AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Heitere regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Valentinstag 2017: eine erste Warnung

Love is in the air - money is in the pocket

Blumen verwelkt

 | Bild: Berliner Zeitgeist

Einer der schönsten, ältesten und lukrativsten Bräuche der Floristen-Zunft nähert sich leider gnadenlos schnell: der Valentinstag. Netterweise erinnert uns Fleurop nicht nur bereits heute an den wunderbaren Tag, sondern liefert gleich noch unschlagbar originelle Ideen, wie man die Riesensträusse übergeben könnte.

25.01.2017 14:49, schwe, 0 Kommentare

«Love is in the air» - so heisst das Motto des Valentinstages (laut Fleurop). Das macht mich ehrlich gesagt ziemlich ratlos. Ich habe eine Viertelstunde lang versucht, mir ein noch langweiligeres Motto aus den Fingern zu saugen. Ergebnis: Unmöglich! 

Ich muss also wohl oder übel weiterlesen in der Medienmitteilung von Fleurop. Unter «Heiratsanträge und Liebeserklärungen» findet sich viel «Rührendes, aber eben auch Erlebnisse, bei denen man sich das Schmunzeln nicht verkneifen kann.»
Jetzt gilt es herauszufinden, in welche Kategorie folgende Einsendung einer Kundin gehört:  «Auf Schloss Binningen sank mein Mann während des Nachtessens auf die Knie und machte mir einen Heiratsantrag – er hatte vorher vor dem Spiegel geübt!» Schmunzelt hier jemand? Putzt sich jemand vor lauter Rührung die Tränen aus den Augen? Oder sind es eher Tränen der Verzweiflung, weil wir Männer solche Trottel sind, dass wir es nötig haben, das «auf die Knie sinken» vor dem Spiegel zu üben?

Ein weiteres Beispiel gefällig?  «Mein Schatz hat seine Liebeserklärung mit Nüsschen in den Schnee getreten.» Ich gebe zu: Nach der Lektüre dieses «Geständnisses» musste ich nicht nur Schmunzeln, sondern laut herauslachen. Den Rest des Tages verbringe ich nun damit, mir bildlich vorzustellen, wie man eine Liebeserklärung mit «Nüsschen in den Schnee treten» kann. Aber ich bin zuversichtlich, dass Fleurop dieses Rätsel bald auflösen wird. Vielleicht schon Morgen, wenn die nächste Erinnerung an den Valentinstag im Postfach liegt...

Fähnlifrässer | Kommentar

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


«Mundart löst bei den Hörern einen Um- und Abschaltimpuls aus» Übernehmen nun wieder die Hobbyrocker? Nach dem Tod von Polo Hofer geht das Mundart-Genre schwierigen Zeiten entgegen. 85-Jährige lässt es weiterhupen Ziviler Ungehorsam im hohen Alter Die Zürichsee-Posse um hupende Schiffe geht in eine neue (Schwimm)-Runde: Eine 85-Jährige in Stäfa protestiert gegen das Hup-Verbot auf ganz sportliche Weise. Weshalb Pedro Lenz als Jugendlicher alle Hofer-Texte transkribierte Mut zur Normalität der Sprache Schriftsteller und «Nordwestschweiz»-Redaktor Pedro Lenz über Polo Hofer, der ihn ermutigt hat, Geschichten in verständlicher Umgangssprache zu erzählen. Der Fähnlifrässer - das prähistorische Wesen Fremdklicken Heute feiern wir den Tag des Online-Datings. Bevor ich mitfeiern kann, muss ich mir allerdings überlegen, was man am Online-Dating gut finden könnte. «Bsetzistei» Wie es vom Ufer aus hupt, so hupt es zurück Redaktor guez über eine Lärmklage, die sich am Schluss als Eigentor herausstellt. Fähnlifrässer Tabak und schlappe Pfeifen Die Franzosen sind uns in Vielem voraus. Zu diesem Vielen gehört allerdings weder die Musik, noch das Bierbrauen, soviel vorweg. Und weiter geht die Hitzewelle.... Zum Glück müssen wir nicht hecheln Schwitzen ist vielleicht nicht sexy, aber dringend nötig. Denn nur so können wir unseren Körper kühlen. Gegentrend zu Globalisierung Das Woodstock der Jodelfreunde Am Eidgenössischen Jodlerfest in Brig werden 150 000 Besucher erwartet. Für Tradition und Brauchtum interessieren sich heute nicht mehr nur konservative Kreise. «Veganes Rindfleisch-Filet in Stücken» oder einfach «Väse»? So (k)ein Käse Veganer Käse darf nicht Käse heissen, haben die höchsten Richter der EU gestern entschieden. Haben die nichts Wichtigeres zu tun? Eine Polemik. Eine weitere Rock-Legende hat uns freiwillig verlassen Der Endzeitprophet ist verstummt Rocksänger Chris Cornell (52) wurde nach einem Konzert in Detroit tot aufgefunden.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen