AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Heitere regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Ueli Schmezer gastierte mit MatterLive in der Kleinen Bühne

«...wie vom weiche Ei der Spitz»

MatterLive @ Kleine Bühne Zofingen

«MatterLive» aus Nick Perrin (Gitarre), Ueli Schmezer (Gesang) und Michel Poffet (Kontrabass) versah in der «Kleinen Bühne» die Lieder von Mani Matter mit einem neuen musikalischen Gewand.  | Bild: Kurt Buchmüller

Ueli Schmezer präsentierte in der «Kleinen Bühne» Zofingen Lieder von Mani Matter neu, anders, aber im Text originalgetreu.

03.12.2017 12:32, Kurt Buchmüller, 0 Kommentare

Neu und anders sind die Songs von Mani Matter jedoch auf musikalischer Ebene. Im Original kommen sie mit einem Minimum an musikalischer Begleitung aus. Für Matter war das Wort am wichtigsten. «Wir sind aber überzeugt, dass es bezüglich Musik noch einiges zu entdecken gibt, was Matter selber nicht ausgeschöpft hat», erklärte Ueli Schmezer, die Stimme der Band «MatterLive». Ihm zur Seite standen Nick Perrin (Gitarre) und Michel Poffet (Kontrabass). Sie sorgten dafür, dass der in Mani Matters Lieder wohnende Witz auf die Spitze getrieben wird. Oft erhielten ihre Soli zwischen dem Gesang spontanen Applaus.

Die Hauptrolle spielten jedoch unbestritten die Texte. Sie beschreiben alltägliche Situationen, die tiefgründig hinterfragt werden und zu Erkenntnissen gelangen wie in «Dr Hansjakobli und ds Babettli»: «Ganz lut het obehär ds Babettli jitz gschtampfet uf das Taburettli bis dass dr Hansjakobli dopplet so lut het undenufe topplet u grüeft: He he Frou Meier machet doch nid so Krach! Es isch nid jede wie ds Babettli so harmlos uf sim Taburettli. Drum wett i fasch säge: D'Wält wär freier we meh würd grüeft: He he Frou Meier!»

Wiederbelebung nach 46 Jahren
Mani Matter ist eng mit der Geschichte der «Kleinen Bühne» verknüpft. Er trat bei der Eröffnung im Mai 1971 auf; Fotos von Volker Hagendorf im Eingang belegen den Anfang einer kulturellen Institution, die heute in der Region fest verankert ist.

Vor 45 Jahren, am 24. November 1972, ist Mani Matter bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Dass seine Lieder unsterblich sind, bewies das bis auf den letzten Platz besetzte Gewölbe der «Kleinen Bühne». Das Publikum erlebte den gelungenen Spagat zwischen Treue zum Original im Text und eigenständiger musikalischer Interpretation. Der Funken sprang über, vom Wort in die Vertonung und weiter in die Wahrnehmung der Anwesenden. Das begann mit dem Bekenntnis «Alls wo mir id Finger chunnt verbricht mer i de Händ», setzte sich fort mit dem unscheinbaren Zündhölzi, das einen Flächenbrand und Weltkrieg hätte auslösen können (was ja gegenwärtig wieder aktuell geworden ist), und freute sich «ds Eisi mi gärn het das weiss i», was sich aber änderte. Dann folgte ein Abstecher in die Geschichte, wo «si hei der Willhelm Täll ufgfüehrt im Löie z‘Nottiswil und gwüss no niene i naturalistischerem Stil», denn es kam zu einer Schlägerei. Auch der eigene Stammbaum interessierte Mani Matter. Er musste enttäuscht feststellen, dass nur der Aar-Gauner Bernhard Matter (1821-1854) bekannt geworden ist: «Ds halben Aargou isch cho gschoue, wie-n-es Schwärt dr oberscht Bitz vo mym Vorfahr het abghoue, wie vom weiche Ei dr Spitz.»

«MatterLive» nimmt diesen Wortschatz auf und versieht ihn mit Musik, die ihm Rhythmus exakt mit jenem der Sprache übereinstimmt. Nick Perrin holt aus der Gitarre alles heraus, was den Gesang von Ueli Schmezer mit den passenden Stimmungsbildern ausmalt, und Michel Poffet zupft die Saiten des Kontrabass mit einer unglaublichen Identifikation zum Inhalt der Lieder. Mani Matter war ein Poet mit Weitsicht. In «Dynamit» trifft er nachts vor dem Bundeshaus einen bärtigen Kerl, der dieses in die Luft sprengen will. «I ha ihm afaa d Vorteile z beschrybe vo üsem Schtaat so guet das-i cha. Sider muess-i geng dänke s schteit nume uf Zyt, es länge fürs Spränge es paar Säck Dynamit.»

Dass Mani Matter auch heute noch präsent ist, zeigte sich darin, als unten mitgesungen wurde was oben auf der Bühne erklang: «Dene wo‘s guet geit giengs besser, giengs dene besser, wo‘s weniger guet geit, was aber nid geit ohni dass's dene weniger guet geit wos guet geit».

