AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Heitere regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Drei Jahrzehnte Kanal K

Rebellen an den Reglern

Kanal K

Hauptsache unabhängig: Geschäftsführer Jürg Morgenegg (l.) und Moderator Leo Niessner im Studio.
 | Bild: Mario Heller

Der einstige Störsender Kanal K feiert am Samstag seinen 30. Geburtstag. Wie es überhaupt so weit kommen konnte.

31.08.2017 14:36, schwe, 0 Kommentare

Die eigenartige Durchsage, die in den 90er-Jahren auf dem einzigen Aargauer Radiosender kam, brannte sich ins kollektive Gedächtnis ein: «Radio Argovia schaltet sich för die nächscht Viertelstond us und überloht die Frequenz em Aargauer Regionalradio. Ab em Viertel ab Achti simmer wieder do.» Dann: ein Urschrei, ein gezupfter E-Bass, eine raue Stimme. «Aargauer Regionalradio! Block 15! Iiiiiindependent!» Die Message war klar: fertig Weichspüler, ahoi Rock ’n’Roll. Im Urschrei steckte vieles, was bis heute auf dem Nachfolgekanal K mitklingt: Freigeistigkeit, Unabhängigkeit, Unangepasstheit.

Eine Frequenz für zwei Sender
Es war prompt ein Gefühl, nicht etwa die Lust auf «meh Dräck» am Radio, die zur Gründung des Regionalradios geführt hatte. Lukas Weiss, Ideengeber und bis heute Verwaltungsratspräsident, sagt: «Ich hatte nie eine statische Vision. Mir war sogar immer klar: Selber werde ich nie Radiomacher. Ich fand einfach, wenn im Aargau Private Radio machen dürfen, müsste das nicht-kommerziell sein.» Weiss, heute an einem ETH-Institut, politisierte als Grossrat der Grünen. So erfuhr er, wie Zeitungsverleger in der Sorge um Werbeeinnahmen versuchten, Privatradios zu verhindern. Das Radio- und Fernsehgesetz gabs noch nicht, der Bundesrat gestaltete die Medienlandschaft via Verordnungen. 1987 gründete Weiss mit Sympathisanten die IG Lokalradio. Unter dem Namen «Alora» wurde den jungen Wilden ein Kurzversuch bewilligt: sechs Wochenenden auf Sendung.

Die Aargauer Regierung fand Gefallen an der Diversität. Und als es darum ging, 1990 die ersten Konzessionsgesuche für dauerhaften Sendebetrieb zu prüfen, erhielten – zum Erstaunen vieler – sowohl Radio Argovia als auch das Aargauer Regionalradio eine Zusage. Bloss: Es gab nur eine Frequenz im Aargau. So wurde geteilt. Von Montag bis Freitag durfte das Regionalradio eine Viertelstunde und am Donnerstag drei Stunden in seinem Stil auf der «Argovia»-Frequenz senden.

Um jeden Preis unabhängig
30 Jahre später sitzt Leo Niessner, 48, im Foyer des Kanal K in Aarau und sagt: «Wir waren für manche halt schon der Störsender.» Niessner, Gitarrist und Sänger der Badener New-Wave-Band Spencer, war Moderator der ersten Stunde. Seine Musiksendungen nahm er zu Hause auf, mit Doppel-Kassettendeck und Mikrofon. Mit dem Tape im Rucksack fuhr er auf dem Töffli von Rütihof nach Aarau, wo man im Dachstock am Rain 15 ein rudimentäres Studio eingerichtet hatte. Bei «Argovia» zu produzieren, kam nicht infrage: «Wir wollten um jeden Preis unabhängig sein.» Am Werk waren ausschliesslich freiwillige Sendungsmacher ohne Ausbildung. Entsprechend holprig waren teils die Moderationen und Beiträge. Musikfan Niessner (5000 LPs, 20000 CDs) merkte dafür schnell: «Am Radio kannst du den Leuten Träume verkaufen.» Er lud Bands zu Live-Aufnahmen. Was am Sonntag aufgezeichnet wurde, weil die Musiker unter der Woche arbeiteten, wurde später als «live» anmoderiert. Die Sessions waren so laut, dass Nachbarn reklamierten: «Wir verschlossen die Eingangstür, damit die Polizei nicht reinkam.» Das Image der Radiorebellen wurde auch optisch gepflegt. Etwa mit Promo-Fotos: Leo Niessner mit Mikro und CD im Schaumbad. Als die Major-Labels Sony und Universal den Radios eine kostenpflichtige Musikdatenbank aufzwingen wollten, ging Kanal K auf die Barrikaden. Seither wird man von den zwei Labels boykottiert – aber manch ein Manager, den Niessner persönlich kontaktiert, schickt neue Musik aus Sympathie weiterhin.

