AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Heitere regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Zum Tod von Polo Hofer

«Sys letschte Stündli» hat geschlagen

Polo Hofer (1945-2017)  | Bild: Patric Spahni/www.fotospahni.ch

Der Krebs liess ihm keine Chance: Polo Hofer starb am Samstag im Alter von 72 Jahren. Er verabschiedete sich mit einer selbst verfassten Todesanzeige: «Tschou zäme, es isch schön gsy!»

25.07.2017 09:35, AZ/Stefan Künzli, 1 Kommentare

«De Prototyp bin i, wer denn suscht?», sagte Polo Hofer im August 2009 im Interview mit der «Nordwestschweiz». «Ich bin das erste betriebsfähige Modell des Schweizer Mundart-Rock.» Genau genommen, müsste er die Pionierrolle im Mundart-Rock mit anderen teilen. Vor allem mit Toni Vescoli, der mit «Dä Wilhelm Täll» schon 1971 einen Mundart-Popsong schrieb. Aber Polo war mit seinen Rumpelstilz der Erste, der Mundart in einen rockigen Sound verpackte. «Warehuus-Blues» war 1973 der erste Mundart-Rocksong. Doch die historische Bedeutung von «Warehuus-Blues» ist ungleich grösser als der damalige Erfolg. Es war die Proto-Phase. Der Urknall des Mundart-Rock erfolgte erst 1975, mit dem ersten Stilz-Album «Vogelfueter» und Liedern wie «Muschle» und «El Trabajador». Es bedeutete den Durchbruch für Rumpelstilz und den Mundart-Rock.

Mundart-Lieder hatte es natürlich schon vorher gegeben. Die Geschwister Schmid in den 40er-Jahren, die Boss Buebe in den 50er-Jahren, die Berner Troubadoure ab Mitte der 60er-Jahre, die Minstrels 1969 mit «Grüezi wohl Frau Stirnima» und natürlich das Trio Eugster in den frühen 70er-Jahren. Aber niemand verband den Schweizer Dialekt mit Rock’n’Roll und dem Geist von Woodstock. Die Idee, Mundart zu singen, kam nachweislich von Polo Hofer. Er hatte sie im Knast in Witzwil, wo er 1969 wegen Diebstahls (er hatte ein altes Schlagzeug entwendet) fünf Wochen eingesperrt war und Zeit hatte, über sich und das Leben nachzudenken.

Vom Woodstock-Geist infiziert

Polo wurde durch amerikanische Musik sozialisiert: Louis Armstrong, Ray Charles und Elvis Presley waren seine musikalischen Jugendhelden. Dann kam Bob Dylan. Polo war fasziniert von seinem sozialkritischen Umgang mit Texten. Der rebellische Berner Oberländer wurde vom Geist von Woodstock infiziert und verspürte den Drang, sich mitzuteilen. Polo erkannte, dass die Sprache der Amerika-orientierten Musik ein eigenständiges Profil geben kann. Und Polo hatte eine Botschaft: Im «Warehuus Blues» kritisierte er die Konsumgesellschaft und im Politsong «El Trabajador» reagierte er auf die Überfremdungsinitiative von James Schwarzenbach.

Rumpelstilz (1971 gegründet) mit den begnadeten Musikern Schifer Schafer (Gitarre) und Hanery Amman (Klavier) waren zuerst eine basisdemokratisch funktionierende Hippie-Band, musikalisch beeinflusst vom experimentellen Kraut-Rock und den Jazz-Crusaders, einer damals wichtigen Jazz-Rock- oder Fusion-Jazz-Band. An den Konzerten wurde oft ohne Plan einfach drauflosgespielt. Drogen spielten eine wichtige Rolle. Mundart ergab sich erst später. Polo Hofer brachte aber neben der Mundart auch Struktur in die Band. Und mit seinen Texten vermittelte er ein Lebensgefühl der Zeit, gab der Band ein Image. «Polo war der Regisseur, der musikalisch nicht immer zu überzeugen vermochte, dafür als Dramaturg», sagte Schifer Schafer in Sam Mumenthalers Buch «Polo» (2005). «Polo übernahm alles, was strategisch wichtig war, die Musikauswahl, das Business. Er war unser Steuermann», sagte Bassist Sam Jungen.

