AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Altstadt regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Der SRF-Burner an Heiligabend

Sparflamme, ungeschnitten

Endlich hat unser staatliches Fernsehen mal eine gute Idee! Unoriginell ist sie zwar und uralt, aber dennoch bestechend, denn sie erspart uns vieles, was in herkömmlichen SRF-Unterhaltungssendungen unumgänglich scheint.

12.12.2016 15:12, schwe, 0 Kommentare

Die Idee ist schnell erklärt: An Heiligabend um 18 Uhr wird auf SRF1 unter dem Titel «Füür» ein Kaminfeuer mit einer «spezielle Laubholzmischung» (Eigenwerbung SRF) angezündet, das dann bis 20 Uhr brennt, ungeschnitten und mit Originalton. Die Idee ist, wie gesagt, so uralt wie unoriginell,  aber immerhin ist sie ein kleines bisschen mutig. Wer sonst «verschenkt» zur besten Sendezeit zwei Stunden? Natürlich würden die SRF-Verantwortlichen spätestens jetzt protestieren: Das Kaminfeuer wird nämlich geschickt als «Slow-TV-Projekt» verkauft.
Man kann jetzt einwenden, das gesamte SRF-Programm sei im Grunde ein «Slow-TV-Projekt», schliesslich passiert auch in den regulären SRF-Sendungen wenig bis gar nichts, was der Rede wert wäre. Das mag sein, allerdings hat «Füür» mindestens drei entscheidende Vorteil gegenüber allen anderen SRF-Sendungen:

1. Der Aufwand entspricht im Fall von «Füür»  endlich mal dem sichtbaren Resultat, will heissen: Man versteht, dass in dieser Sendung nichts passiert, schliesslich kostet sie auch nichts.

2. «Füür» kommt ohne Moderator aus!  Das spart natürlich wiederum Geld, aber noch viel wichtiger: Uns Zuschauern erspart es viel Ärger. Stellen Sie sich mal vor, der Ruefer oder einer seiner Kollegen würde das Kaminfeuer kommentieren («MONSTER-Flammen, meine Damen und Herren, MONSTER-Flammen!»)… Unerträglich!

3. Ein Border Collie und eine Tigerkatze sind die einzigen Protagonisten der Slow-Show. Jööö! Was soll man dazu noch sagen? Am besten gleich nochmals Jööööö!

Nun freuen wir uns alle riesig auf dieses wahnsinnig grosszügige Geschenk, das uns SRF an Heiligabend beschert. Plötzlich erscheint es wieder sinnvoll, Gebühren zu zahlen für einen Sender, der zwar nach wie vor überhaupt keine eigenen Ideen hat, dafür aber endlich gemerkt hat, dass man ruhig dazu stehen darf, keine Ideen zu haben. Das wirkt authentisch und das Resultat ist am Ende ja dasselbe. Mit dem gesparten Geld könnte man auf jeden Fall Dutzende von Sendungen im Stil von «Füür» produzieren. Eine 12-stündige Endlos-Klospülung zum Beispiel.

