AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
regiolive.tv radioinside.ch regiovereine.ch Heitere ZT-news
AgendaKarte

Oldies Night: Ein Blick ins Zuhause und auf die Sammelleidenschaft der DJs Marcello und Chris

Wenn Sammeln zur Leidenschaft wird

Christine Bosshard und Marcel Merki in ihrer Bar umgeben von Sammlerstücken.

Christine Bosshard und Marcel Merki in ihrer Bar umgeben von Sammlerstücken.  | Bild: Patrick Lüthi

Seit Jahren stehen Marcel Merki und Christine Bosshard alias DJ Marcello und DJ Chris hinter dem Pult der Oldies Night und legen die ganze Nacht eine Platte nach der anderen für die Tanzwütigen in der Mehrzweckhalle Zofingen auf. Dass das Paar aus Tegerfelden prädestiniert ist, um als DJ die Schätze der Musikszene aufzulegen, beweist ein Besuch bei den Lehrern, die nicht nur über 100.000 Schallplatten besitzen.

03.01.2018 11:13, rwi, 0 Kommentare

Wer das Haus von Marcel Merki und Christine Bosshard betritt, wird nicht nur warm und herzlich empfangen, sondern gleich in eine komplett andere Welt versetzt. Wo man geht und steht, entdeckt man kleine Kostbarkeiten, die teilweise über 100 Jahre alt sind. „Wir sind unser ganzes Leben lang schon Sammler gewesen“, erzählt Marcel Merki. «Damals waren alles natürlich Fundstücke. Angefangen hat es wie bei den meisten Sammlern mit Briefmarken und Münzen.» Die Leidenschaft für Jukebox entwickelte sich bei dem DJ früh. «Ich stand mit vier Jahren vor einer Jukebox und war fasziniert von der Mechanik. Die Platten waren mir damals egal.» Die Sammelleidenschaft für Schallplatten kam dann später dazu: „Jeder von uns brachte damals fünf Schallplatten mit in die Beziehung“, erinnert sich Christine Bosshard an die gemeinsame Anfangszeit. Seitdem sind viele Jahre vergangen und die Lehrer blicken auf eine stolze Sammlung von mehr als 100.000 Schallplatten, die fein säuberlich beschriftet in Regalen und Kisten ganze Zimmer bis unter die Decke füllen. „Die einen sind nach Alphabet sortiert, die anderen nach Interpret“, so DJ Marcello. „Ich bin noch nicht ganz hinterher mit sortieren.“ Der Grund dafür ist einfach erklärt – das Paar zog von Wettingen nach Tegerfelden und benötigte für den Umzug rund ein halbes Jahr. Denn nicht nur die Schallplatten haben es den leidenschaftlichen Sammlern angetan, sondern so ziemlich alles, was mindestens 50 Jahre alt ist. Christine Bosshard sammelt leidenschaftlich gern Figuren und alles andere, was aus den 20er und 30er Jahren stammt. Überall stehen und liegen Porzellanfiguren, Langenthaler Krüge, Geschirr aus längst vergangenen Epochen. „Ich trinke meinen Tee am liebsten aus den alten Krügen. Man schmeckt den Unterschied einfach.“

Aus zwei mach eins
Marcel Merki ist zwar kein Sammler, der sich auf ein bestimmtes Gut spezialisiert hat, aber dennoch sind bei ihm die Favoriten erkennbar. Nebst den Jukeboxen, entwickelte Marcel Merki ein Fable für Feuerzeuge, kunstvolle Zigarettenspender und Spielzeug – vieles davon aus dem letzten Jahrhundert. Zu seiner ersten Jukebox kam er eher zufällig. In den 90er Jahren erwischte er eine alte Musikbox und Christine eine ebenso alte Kuchenvitrine. Beides war nicht mehr funktionsfähig. Kurzerhand baute Marcel Merki die Jukebox in die Vitrine ein und brachte sie wieder zum Laufen. Diese Seltenheit steht heute in der kleinen Bar, umrahmt von Sammlerstücken, die heute kaum noch zu finden sind. Als kurz darauf CDs aufkamen und Platten aus der Mode kamen, kaufte der Lehrer so nach und nach ganze Bestände auf. Einen grossen Teil finden die beiden auf Flohmärkten und ergatterten bereits zahlreiche Schätze. So steht zum Beispiel ein Plattenspieler aus den 30er Jahren im Wohnzimmer, funktionstüchtig versteht sich. „Am liebsten kaufe ich die Sachen wenn sie kaputt sind und repariere sie wieder.“ Zur Oldies Night kamen DJ Marcello und DJ Chris durch Roland „Gefi“ Gueffroy. „Gefi hinterliess im Jukebox Club eine Nachricht, dass er auf der Suche nach DJs sei. Wir haben uns gemeldet und bereits beim Kennenlernen war klar, dass das passt“, so Marcel Merki. Mittlerweile sind neun Jahre vergangen und auch an der nächsten Oldies Night am Samstag, 6. Januar, stehen Marcel Merki und Christine Bosshard wieder mit Leidenschaft und Hunderten von Platten hinter dem DJ-Pult und legen auf – und versetzen die Partygäste zurück in die längst vergessenen Epochen der Musikgeschichte.