Mit «Füüf Narre im Charre» und den Hits «Teddybär», «D’Rosmarie und eg» und «Kiosk» kam 1976 der ganz grosse Erfolg bei einem breiten Publikum. Die Rollenverteilungen innerhalb der Band wurden immer deutlicher. Hanery Amman entwickelte sich zum Hauptkomponisten, der den Texter Polo mit brillanten Songideen versorgte. Polo wurde zum Denker und Lenker der Band, den anderen blieb die Rolle der ausführenden Interpreten. Die Hippie-Band, die einen Lebensstil repräsentierte, näherte sich dem Mainstream an und verwandelte sich in Polos Hitfabrik mit kommerziellen Ambitionen.

Die eigenen Ideale verraten

Der Hit «Kiosk» verdeutlicht den Wandel der Band am besten. Polo übernimmt darin erstmals einen bürgerlichen Blickwinkel und mokiert sich über den «wilde Hippie mit gflickte Hosebei». Ein Verrat an den eigenen Idealen. Die Band begann sich gegen den Ausverkauf zu wehren, Polo beklagte umgekehrt die «unprofessionelle Einstellung». Doch der immense Erfolg gab Polo recht. «Wer Geld machen will, muss auch den Kommerz akzeptieren», sagte Polo, der die Mechanismen des Showgeschäfts besser verstand als alle anderen. Polo war nicht nur der Chefideologe der Band, sondern auch der PR-Manager und Geschäftsführer. An diesem Gegensatz zerbrach die Band. Doch für die Entwicklung der Schweizer Pop- und Rockgeschichte war die Geschichte von Rumpelstilz von weitreichender, ja entscheidender Bedeutung. Denn Rock wurde in der Schweiz bis zu diesem Zeitpunkt eher hobbymässig betrieben. Polo bewies, dass man in der Schweiz von Rockmusik, sogar von Mundart-Rock, leben kann, wenn man es professionell aufgleist. Rumpelstilz war «das erste betriebsfähige Modell des Schweizer Mundart-Rock».

Polo hatte die Nase voll vom sozialistischen Kollektiv Rumpelstilz. Bei Polos Schmetterding (1978–83), der Band mit Musikern von Span, war er von Anfang an der Boss und sagte, wo es langging. Polo wollte eine einfache, direkte Musik für ein breites Publikum machen. Eine Musik, mit der man Geld verdienen konnte. «Lotti Lotti», «Oh Romana» und «Wenn mys letschte Stündli schlat» waren die wichtigsten Lieder dieser erfolgreichen Rock-’n’-Roll-Phase in seiner Karriere. Sein Geschäftssinn machte ihn aber auch zum Hassobjekt der 80er-Bewegung, die ihn Kapitalistenschwein nannte. Das traf Polo, denn er sah sich immer als Linker.

Die Schmetterband (1984–2003) war nicht nur die langlebigste, sondern auch die erfolgreichste Band von Polo Hofer. Songs wie «Alperose» (von Hanery Amman), «Giggerig» oder «Stets i truure» fallen in jene Zeit, die heute fast schon Volkslied-Charakter erlangt haben. Die Chemie und die Hierarchie stimmten. Keyboarder und Hauptkomponist Hape Brüggemann musste aber eingestehen, dass «die grossen musikalischen Schritte» nicht in diese Zeit fielen. Die wirklich spannende Phase in der Karriere von Polo Hofer war vorbei und er schon eine lebende Legende. «Wir konnten nur noch den Beton-Sockel darunter giessen und ihn popularitäts- und geschäftsmässig weiterschieben», sagte er.

