäfa die Kursschiffe nach wie vor hupen (müssen).  | Bild: Wikipedia Commons

Die Zürichsee-Posse um hupende Schiffe geht in eine neue (Schwimm)-Runde: Eine 85-Jährige in Stäfa protestiert gegen das Hup-Verbot auf ganz sportliche Weise.

27.07.2017 16:01, guez, 0 Kommentare

Nachdem ein Anwohner Protest gegen das Hupen der Schiffe beim An- und Ablegen an Häfen beim Bundesamt für Verkehr (BVU) einreichte und dieses ihm recht gab, dürfen die Schiffe zukünftig keine akustischen Signale mehr aussenden – ausser es handelt sich um einen Warnton. Der indes nicht nur eine, sondern ganze vier Sekunden dauert. Über Sinn und Unsinn dieser Verordnung hat sich Redaktor guez unlängst hier ausgelassen.

Nun übt aber eine 85-jährige Frau aus der Seegemeinde Stäfa zivilen Ungehorsam, wie NZZonline berichtet. Sylvia Bachofen, seit Kindheit am Zürichsee wohnhaft, wehrt sich auf ganz spezielle Weise für das Schiffshorn. Wann immer nämlich ein Kursschiff Fahrt auf die Anlegestation Stäfa nimmt, schwimmt die sowohl physisch als auch psychisch rüstige Rentnerin auf das Schiff zu, selbstverständlich sodass der Kapitän sie entdeckt und dieser – man ahnt es – ein Notsignal von vier Sekunden abgeben muss. Bachofen übt so sportlich Kritik am Verbot der Huperei – und hat die Sympathien der Schifffahrtsfreunde ganz klar auf ihrer Seite. Jene des Einsprechers jedoch wohl kaum.

Man merke: auch im hohen Alter ist man vor hervorragenden Ideen nicht gefeit!

 

Kommentar | Thema

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Schokoladenherzen-Verkauf 50 Jahre Jubiläum der Adventsaktion «Ein Herz für Kinder von Bethlehem» Dieses Jahr wird die Adventsaktion «Schokoladeherzen Sursee» zum 50. Mal von Sursee aus organisiert. Zu diesem Jubiläum wird Chefärztin Dr. Hiyam Marzouqa vom Kinderspital Bethlehem nach Sursee reisen. Mit dem Kauf der Schokoladenherzen unterstützen Sie die Kinderhilfe Bethlehem. Waltsworte Kalte Füsse Wohnungen sind an manchen Orten in diesem Land ein Luxusgut. So kommt es, dass sich an einem Donnerstagabend etwa 25 Personen für eine Wohnungsbesichtigung vor einem Hauseingang einfinden. Alle Jahre wieder - S' Buudenässe (3/5) Gasthof Linde, Mühlethal: «Wir sind nicht so gerne gesehen» Das Weihnachtsessen hat auch heute noch einen hohen Stellenwert in den meisten Betrieben. Wir wollten von fünf Betrieben aus der Region wissen, wie sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Weihnachten feiern. Alle Jahre wieder «S Buudenässe» (1/5) Das Weihnachtsessen hat auch heute noch einen hohen Stellenwert in den meisten Betrieben. Wir wollten von fünf Betrieben aus der Region wissen, wie sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Weihnachten feiern. Bei Kunz precision AG wird gemessen – und zwar in höchster Präzision Zum Messen gern Präzision steht bei einem Zofinger Unternehmer an vorderster Stelle: Ernst Kunz sorgt mit seinem Team weltweit dafür, dass Maschinen immer genauer arbeiten. Als Schweizer Musiker im Ausland Erfolg haben - geht das? Die Nische macht’s Pop-Export Wer als Musiker im Ausland durchstarten will machts besser wie Eluveitie oder Querkopf Faber`. Rebellische Jugend? Das war einmal! Wo zum Kuckuck sind die Jungen? Oldies wie die Rolling Stones dominieren die Rock-Szene seit Jahrzehnten. Etwas muss da falsch gelaufen sein. Am Dienstag Abend wird wieder einmal «das beste iPhone aller Zeiten» vorgestellt Das Vermächtnis von Steve Jobs Das erste iPhone hat die Welt nachhaltig verändert. Heute Abend wird der Konzern das neuste Modell vorstellen. Wird damit auch die nächste Smartphone-Revolution eingeläutet? Drei Jahrzehnte Kanal K Rebellen an den Reglern Der einstige Störsender Kanal K feiert am Samstag seinen 30. Geburtstag. Wie es überhaupt so weit kommen konnte. Es begab sich einst in Frankreich… Paradise City Nizza Aerosmith, Guns N’Roses und AC/DC an einem Abend im intimen Rahmen für 43 Euro erleben? Das ist in Nizza möglich. Oder etwa doch nicht?
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Neue Event werden geladen