Fähnlifrässer | Kommentar

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Fähnlifrässer BOOOOM-BOX! Musik dient mir seit jeher als Speichermedium. In meinem Hirn werden mit jedem Song Jahrzahlen, Stimmungen, Menschen, Gespräche, Farben, Orte und sogar Gerüche gespeichert. Fähnlifrässer Brother Love vs. Depeche Mode Viele der musikalischen Gäste, die unsere Freunde vom Radio Inside zum Interview empfangen, sind mir gänzlich unbekannt. Der junge, blonde Wuschelkopf, der sich kürzlich an der hauseigenen «Wall of Fame» verewigte, war es auch. Fähnlifrässer Entköppelt Er hat mich sehr zum Lachen gebracht, der Mann, der mir am Telefon ein «einmalig gutes Angebot» für ein Weltwoche-Abo gemacht hat. Der Schluss des Verkaufsgesprächs ist leider in die Hose gegangen. Meine Schuld! Endosaurusrex heisst das neue Album von Stiller Has «Wir haben Heimweh statt Weltweh» Endo Anaconda ist zurück mit neuer Band. Ein Gespräch mit dem Kult-Sänger über die Schweiz als Wellnesszone, Bahnhöfe ohne Bahnschalter und seine Meinung über Gölä. Fähnlifrässer Eine Drei und elf Nullen Mit richtig grossen Zahlen ist es so eine Sache: Das Hirn nimmt sie zur Kenntnis, aber der Verstand kann sie nicht begreifen. Das kulturelle Hauptübel der Deutschschweiz ist der Heimwehpop... HIMUHEIMATHEIDILAND Der Mundart-Pop in der Deutschschweiz ist der Totengräber unserer Sprachkultur. Ein Versuch pro Tag muss reichen... Amor im Digitalzeitalter Jean Meyer will den Dating-Markt aufmischen. Seine App Once setzt auf Entschleunigung und Nachhaltigkeit. Slowdating kann man das nennen. Schweizer Männer sind davon besonders angetan Valentinstag 2017: eine erste Warnung Love is in the air - money is in the pocket Einer der schönsten, ältesten und lukrativsten Bräuche der Floristen-Zunft nähert sich leider gnadenlos schnell: der Valentinstag. Netterweise erinnert uns Fleurop nicht nur bereits heute an den wunderbaren Tag, sondern liefert gleich noch unschlagbar originelle Ideen, wie man die Riesensträusse übergeben könnte. Ideen ausgegangen oder einem echten Herzensdrang gefolgt? Bock auf Big Rock Krokus covern Klassiker der Rockgeschichte und spiegeln damit den aktuellen Zustand ihres Genres. Oh du fröhliche Weihnachtszeit, ich werde dich vermissen! Drei Pfeile für Aschenbrödel Ich hasse den Dezember. Und der Dezember hasst mich: Nachdem er mir letztes Jahr eine äusserst realistische, zweiwöchige Simulation eines Bandscheibenvorfalls gegönnt hatte, schickte er mir dieses Jahr etwas vergleichbar Harmloses, nämlich den Husten.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
24.03.2017 Velobörse im Obristhof Oftringen
Anderes

16:00 - 19:00 Uhr

Die jährliche Velobörse im Obristhof. Verkauf von 10:00 bis 12:00. Grill, Getränke und Kuchen.

Kontakt:
buero@obristhof.ch

Website: www.obristhof.ch

Lokalität:
Freizeitzentrum Obristhof
Dorfstrasse 1
4665 Oftringen

Veranstalter:
Freizeitzentrum Obristhof
Dorfstrasse 1
4665 Oftringen

Ungarn und seine Weine Rothrist
Kurse/Vorträge

20:00 - 22:00 Uhr

Die Weinhändlerin Urania Balatoni aus Brittnau stellt Ihnen an diesem Abend die ungarische Weinkultur vor. Geniessen Sie dazu selbst zubereitete ungarische Apéro-Spezialitäten. Anmeldung erwünscht.

Kontakt:
Bibliothek Rothrist, Tel. 062 794 13 36, bibliothek@rothrist.ch

Eintritt: Fr. 20.--

Website: www.bibliothek-rothrist.ch

Lokalität:
Schul- und Gemeindebibliothek Rothrist
Bachweg 18
4852 Rothrist
www.bibliothek-rothrist.ch
info@bibliothek-rothrist.ch

Veranstalter:
Schul- und Gemeindebibliothek Rothrist
Bachweg 18
4852 Rothrist
T 062 794 13 36
www.bibliothek-rothrist.ch
info@bibliothek-rothrist.ch

40+inForm Rothrist
Sport

20:00 - 21:30 Uhr «40+inForm»

Fitness-Lektion im Männerturnverein für Männer an 40.

Kontakt:
robaer.43@bluewin.ch

Lokalität:
Neue Turnhalle Dörfli 3
Geisshubelweg 8
4852 Rothrist

Veranstalter:
Männerturnverein Rothrist
Packerweg 25
4852 Rothrist
T 062 794 19 84
www.tvrothrist.ch/maennerturnverein

"Alles erfunde" Walterswil SO
Theater/Varieté

20:00 - 22:30 Uhr «Theatervorstellung»

Lustspiel in 3 Akten von Charles Lewinsky mit den Theaterfans Walterswil

Kontakt:
hans.koolen@theaterfans.ch

Eintritt: CHF 16.00

Website: www.theaterfans.ch

Lokalität:
MZH
Engelbergstrasse
5746 Walterswil SO
www.theaterfans.ch
hans.koolen@theaterfans.ch

Veranstalter:
Theaterfans Walterswil und Umgebung
Hüttenmattstr. 2
5746 Walterswil SO
T 079 453 12 48
www.theaterfans.ch