Ein nationales Symbol

Bei Pop und Rock geht es nicht nur um Musik. Der Kontext ist mindestens so wichtig. Das hat Polo wie kein anderer in der Schweiz erkannt und an seinem Image geformt. Der Weg vom rebellischen Hippie-Freak bis zu Polo National war lang. Dabei hat er die Zeit gespürt und in seinen Liedern verarbeitet. Er spürte aber auch, was bei den Leuten ankommt, war ein Volkssänger im besten Sinn des Wortes. Dieser Spürsinn ist wohl das Geheimnis seines Erfolges. Mit diesem Gespür ist er zum nationalen Symbol geworden. Dabei war sein Verhältnis zur Schweiz stets ambivalent. «Politisch und gesellschaftlich läuft nicht alles so, wie ich mir das vorstelle», sagte er noch vor fünf Jahren und scheute sich nicht, immer wieder anzuecken. Polo sah sich selbst als Chronisten der Zeit, als Geschichtenerzähler und eine Art Hofnarr, der sich mehr erlauben konnte als andere. Polo Hofer war kein überragender Musiker oder Sänger. An seiner Seite brauchte er Musiker wie Hanery Amman, Marianna Polistena oder Hape Brüggemann als Komponisten. «Musikalisch bin ich eigentlich eine Pfeife», gab er unumwunden zu. «Aber ich weiss dafür, woher die Musik kommt», sagte er. Polo hat die Musik aufgesogen, vor allem die Musik aus dem Süden der USA hat es ihm angetan. Blues, Gospel, Soul, Cajun, Zydeco, Southern Rock und die texanischen Singer/Songwriter. «Polo ist der grösste Musikfan, den ich je in meinem Leben kennen gelernt habe», sagte Musikerkollege Dänu Siegrist. Er kannte die Platten, die Geschichten. Er wusste alles. Und er war ein Meister der Adaption. Er nahm sich einen Song und machte aus dem Original sein Original, sein eigenes Ding, seine eigene Sprache. Es wurde zu Polo. «Besser genial stehlen als schlecht komponieren», wurde zu seinem Standard-Spruch und er parierte damit jeden Vorwurf des Song-Klauens.

Kultur | Musik | Thema

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Kommentare (1)

Arnold | am 26.07.2017 um 10:21 Uhr
Danke Polo für all das, was du uns gegeben hast, gute Reise!


Ueli Schmezer gastierte mit MatterLive in der Kleinen Bühne «...wie vom weiche Ei der Spitz» Ueli Schmezer präsentierte in der «Kleinen Bühne» Zofingen Lieder von Mani Matter neu, anders, aber im Text originalgetreu. Alle Jahre wieder - S' Buudenässe (3/5) Gasthof Linde, Mühlethal: «Wir sind nicht so gerne gesehen» Das Weihnachtsessen hat auch heute noch einen hohen Stellenwert in den meisten Betrieben. Wir wollten von fünf Betrieben aus der Region wissen, wie sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Weihnachten feiern. Alle Jahre wieder «S Buudenässe» (1/5) Das Weihnachtsessen hat auch heute noch einen hohen Stellenwert in den meisten Betrieben. Wir wollten von fünf Betrieben aus der Region wissen, wie sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Weihnachten feiern. 1. Dezember 2017, 20:15 Uhr, Stadtsaal Zofingen Poppiger Auftakt in die Adventszeit Bereits zum dritten Mal lädt das Heitere Open Air zum Rock-Advent in den Stadtsaal Zofingen ein, dieses Jahr pünktlich zu Beginn des Weihnachtsmonats am Freitag, 1. Dezember. Das Musikprogramm ist wiederum hochkarätig: Die altbekannten Lovebugs bieten coolen Brit-Pop, während die Newcomer Jeans for Jesus mit elektrisierendem Indie-Pop aufwarten. «Avicii – True Stories», Montag, 20. November - «Prince – Sign O’ The Times» am 23. November 2017, youcinema Oftringen Avicii und Prince auf der grossen Kinoleinwand youcinema bringt die nächsten grossen Künstler auf die Kinoleinwand. In „Avicii – True Stories“ begleitet das Publikum den Schweden Tim Bergling auf dem Höhepunkt seiner Karriere, welche er im 2016 beendet hat. „Prince – Sign O’ The Times“ erweckt den legendären Konzertfilm restauriert und in Kinoqualität aufbereitet nochmals zum Leben. „ SONNTAG, 26. NOVEMBER 17.00, PAlass Zofingen TRIO SAEITENWIND Trio SÆITENWIND nennt sich das Ensemble mit Karolina Öhman am Cello, Olivia Steimel am Akkordeon und Jonas Tschanz an den Saxofonen. 10.11.2017, 20:00 Uhr, Musigburg Aarburg Lieder voller Liebe, Träume Sehnsucht und Hoffnung Der Rothrister Musiker Dave Bright präsentiert sein Debütalbum «Unconditionally». Samstag, 04.11.2017, KiFF Aarau Lola Marsh live bei Radio Inside Im Sommer hat die israelische Band Lola Marsh ihr Debütalbum «Remember Roses» veröffentlicht. Nun sind die sympathischen Musiker für drei Konzerte zurück in der Schweiz und haben Radio Inside im Studio besucht. Andreas Thiel zu Gast im ZT-Medienhaus «Ich erkläre den Leuten, was Humor ist» Auf seiner Promotour für die aktuelle "HUMOR"-Tour machte Polit-Satiriker Andreas Thiel heute Halt im ZT-Medienhaus. Radio-Inside-Geschäftsführer Mige Stalder hat ihm für regiolive.TV ein paar Fragen zu seinem Programm gestellt. 4. November bis 17. Dezember 2017, Kunsthaus Zofingen BODENLOS III In der dritten Ausstellung der Reihe BODENLOS dreht sich erneut alles um Kunst und Tanz. Der Schwerpunkt liegt auf dem Thema Kampf. Hierbei geht es nicht um den Kampf mit ei-nem physischen Gegenüber, sondern um die kämpferische Auseinandersetzung mit dem eigenem ICH.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
11.12.2017 Nordic-Walking-Treff Strengelbach
Sport