Bis heute freiwillig
Sieben Jahre, bis 1997, hielt die regierungsrätlich verordnete Frequenz-Teilung. Lukas Weiss erinnert sich: «Radio Argovia war mit dieser Lösung sehr unglücklich. Und wir konnten das verstehen.» Schon im ersten Betriebsjahr wäre man fast Konkurs gegangen. Doch «Argovia» erlaubte dem Regionalradio, eigene Werbung im «Argovia»-Programm zu verkaufen. «Ihnen war klar: Wenn wir kein Geld haben, machen wir ein noch schlechteres Programm.» 1997 folgte die Erlösung: Als Kanal K erhielt das «Komplementärradio» seine eigene Frequenz. Heute wird auf fünf Etagen gearbeitet. Zehn Festangestellte bieten die Plattform, damit freiwillige Radiomachende ihre Sendungen realisieren können. Nicht möglich wäre dies ohne das Projekt «Stage-on-Air», das Arbeitslosen eine Beschäftigung bietet.

Bis heute hat Niessner seine eigenen Sendungen auf Kanal K. Zu einem grossen Sender hat es ihn nie gezogen. Er sagt: «Dass wir im Aargau sind, ist ein grosser Teil unseres Erfolgs.» Man müsse die Region ernstnehmen, die Kulturszenen in Aarau und Baden seien «wahnsinnig aktiv». Einzig etwas experimenteller dürfe man wieder werden.

Musik | Thema

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Dienstag, 23. Januar, 19.30 Uhr, im Stadttheater Olten Besonderheiten aus Mozarts und Schuberts Schaffen Nur fünf Violinkonzerte schrieb Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert komponierte lediglich drei Werke für Soloinstrument und Orchester. Zwei dieser Raritäten sind unter anderem am Dienstag, 23. Januar, im Stadttheater Olten zu hören, gespielt vom französischen Violinisten Renaud Capuçon und den Festival Strings Lucerne. Aus «bandXaargau» wird «bandXnordwest» Newcomer-Festival expandiert Das Festival bandXaargau bietet Auftrittsmöglichkeiten und professionelle Workshops für Nachwuchsbands. Nun können auch Musiker aus den Kantonen Solothurn, Baselland und Basel-Stadt teilnehmen. Jazz in der Bar Roma Überraschend und innovativ Der jazzclub-zofingen organisiert mit dem Team da Vito in der Bar Roma am Donnerstag, 18. Januar, ab 20.30 Uhr ein Jazz-Konzert. Oldies Night in der Mehrzweckhalle Zofingen Eine grosse grüne Party Die 24. Ausgabe der Oldies Night stand unter dem Motto «Green On» und die Mehrzweckhalle war voll bis auf den letzten Platz. Die Oldies Night in der Zofinger Mehrzweckhalle geht in die 24. Runde Feiern und abtanzen «bis die Sohlen qualmen» Kaum ist das Silvester-Feuerwerk verglüht, brodelt bereits wieder die Suppe: Partytime ist angesagt, wenn in der altehrwürdigen Mehrzweckhalle Zofingen der beliebte Oldies-Sound aus den Boxen tönt. Am Samstag, 6. Januar, ist es wieder soweit: zum 24. Male öffnen sich die Türen für die traditionelle Oldies-Night. Oldies Night: Ein Blick ins Zuhause und auf die Sammelleidenschaft der DJs Marcello und Chris Wenn Sammeln zur Leidenschaft wird Seit Jahren stehen Marcel Merki und Christine Bosshard alias DJ Marcello und DJ Chris hinter dem Pult der Oldies Night und legen die ganze Nacht eine Platte nach der anderen für die Tanzwütigen in der Mehrzweckhalle Zofingen auf. Dass das Paar aus Tegerfelden prädestiniert ist, um als DJ die Schätze der Musikszene aufzulegen, beweist ein Besuch bei den Lehrern, die nicht nur über 100.000 Schallplatten besitzen. Jahresrückblick der Schweizer Shootingstars «Frauen haben einen wichtigen Diskurs ausgelöst» Die Berner Mundartpopper Lo & Leduc sagen, was sie im Jahr 2017 bewegt hat Ueli Schmezer gastierte mit MatterLive in der Kleinen Bühne «...wie vom weiche Ei der Spitz» Ueli Schmezer präsentierte in der «Kleinen Bühne» Zofingen Lieder von Mani Matter neu, anders, aber im Text originalgetreu. Alle Jahre wieder - S' Buudenässe (3/5) Gasthof Linde, Mühlethal: «Wir sind nicht so gerne gesehen» Das Weihnachtsessen hat auch heute noch einen hohen Stellenwert in den meisten Betrieben. Wir wollten von fünf Betrieben aus der Region wissen, wie sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Weihnachten feiern. Alle Jahre wieder «S Buudenässe» (1/5) Das Weihnachtsessen hat auch heute noch einen hohen Stellenwert in den meisten Betrieben. Wir wollten von fünf Betrieben aus der Region wissen, wie sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Weihnachten feiern.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
22.01.2018 Strick-Café Rothrist
Anderes

