AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Altstadt regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

1150 Treppenstufen ins Verderben

Stairway to Hell

Wer nie Sport treibt, der sollte darauf verzichten, in Anflügen von Selbstüberschätzung plötzlich Hochleistungen erbringen zu wollen. Das sind meine Worte, also darf ich ungestraft das Gegenteil davon tun.

29.07.2016 10:36, schwe, 1 Kommentare

Meine letzte sportliche Aktivität liegt länger zurück. Wahrscheinlich gut zehn Jahre, wobei ich betonen möchte, dass ich die Yogaübungen, die mir meine Frau beigebracht hat, nicht als Sport bezeichne. Statt Sport zu treiben rauche ich viel zu viel. Das führt zu einer unheilvollen Spirale: Je mehr man raucht, desto öfter meidet man Anstrengungen, die einem vor Augen führen würden, wie mies es um die eigene Kondition bestellt ist.

Vorgestern sollte es allerdings wieder einmal sein. Das Tuusigerstägeli am Born musste bezwungen werden. Warum? Keine Ahnung, es war halt einfach höchste Zeit für einen kleinen Test. Nun, der Test war hart wie erwartet. Natürlich musste ich vor dem Start noch eine rauchen (Fehler 1), das Mittagessen lag erst knapp zwei Stunden zurück (Fehler 2) und ich startete viel zu forsch (Fehler 3), was dazu führte, dass ich bereits nach 300 Stufen einen leichten Sauerstoffmangel zu beklagen hatte. Bald war es mir nicht mehr möglich, durch die Nase zu atmen. Ich keuchte die Treppe hoch und musste mich von verdammt rüstigen Senioren und Seniorinnen, auf deren Stirn ich keine einzige Schweissperle entdecken konnte, abhängen lassen. Von den Sportlern, die teilweise mehrmals die Treppe hoch- und runterjoggten, möchte ich gar nicht sprechen…

Nach gut 20 Minuten war ich oben und dem Exit nahe. 1150 Stufen hatten gereicht, um mich für 10 Minuten ausser Gefecht zu setzen. Ins Büro konnte ich danach nicht mehr. Zu kaputt, zu verschwitzt. Bis ich wieder eine Zigarette rauchen konnte, vergingen gut 2 Stunden. Am Abend hüstelte ich ein bisschen, am nächsten Morgen noch ein bisschen mehr. Die hohen Ozonwerte? Oder doch die geteerte Lunge? Die Ochsentour die Treppe rauf mag zwar ungesund gewesen sein für meinen untrainierten Körper, für die Justierung meines Suchtzentrums aber sicherlich von Nutzen. Ich weiss jetzt wieder, wozu die Lunge eigentlich dient. Und dass es sich deshalb lohnen würde, die Lunge ein wenig netter zu behandeln. Daran wird mich meine linke Wade noch eine Weile erinnern: da hat es mir nämlich eins reingezwickt. Aber erst beim Runtersteigen! 

Fähnlifrässer | Regiolive-TV | Reto Porter

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Kommentare (1)

Römer | am 30.07.2016 um 13:58 Uhr
?? Hammer! ????


Fähnlifrässer 140 Zeichen Form follows Function. Das sagen Designer und es leuchtet ein. Was passiert, wenn das Prinzip vernachlässigt wird, zeigen zahlreiche Designer-Zitronenpressen aus den 80igern, die wohl rattenscharf aussehen, aber höchstens zwei Drittel des verfügbaren Saftes aus der Zitrone pressen. Räbis Wäg a Unspunnen-Schwinget (3/10) Ein Bär mit vielen «Bärli» auf grosser Fahrt Der Uerkner Patrick Räbmatter ist als Lastwagenchauffeur unterwegs. Räbis Wäg a Unspunnen-Schwinget (Teil 2) Ein Weltmeister bringt ihn an die Grenze Die ZT Medien AG (Zofinger Tagblatt/Luzerner Nachrichten/Radio Inside) begleiten den Neu-Eidgenossen Patrick Räbmatter aus Uerkheim in den nächsten Monaten in einer zehnteiligen Serie auf dem Weg zum Unspunnen-Schwinget, dem Saisonhöhepunkt 2017. Teil 2:Patrick Räbmatter im Kraftraum in Zofingen. Die neue Schweizer Pop-Hoffnung ist nicht nur musikalisch einzigartig Tanzunterricht mit CRIMER Crimer gehört zu den Namen im Schweizer Musikbusiness, die man sich ganz schnell merken sollte. Auf der aktuellen EP «Preach» wird düsterer 80ies-Synthie-Pop mit einer gehörigen Prise Dave Gahan zelebriert.... und dazu werden Dance-Moves zum Besten gegeben, die wir so noch nie gesehen haben! Radio-Inside Musikchef Jan Gross im Tanz-Nachhilfeunterricht bei Mr. Crimer. Fähnlifrässer Durchblick durch Blick Es gibt wenige Fragen, auf die der Blick keine Antwort parat hat. Es gibt allerdings auch wenige Antworten im Blick, die konkret etwas mit den Fragen zu tun haben. Fähnlifrässer Kuschelschock Junge Leute tun mir manchmal ein wenig leid. In einer Zeit, in der sich 50-Jährige wie 30-Jährige fühlen und sich anziehen wie 20-Jährige, ist es für die Jugend fast unmöglich geworden, die Alten in irgendeiner Weise zu schockieren. Fähnlifrässer Ich kann nicht Ich kann nicht singen. Ich kann nicht Italienisch. Ich kann nicht stricken. Ich kann nicht Schach spielen. Fähnlifrässer zum «Reporter» vom 09.04.2017 auf SRF Das Banalgetikum Am Sonntagabend endlich wieder mal ein Lichtblick am öden Schweizer TV-Himmel: Die Sendung «Reporter» portraitiert den mittlerweile beinahe Kult-Status geniessenden «Cannabis-Apotheker» Manfred Fankhauser. Leider überwiegt am Ende der Sendung beim Betrachter das Gefühl von Ohnmacht und Wut. Räbis Wäg a Unspunnen-Schwinget Grillieren kann ich auch später noch Die ZT Medien AG (Zofinger Tagblatt/Luzerner Nachrichten/Radio Inside) begleiten den Neu-Eidgenossen Patrick Räbmatter aus Uerkheim in den nächsten Monaten in einer zehnteiligen Serie auf dem Weg zum Unspunnen-Schwinget, dem Saisonhöhepunkt 2017. Teil 1:Patrick Räbmatter im Schwingkeller in Zofingen. Janinas Reisen (6/6) Erlebnisbahnhof Brittnau-Wikon Janina, die neue Grafikerin bei ZT Medien, möchte die Region kennenlernen. Leandra, die Pink-Redaktorin, wohnt schon ihr ganzes Leben lang hier und sollte die Region eigentlich kennen. Aber stimmt das wirklich? Ein Streifzug durch die Region in sechs Teilen.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
24.05.2017 Pasta-Buffet im LINDENHOF Oftringen
Anderes

18:00 Uhr «Pasta-Buffet»

Salat-Pasta-Dessertbuffet mit musikalischer Unterhaltung durch "Valentino am Piano"

Kontakt:
info@lindenhof-oftringen.ch

Eintritt: CHF 40.00

Website: www.lindenhof-oftringen.ch

Lokalität:
LINDENHOF Oftringen
Lindenhofstrasse 21
4665 Oftringen
www.lindenhof-oftringen.ch
info@lindenhof-oftringen.ch

Veranstalter:
Lindenhof Oftringen
Lindenhofstrasse 21
4665 Oftringen