08:30 - 09:45 Uhr

Nordic Walking heisst Bewegung,mehr Energie, Lebensfreude, Kraft und Ausdauer.

Kontakt:
Anita Staub 079 515 10 43

Eintritt: -

Lokalität:
Parkplatz Vita Parcours
Waldrainweg 5
4802 Strengelbach

Veranstalter:
Nordic Walking Gruppe
Waldrainweg 5
4802 Strengelbach

marlise.liebi@swissonline.ch

Nordic Walking Treff Satus Rothrist Rothrist
Sport

08:30 - 10:00 Uhr

Auskunft Marianne Schürch 062 794 16 48

Kontakt:
h.r.wuelser@gmx.ch

Lokalität:
Turnhalle Breiten

4852 Rothrist

Veranstalter:
SATUS Rothrist

4852 Rothrist

www.satus-rothrist.ch

Nordic Walking-Treff Rothrist
Sport

08:30 - 10:00 Uhr

Auskunft : Marianne Schürch 062 794 16 48

Kontakt:
h.r.wuelser@gmx.ch

Lokalität:
Wasserreservoir

4852 Rothrist

Veranstalter:
SATUS Rothrist

4852 Rothrist

www.satus-rothrist.ch

Grosse Krippenausstellung in der Stadtbibliothek Zofingen
Ausstellungen/Messen

09:00 - 12:00 Uhr

jeweils zu den Öffnungszeiten der Stadtbibliothek. Mit Leihgaben des Stanser Sammlers Paul Laternser.

Kontakt:
stadtbibliothek@zofingen.ch

Website: https://www.winmedio.net/zofingen/#Start1

Lokalität:
Stadtbibliothek Zofingen
Hintere Hauptgasse 20
4800 Zofingen
www.stadtbibliothek-zofingen.ch
stadtbibliothek@zofingen.ch

Veranstalter:
Stadtbibliothek Zofingen
Hintere Hauptgasse 20
4800 Zofingen
T 062 752 16 53
www.stadtbibliothek-zofingen.ch
stadtbibliothek@zofingen.ch

Christbaum-Verkauf Kappel SO
Anderes

09:30 - 19:30 Uhr

Tannenbäumli-Born in Kappel ist offen vom 1. bis 24. Dezember 2017, von 9.30 bis 19.30 Uhr durchgehend. Freitag, 15. Dezember 2017 ab 17 Uhr ist 2. Nacht-Weihnachtsbaumverkauf

Website: www.tannenbaeumli-born.ch

Lokalität:
Tannenbäumli Born
Hochrütiweg 2
4616 Kappel SO
www.tannenbaeumli-born.ch
info@tannenbaeumli-born.ch

Veranstalter:
Tannenbäumli Born
Hochrütiweg 2
4616 Kappel SO

www.tannenbaeumli-born.ch
info@tannenbaeumli-born.ch

Montagsjass 2017 Aarburg
Anderes

14:00 - 17:00 Uhr «Jassen»

Einzelschieber, französische Karten.