13:30 - 16:00 Uhr

Kontakt:
0793333359

Lokalität:
Wohn- und Pflegezentrum Luegenacher
Sennhofweg 12
4852 Rothrist

Veranstalter:
A. M. Gerber
Chaletweg 42
4852 Rothrist
T 076 339 48 52
gerbera@hispeed.ch

Klöppelgruppe im Obristhof Oftringen
Anderes

14:00 - 16:00 Uhr

Offenes Klöppeln für Anfänger und Fortgeschrittene

Kontakt:
buero@obristhof.ch

Website: www.obristhof.ch

Lokalität:
Freizeitzentrum Obristhof
Dorfstrasse 1
4665 Oftringen

Veranstalter:
Freizeitzentrum Obristhof
Dorfstrasse 1
4665 Oftringen

Montagsjass 2018 Aarburg
Anderes

14:00 - 17:00 Uhr «Jassen»

Einzelschieber mit zugelostem Partner. Jassart: französischen Karten

Kontakt:
Kissling Walter

Lokalität:
Hotel Krone
Bahnhofstrasse 52
4663 Aarburg

Veranstalter:
Hotel Krone
Bahnhofstrasse 52
4663 Aarburg

Turnen der Pro Senectute Glashütten
Sport

14:00 - 15:00 Uhr «Turnen der Pro Senectute»

Fitness und Gymnastik

Kontakt:
Barbara Ruf, 062 926 03 81

Lokalität:
Pfarrhaussäli
Kirchstrasse 1
4856 Glashütten

Veranstalter:
Pro Senectute Aargau, Beratungsstelle Bezirk Zofingen
Vordere Hauptgasse 21
4800 Zofingen
T 062 752 21 61

Seniorenchor Zofingen und Umgebung Zofingen
Anderes

14:00 - 15:30 Uhr

Reformiertes Kirchgemeindehaus, proben von 14.00 - 15.30 Uhr (ausgenommen Schulferien). Es werden Volks- und Wanderlieder bis hin zum Schlager gesungen. Leitung: Käthi Hofer, 062 794 10 17.

Lokalität:
Reformiertes Kirchgemeindehaus
Hintere Hauptgasse 19
4800 Zofingen

Veranstalter:
Seniorenchor Zofingen und Umgebung

4800 Zofingen

Einwohnerratssitzung Zofingen
Politik/Öffentliche Hand

18:00 - 21:00 Uhr

Kontakt:
Stadtkanzlei Zofingen, 062 745 71 10, stadtkanzlei@zofingen.ch

Website: www.zofingen.ch

Lokalität:
Stadtsaal
Weiherstrasse 2
4800 Zofingen

Veranstalter:
Stadtrat
Stadthaus Kirchplatz 26 Postfach
4800 Zofingen
T 062 745 71 10

Flamencotanz Unterricht Zofingen
Kurse/Vorträge

18:15 - 19:15 Uhr «Anfängerkurs»

Flamencotanz Kurse für alle tanzbegeisterte Frauen und Männer jeden Alters

Kontakt:
www.flamencolarubia.ch

Eintritt: Fr. 22.--/Lekt.