Ausgang | Freizeit | Kultur | Musik | Party | Zofingen

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Aarburg, Bärechäller, Freitag, 26. Oktober, 21 Uhr Rock, Progressive, Funk und Jazz mit Untrue The Band Circus Nock begeistert das Publikum Die Highlights der Show und Stimmen der Besucher Am Wochenende gastierte der Circus Nock in Sursee. Akrobatik, Cabaret und Tiernummern, dazu atemberaubende Musik. Das Publikum war von der Vorstellung begeistert. Im Video sehen Sie die Highlights der Show und hören Stimmen der Besucher. Saisoneröffnung bei Musik & Theater Zofingen am Donnerstag, 25. Oktober, 20 Uhr im Stadtsaal Was ist wahr? Und was ist wirklich? Die Saison 2018/2019 wird am Donnerstag, 25. Oktober, mit «Tabu» eröffnet, einem Schauspiel des Altonaer Theaters nach dem Roman von Ferdinand von Schirach. Zofingen Beim Konzert des jazzclub-zofingen im Kulturhaus West wurde Peggy Lee und Benny Goodman Tribut gezollt Ein butterweicher Sonntagnachmittag Zu Gast war das Engelberts Wrobel's International Swing Quartet, bestehend aus Nicki Parrott, Thilo Wagner, David Blenkhorn und Engelbert Wrobel selbst. Eine Frau am Kontrabass ist eher weniger anzutreffen. Eine Frau, die Kontrabass spielt und gleichzeitig noch singt, ist vermutlich eine Rarität. Bücher, Spielsachen, Töpfe und Vasen sowie Geschirr und Küchenutensilien Buntes Treiben am Bring- und Holmarkt Der Bring- und Holmarkt in Sursee, ein beliebter Ort um nicht mehr benötigte Gegenstände abzugeben, aber auch eine gute Möglichkeit, Dinge zu ergattern. Ein einfaches Prinzip von Recycling. Die Leute heimsten Waren, wie Bücher, Töpfe und Küchenutensilien, ein. Auch spezielle Gestalten stöberten am Markt. Frühling, Sommer, Herbst oder Winter Welches ist die schönste Jahreszeit? Nach einem schönen und warmen Sommer hält der Herbst allmählich Einzug. Die Temperaturen sinken, die Natur wird bunt und farbenfroh und die Tage werden kürzer. Ist der Herbst die schönste Jahreszeit? Ob dem wirklich so ist, Regiolive geht in Sursee auf Stimmenfang. Rossinis Oper «La Cenerentola» am 23. Oktober im Stadttheater Olten Perfekte Kombination verschiedener Stile So bekannt das Grimm-Märchen von Aschenputtel auch ist und so gewiss auch der Sieg der «Guten» über die «Bösen», so musikalisch vielfältig und ungewöhnlich kombiniert kommt die Oper «La Cenerentola» von Gioachino Rossini daher. Am Dienstag, 23. Oktober, ist Theater Orchester Biel Solothurn (TOBS) damit im Stadttheater Olten zu Gast. Dieses Wochenende gastiert der Circus Nock auf dem Viehmarktplatz in Sursee Unvergessliche Zirkusvorstellung Die Theatergruppe Schenkon spielt das Stück «Reini Närvesach» Nichts für schwache Nerven Agatha Christies «Ein Mord wird angekündigt» am 31. Oktober im Stadttheater Olten Ein Wiedersehen mit Miss Marple Nicht weniger als 16 Morde hat sie aufgeklärt und vier Mordversuche: Miss Marple, die ältere, etwas zerbrechlich und schrullig wirkende Dame und Romanfigur von Agatha Christie. Am Mittwoch, 31. Oktober, nimmt sie im Stadttheater Olten die Spuren auf in einem Mordfall, der über eine Zeitungsanzeige angekündigt worden war.
Neue Artikel werden geladen
zurück