Kontakt:
Kissling Walter

Lokalität:
Hotel Krone
Bahnhofstrasse 12
4663 Aarburg

Veranstalter:
Hotel Krone
Bahnhofstrasse 12
4663 Aarburg

Klöppelgruppe im Obristhof Oftringen
Anderes

14:00 - 16:00 Uhr

Offenes Klöppeln für Anfänger und Fortgeschrittene

Kontakt:
buero@obristhof.ch

Website: www.obristhof.ch

Lokalität:
Freizeitzentrum Obristhof
Dorfstrasse 1
4665 Oftringen

Veranstalter:
Freizeitzentrum Obristhof
Dorfstrasse 1
4665 Oftringen

Proben Seniorenchor Zofingen und Umgebung Zofingen
Anderes

14:00 - 15:30 Uhr «Probe»

wir singen Volks- und Wanderlieder bis hin zum Schlager. Leitung: Käthi Hofer, Bernstrasse 69, Rothrist, Tel. 062 794 10 17.

Kontakt:
Hans Peter von Wartburg, Im Römerquartier 4a, 4800 Zofingen

Lokalität:
Reformiertes Kirchgemeindehaus
Hintere Hauptgasse 19
4800 Zofingen

Veranstalter:
Seniorenchor Zofingen und Umgebung

4800 Zofingen

Internationale Tänze Strengelbach
Sport

14:00 - 15:30 Uhr «Internationale Tänze»

Für Frauen und Männer ab 60. Tanzen fördert die körperliche und geistige Fitness. Auskunft: Therese Kleeb, 062 751 66 78

Kontakt:
Leitung, Therese Kleeb

Lokalität:
Ref. Kirchgemeindehaus
Sägetstrasse 10
4802 Strengelbach

Veranstalter:
Pro Senectute Aargau, Beratungsstelle Bezirk Zofingen
Vordere Hauptgasse 21
4800 Zofingen
T 062 752 21 61

Adventsfenster Rothrist Rothrist
Anderes

18:00 - 20:00 Uhr «Adventsfenster Rothrist»

Das Adventsfenster des 11.12. öffnet sich bei der Gemeinde für Christus am Rishaldenweg. Alle sind herzlich zu Umtrunk, Begegnung und Gespräch eingeladen.

Kontakt:
begegnung.rothrist@gmail.com

Eintritt: -

Website: www.begegnung-rothrist.ch

Lokalität:
Gemeinde für Christus
Rishaldenweg 7
4852 Rothrist
rothrist.gfc.ch/startseite/
rothrist@gfc.ch

Veranstalter:
Verein Begegnungszentrum
Drachenäscht am Bachweg
4852 Rothrist
T 062 751 52 16
begegnung.rothrist@gmail.com

Adventsfenster Murgenthal
Anderes

18:00 - 20:00 Uhr

Schule Riken, Riken mit musikalischer Umrahmung durch die Kindergarten- und Schulkinder 18.00 - 20.00 Uhr

Lokalität:
Evelyne Kägi
Werriweg 24
4853 Murgenthal

Veranstalter:
Evelyne Kägi
Werriweg 24
4853 Murgenthal

evelyne@ggs.ch

Flamencotanz Unterricht Zofingen
Kurse/Vorträge

18:15 - 19:15 Uhr «Anfängerkurs»

Flamencotanz Kurse für alle tanzbegeisterte Frauen und Männer jeden Alters

Kontakt:
www.flamencolarubia.ch

Eintritt: Fr. 22.--/Lekt.

Website: www.flamencolarubia.ch

Lokalität:
Katharina Serradill
Rotfarbstrasse 2
4800 Zofingen
www.flamencolarubia.ch
kontakt@flamencolarubia.ch

Veranstalter:
katharina serradilla
in den ziegelhöfen 45
4054

www.flamencolarubia.ch
kontakt@flamencolarubia.ch

Walking- und Nordic-Walking-Treff Murgenthal
Sport

18:30 - 20:00 Uhr

Auskunft erteilt: Vreni Plüss, Telefon 062 926 28 69.