Website: www.flamencolarubia.ch

Lokalität:
Katharina Serradill
Rotfarbstrasse 2
4800 Zofingen
www.flamencolarubia.ch
kontakt@flamencolarubia.ch

Veranstalter:
katharina serradilla
in den ziegelhöfen 45
4054

www.flamencolarubia.ch
kontakt@flamencolarubia.ch

Gymnastikgruppe Zofingen Zofingen
Sport

19:00 - 20:00 Uhr «Gymnastik für Frauen»

Gymnastik für Frauen

Kontakt:
Silvia Oeschger

Website: www.gymnastikgruppezofingen.ch

Lokalität:
BZZ, Halle 6
Strengelbacherstrasse
4800 Zofingen

Veranstalter:
Gymnastikgruppe Zofingen

4800 Zofingen

Nordic Walking Treff Satus Rothrist Rothrist
Sport

19:00 - 20:30 Uhr

19:00 - 20:30 Uhr, Auskunft Marianne Schürch 062 794 16 48

Kontakt:
h.r.wuelser@gmx.ch

Lokalität:
Turnhalle Breiten

4852 Rothrist

Veranstalter:
SATUS Rothrist

4852 Rothrist

www.satus-rothrist.ch

MTV Unihockey Training Aarburg
Sport

19:00 - 20:30 Uhr «MTV Unihockey Training»

Unihockey Training, Fitness+Spiel (für M ü18) 19:00-20:30h

Kontakt:
Paul Karrer, Präsident paul.karrer@bluewin.ch

Website: www.mtv.pcaarburg.ch

Lokalität:
Turnhalle Höhe
Schulhaus Höhe
4663 Aarburg

Veranstalter:
Männerturnverein STV
Postfach 5
4663 Aarburg

Fitturnen Reiden
Sport

20:00 - 21:15 Uhr «Fitturnen»

Rückenfit mit Daniela Fischer. Fitturnen für jede Frau ohne Vereinsverpflichtung.

Kontakt:
Suter Claudia, suteroni@bluewin.ch

Eintritt: Fr. 5,- pro Lektion

Lokalität:
3-Fach Turnhalle
Badmatt 9a
6260 Reiden

Veranstalter:
Frauenturnverein Reiden

6260 Reiden
T

suteroni@bluewin.ch

Gesangsprobe Frauenchor Strengelbach Strengelbach
Anderes

20:00 - 21:45 Uhr «Gesangsprobe»

Singen macht Spass! Auskunft unter Telefon 062 751 14 83

Kontakt:
www.frauenchorstrengelbach.ch

Lokalität:
Singsaal
Neumattschulhaus
4802 Strengelbach

Veranstalter:
Frauenchor Strengelbach

4802 Strengelbach
T 062 751 14 83
www.frauenchorstrengelbach.ch

Gymnastikgruppe Zofingen Zofingen
Sport

20:05 - 21:05 Uhr «Fitness für Frauen»

Fitness für Frauen

Kontakt:
Silvia Oeschger

Website: www.gymnastikgruppezofingen.ch

Lokalität:
BZZ, Halle 6
Strengelbacherstrasse
4800 Zofingen

Veranstalter:
Gymnastikgruppe Zofingen

4800 Zofingen

Flamencotanz Unterricht
Kurse/Vorträge

20:30 - 21:30 Uhr «Anfänger Flamencotanzkurs»

Anfänger Tanzkurs jeweils am Montagabend. Flamenco hält dich beweglich im Geist und Körper. Probiers einfach mal aus.

Kontakt:
www.flamencolarubia.ch

Eintritt: Fr. 22.--/Lekt.

Website: www.flamencolarubia.ch

Lokalität:
Katharina Serradill
in den Ziegelhöfen 45
4054
www.flamencolarubia.ch
kontakt@flamencolarubia.ch

Veranstalter:
katharina serradilla
in den ziegelhöfen 45
4054

www.flamencolarubia.ch
kontakt@flamencolarubia.ch