AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Heitere regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Neues aus der Wirtschaftsregion Zofingen

Erste Ansiedlung an der «Alten Strasse» in Oftringen

Oftringen von oben

 | Bild: www.oftringen.ch

Vor einem Jahr hat Oftringen das Areal «Alte Strasse» von STRABAG übernommen. Jetzt siedeln dort bereits die ersten Technologiefirmen mit rund 80 Arbeitsplätzen an.

WRZ

Wirtschaftsförderer Andreas Brändle freut sich mit den CEOs Peter Berner und Rolf Pfiffner sowie Gemeindeammann Julius Fischer über den Vertragsabschluss.  | Bild: Beat Kirchhofer

26.04.2017 10:56, schwe, 0 Kommentare

«Gestalten wir die Zukunft selber oder lassen wir sie durch andere gestalten?», sagte Andreas Brändle von der Wirtschaftsförderung vor einem Jahr. Oftringen brauche klar mehr zukunftsorientierte und wachstumsstarke Arbeitsplätze. «Wir wollen nicht spekulieren» doppelte Julius Fischer, Gemeindeammann von Oftringen nach. Vielmehr wolle die Gemeinde mit dem Kauf des STRABAG-Areals einen Beitrag für die Zukunft der Gemeinde und der Region leisten. Wunschvorstellung des Gemeinderates sei es, auf dem Landstück im Idealfall drei bis sechs mittlere Betriebe anzusiedeln.

Nun verbucht die Gemeinde bereits einen ersten Ansiedlungserfolg: Die beiden Technologiefirmen Daetwyler Graphics AG und Lüscher Technologies AG lösen sich aus den bisherigen Fabrikräumlichkeiten in Bleienbach BE und bauen ihre weitere Zukunft in einem Neubau in Oftringen auf.

Daetwyler Graphics AG
Die Geschichte von Daetwyler Graphics in Bleienbach beginnt bereits in den  frühen 1950er Jahre mit der Max Daetwyler AG. Neben anderen Produkten (wie z.B. Flugzeugbau) war der hochpräzise Maschinenbau schon immer ein Hauptzweig der Firma. Nach der Ausgliederung Ausgliederung des Maschinenbaus für die graphische Industrie in die heutige Daetwyler Graphics AG in 2009, ist sie ein Kompetenzzentrum für hochpräzise Formgebung und Oberflächenstrukturierung von Drehzylinder geworden. Mit Hilfe der Dreh- und Fräsmaschinen der Daetwyler Graphics lassen sich Druck- und Prägezylinder, mit Abmessungen von bis zu 4m und einige Tonnen Gewicht, auf einige Mikrometer genau bearbeiten. Gezielte Oberflächenstrukturierung von metallischen Zylinder mittels mechanischen Schleifmaschinen bzw. Faser gekoppelten Lasermaschinen rahmen das Produktportfolio von Daetwyler Graphics ab. Die Innovationskraft des Unternehmens über Jahre hinweg hat es nachweislich zum weltweiten Branchenführer gemacht.

Die Wertschöpfung des Unternehmens ist die Entwicklung, das Design und die Montage der Maschinen und deren Anwendungen. Das Unternehmen kann man als klassischen Hochpräzisionsmaschinenbau für Werkstückbearbeitung mittels mechanischen Werkzeugen oder via Laserlicht beschreiben.

Die wichtigste Branche aus heutiger Sicht für Daetwyler Graphics AG ist der Verpackungstiefdruck. Um es etwas plakativer zu beschreiben, Deatwyler Graphics lebt von der bedruckten Verpackung sog. FMCG (Fast Moving Consumables Goods), wie Sie sie täglich beim Supermarkt (Migros, Coop, etc.) einkaufen. Diese Branche hängt langfristig vom Wachstum der Weltbevölkerung und dem daraus resultierenden Mehrkonsum ab sowie von der zunehmenden Verstädterung, die eine Verteilung der Waren im verpackten Zustand erfordert. So ist der Verpackungsmarkt in den vergangenen Jahren weltweit gestiegen. Prognosen gehen auch in der Zukunft von einem deutlichen Wachstum aus.

Der Bedarf an immer mehr funktionalen Oberflächen in der Industrie wächst stetig. Die Technologie der Daetwyler Graphics AG wird sich auch auf andere Branchen als den klassischen Druck wie z.B. haptische Strukturen oder Prägeanwendungen übertragen lassen.

Lüscher Technologies AG:
Lüscher Technologies AG, deren Vorgängerfirma Lüscher AG Maschinenbau 1946 in Obstalden GL gegründet wurde, bietet sogenannte Computer-To-Plate (CTP) Belichtungsmaschinen für die Bebilderung von Druckformen im Offset-, Flexo-, Tampon-, Buch- und Siebdruck. Zusammen mit der Tiefdruckkompetenz von Daetwyler Graphics, wird somit der ganze Druckbereich mit Formherstellung abgedeckt. Für die Belichtung kommen dabei spezielle Diodenlaser, deren Laserlicht via Lichtfasern und einer speziell entwickelten Optik auf das zu belichtende Medium geleitet wird. Das hybride Konzept, bei der auf einer Maschine Laserlicht mit mehreren unterschiedlichen Wellenlängen (UV bis IR)  zum Einsatz kommt, ist einzigartig in seiner Flexibilität. Diese Lasertechnologie wird von Lüscher in verschiedenen Varianten von Maschinentypen angewendet: Flachbett, Innentrommel und Aussentrommel, je nachdem für welche Applikation die Maschine eingesetzt werden soll.