Lokalität:
Turnhalle Riken
Zelgstrasse 5
4853 Murgenthal

Veranstalter:
Walking-Gruppe Murgenthal
STV Murgenthal
4853 Murgenthal

Gymnastikgruppe Zofingen Zofingen
Sport

19:00 - 20:00 Uhr «Gymnastik für Frauen»

Gymnastik für Frauen

Kontakt:
Silvia Oeschger

Website: www.gymnastikgruppezofingen.ch

Lokalität:
BZZ, Halle 6
Strengelbacherstrasse
4800 Zofingen

Veranstalter:
Gymnastikgruppe Zofingen

4800 Zofingen

MTV Unihockey Training Aarburg
Sport

19:00 - 20:30 Uhr

Unihockey Training, Fitness + Spiel (für M ü18) 19:00-20:30h

Kontakt:
Paul Karrer, Präsident MTV, paul.karrer@pro-book.ch

Website: www.mtv.pcaarburg.ch

Lokalität:
Turnhalle Höhe
Feldstrasse
4663 Aarburg

Veranstalter:
Männerturnverein STV
Postfach 5
4663 Aarburg

Streetdance Tanzkurs für Einsteiger Zofingen
Kurse/Vorträge

19:00 - 20:00 Uhr

Kunsthaus Zofingen in Zusammenarbeit mit The Art Of Generations, Zofingen. Ohne Altersbeschränkung. Teilnehmerzahl begrenzt. 60.– CHF pro Person Anmeldung: rahel@theartofgenerations.ch

Kontakt:
info@kunsthauszofingen.ch

Eintritt: 60.-

Website: www.kunsthauszofingen.ch

Lokalität:
Kunsthaus Zofingen
General Guisan-Strasse 12
4800 Zofingen

Veranstalter:
Kunsthaus Zofingen
General Guisan-Strasse 12
4800 Zofingen
T 062 751 48 29
www.kunsthauszofingen.ch

Nordic Walking Treff Satus Rothrist Rothrist
Sport

19:00 - 20:30 Uhr

19:00 - 20:30 Uhr, Auskunft Marianne Schürch 062 794 16 48

Kontakt:
h.r.wuelser@gmx.ch

Lokalität:
Turnhalle Breiten

4852 Rothrist

Veranstalter:
SATUS Rothrist

4852 Rothrist

www.satus-rothrist.ch

Fitturnen Reiden
Sport

20:00 - 21:15 Uhr

Pilates mit Daniela Luternauer

Kontakt:
Suter Claudia, suteroni@bluewin.ch

Eintritt: Fr. 5.- pro Lektion

Lokalität:
3-Fach Turnhalle
Badmatt 9a
6260 Reiden

Veranstalter:
Frauenturnverein Reiden

6260 Reiden
T

suteroni@bluewin.ch

Gymnastikgruppe Zofingen Zofingen
Sport

20:05 - 21:05 Uhr «Fitness für Frauen»

Fitness für Frauen

Kontakt:
Silvia Oeschger

Website: www.gymnastikgruppezofingen.ch

Lokalität:
BZZ, Halle 6
Strengelbacherstrasse
4800 Zofingen

Veranstalter:
Gymnastikgruppe Zofingen

4800 Zofingen

Flamencotanz Unterricht
Kurse/Vorträge

20:30 - 21:30 Uhr «Anfänger Flamencotanzkurs»

Anfänger Tanzkurs jeweils am Montagabend. Flamenco hält dich beweglich im Geist und Körper. Probiers einfach mal aus.

Kontakt:
www.flamencolarubia.ch

Eintritt: Fr. 22.--/Lekt.

Website: www.flamencolarubia.ch

Lokalität:
Katharina Serradill
in den Ziegelhöfen 45
4054
www.flamencolarubia.ch
kontakt@flamencolarubia.ch

Veranstalter:
katharina serradilla
in den ziegelhöfen 45
4054

www.flamencolarubia.ch
kontakt@flamencolarubia.ch