 

Bühne | Musik | Zofingen

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Mittwoch, 25. April, 20 Uhr, Blue Moon, Stadtsaal Zofingen Blue Moon – Eine Hommage an die Jazz-Ikone Billie Holiday Mit der Hommage "Blue Moon" wirft Musik & Theater Zofingen am Mittwoch, 25. April, einen Blick zurück auf das intensive Leben der Jazzgesang-Ikone Billie Holiday. Erzählpassagen und unvergessliche Songs wie As Time Goes by und natürlich Blue Moon, lassen die Swing-Ära im Stadtsaal Zofingen aufleben. Der Vorverkauf für das Theater auf dem Richtplatz in Aarburg läuft Mörderische Zusammenkunft auf dem Richtplatz Zu seinem 25-Jahre-Jubiläum entführt der Verein Theater vom Richtplatz Aarburg seine Besucher dieses Jahr mit «Moorgang» in die Kunst des schwarzen Humors ein. Die Premiere findet am Freitag, 25. Mai, statt. Regie führt der Berner Dirk Vittinghof. Ein fantastisches erstes Mal Burger, Chrom und Rock'n'Roll In der Mehrzweckhalle ging am Samstag das erste 50’s Rocket über die Bühne und mutierte zu einem Event der Extraklasse. Die 50er Jahre kommen zurück - mit einem Event der Extraklasse Let's Rock'n'Roll! Am Samstag, 21. April, ab 10 Uhr startet die erste Ausgabe des 50's Rocket in der Mehrzweckhalle in Zofingen. Vier Ladies, ein Schlagzeug, ein Bass, zwei Gitarren und drei bezaubernde Stimmen Girls die rocken In der Rubrik „Album der Woche“ bei Radio Inside wird wöchentlich eine Neuerscheinung eines Schweizer Künstlers besprochen. Sein 14. Album «KombiNation» wird am 14. April getauft Ein Bligg in die Zukunft Der Meistererzähler ist zurück! Auf seinem neuen Album «KombiNation» lässt Bligg seiner legendären Fabulierlust, Erzählkunst und musikalischen Kombinierfreude wieder freien Lauf. Sonntag, 8. April, 18 Uhr, Chuchifabrik Blues-Rock in der Chuchifabrik Die Band «RaveUp» ist am Sonntag zu Gast in der Chuchifabrik. Türöffnung ist um 18 Uhr. Musik & Theater: Donnerstag, 22. März, 20 Uhr Kein Eiertanz, dafür hitzige Diskussionen Geächtet (Disgraced), 2013 ausgezeichnet mit dem Pulitzer-Preis für Theater, gastiert bei Musik & Theater Zofingen. Das Schauspiel von Ayad Akthar bringt Menschen unterschiedlicher Glaubensrichtungen zu einem Abendessen zusammen. Loris Peloso Trio in der Bar Roma (da Vito, Römerbad) in Zofingen Blues, Jazz & Latin Der jazzclub-zofingen organisiert mit dem Team da Vito in der Bar „Roma“ am Freitag, 23. März, ab 20.30 Uhr ein Jazz-Konzert. Fähnlifrässer Porter - immobil Ich bin heute 45 Jahre, zwei Monate und 17 Tage alt. Davon bin ich drei Jahre, 10 Monate und drei Tage Auto gefahren. Das muss reichen!
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
24.04.2018 Mentaltraining im Golf Oberkirch LU
Kurse/Vorträge

18:30 - 21:30 Uhr «Mentaltraining im Golf»

Website: http://www.golfparks.ch/

Lokalität:
Golfpark Oberkirch
Am Hofbach 1
6208 Oberkirch LU

Veranstalter:
Golfpark Oberkirch
Am Hofbach 1
6208 Oberkirch LU

Männer- und Seniorenturnen Aarburg
Sport

19:00 - 22:00 Uhr «Männer- u. Seniorenturnen»

Fitness und Kondition dank Sport mit Musik und Spielen, für Senioren ü65 19.00-20.15h, für Männer ü35 20.15-22.00h

Kontakt:
Paul Karrer, Präsident paul.karrer@bluewin.ch

Website: www.mtv.pcaarburg.ch

Lokalität:
Turnhalle Paradiesli
Bezirksschulhaus
4663 Aarburg

Veranstalter:
Männerturnverein STV
Postfach 5
4663 Aarburg

Stricken...was die Nadel hält! Oftringen
Anderes

19:00 - 21:30 Uhr

Nehmen Sie Ihre Strickwaren und gute Laune mit! Für Mann und Frau jeglichen Alters!

Kontakt:
buero@obristhof.ch

Website: www.obristhof.ch/stricken-was-die-nadel-halt

Lokalität:
Freizeitzentrum Obristhof
Dorfstrasse 1
4665 Oftringen

Veranstalter:
Freizeitzentrum Obristhof
Dorfstrasse 1
4665 Oftringen

Trachtenchor Oftringen Oftringen
Anderes

19:30 - 21:30 Uhr

Ausser in den Schulferien. Probelektion jederzeit möglich Freuen uns auf neue Männer/ Frauen Stimmen

Lokalität:
Mehrzweckhalle
Grubenweg 20
4665 Oftringen

Veranstalter:
Trachtengruppe

4665 Oftringen

Frauenturnverein STV Rothrist
Sport

20:00 - 21:30 Uhr

Frauenturnverein STV, Fitness und Koordination, Freude an der Beweglickeit

Kontakt:
Edith Ott / 062 794 39 50

Lokalität:
Neue Turnhalle Dörfli 3
Geisshubelweg 8
4852 Rothrist

Veranstalter:
Frauenturnverein
Pilatusweg 27
4852 Rothrist

http://www.tvrothrist.ch/