Die Wertschöpfung des Unternehmens liegt in der Entwicklung, dem Design und der Fabrikation / Montage der Maschinen. Das Unternehmen kann man als klassischen Maschinenbau mit hochtechnologischer Laseranwendung beschreiben.

Die wichtigste Branche aus heutiger Sicht der Lüscher Technologies AG ist der Verpackungshochdruck. Dieser hängt langfristig vom Wachstum der Weltbevölkerung und dem daraus resultierenden Mehrkonsum ab sowie von der zunehmenden Verstädterung, die eine Verteilung der Waren im verpackten Zustand erfordert. So ist der Verpackungsmarkt in den vergangenen Jahren weltweit gestiegen. Prognosen gehen auch in der Zukunft von einem deutlichen Wachstum aus.

Der Sicherheitsdruck ist eine weitere starke Branche der Lüscher Technologies AG. Die Hybridtechnologie von Lüscher, bei der verschiedene Wellenlängen von Laserlicht verwendet werden kann, ist hier auf die Applikation zugeschnitten, da im Sicherheitsdruck immer mehrere Druckverfahren zur Anwendung kommen. Die einzigartige Auflösung von 10160 dpi ist ein Alleinstellungsmerkmal. Auch für diese Branche ist ein grosses Wachstum zu erwarten, da die Welt in unsicheren Zeiten nach verlässlichen und originalen Produkte dürstet: Banknoten, Pässe, Reisedokumente etc.  

Eine der zukunftträchtigsten Branchen für Lüscher Technologies AG stellt der technische Siebdruck dar. Der Bedarf an immer mehr funktionalen Oberflächen in der Industrie wächst stetig. Man denke nur an die Batterieherstellung, Displays für Handys und Fernseher etc., die heute bereits mittels Siebdruckverfahren gedruckt werden und deren Siebe auf Lüschermaschinen bebildert werden.

 

Beide  Unternehmen sind heute 100%-ige Tochterfirmen der Heliograph Holding GmbH mit Sitz in Krailling (nahe München), Deutschland.

Alle Unternehmen der Heliograph Gruppe sind auf dem Markt der Druckvorstufe tätig. Dabei entwickeln, bauen und vertreiben sie Maschinen und Systeme zur Herstellung der Druckformen und bieten die dazugehörigen Serviceleistungen, Ersatzteile und Verbrauchsmaterial an. Sie fügen sich hervorragend in die weltweit führende Kompetenz schweizerischer Unternehmen aus der Druckbranche ein.

Die Heliograph Gruppe vertreibt ihre Maschinen unter den Marken der Herstellerunternehmen. Am jeweiligen Standort ist mit Ausnahme Chinas auch die Entwicklung und Fertigung beheimatet. Die acht Herstellerfirmen bzw. Marken der Heliograph Gruppe sind Daetwyler Graphics, HELL, K.Walter, Bauer, Schepers, Lüscher, Ohio und Daetwyler Graphics China.

Daetwyler Graphics AG und Lüscher Technologies AG werden auch ihren steuerlichen Firmensitz nach Oftringen verlegen.

WRZ

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


150 Jahre Lang & Co. AG Reiden Ein bunter Faden schreibt Geschichte In Reiden werden seit 150 Jahren Garne und Wolle hergestellt und in die Welt hinausgeschickt. Das Unternehmen wird in der sechsten Generation von Jakob Lang geführt. Bei Kunz precision AG wird gemessen – und zwar in höchster Präzision Zum Messen gern Präzision steht bei einem Zofinger Unternehmer an vorderster Stelle: Ernst Kunz sorgt mit seinem Team weltweit dafür, dass Maschinen immer genauer arbeiten. Degen Bier Zofingen Das Unikat aus dem Bierlabor Nach 45 Jahren hat Zofingen wieder eine eigene Brauerei. Per Zufall. In der Produktion überlässt Claude Degen aber nichts dem Zufall. Das Motto im Hause Bachmann: Was es nicht gibt, wird selber gebaut Mister Roboto Der Zofinger Roger A. Bachmann formte aus einem «Luftschloss» eine marktführende Hightech-Firma im Bereich Robotik. Um den Kundenansturm zu bewältigen, erweitert er aktuell seinen Personalbestand.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
22.02.2018 Magic meets Acrobatics mit Timo Marc Oftringen
Theater/Varieté

20:00 - 22:45 Uhr

Rund um den Globus sind Publikum und Fachleute gleichermassen begeistert, wenn Timo Marc seine visuelle Kunst zelebriert.

Eintritt: 45

Website: www.kultur-oftringen.ch

Lokalität:
you event center
Zürichstrasse 52
4665 Oftringen

Veranstalter:
Kulturkommission

4665 Oftringen

Konzert mit Gogo und Manuel Stahlberger Safenwil
Konzerte

20:30 - 23:00 Uhr «Konzert»

Dias-Töne-Quiz

Kontakt:
info@partysounds.ch

Eintritt: Kollekte

Website: www.partysounds.ch

Lokalität:
Leuebar
Löwenstrasse 18
5745 Safenwil

Veranstalter:
Leuebar
Löwenstrasse 18
5745 Safenwil