AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Altstadt regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Zofingen rocks

Psychedelische Tal- und Bergfahrt

Dank neuem Label werden Ephedra nun weltweit vertrieben: (v.l.) Kilian Tellenbach, Andy Brunner, Roman Hüsler und Tomi Roth. Carol Müri Photography

Dank neuem Label werden Ephedra nun weltweit vertrieben: (v.l.) Kilian Tellenbach, Andy Brunner, Roman Hüsler und Tomi Roth.  | Bild: Carol Müri Photography

Die neue Ephedra-CD «Can’-Ka No Rey» ist ein eindrückliches Stonerrock-Juwel.

10.02.2017 09:46, guez, 0 Kommentare

«Wir schicken die Hörer auf eine Tal- und Bergfahrt», erklärt Gitarrist Andy Brunner. In der Tat wechselt die Gefühlslage beim Anhören, nein, Erleben des Stonerrock-Outputs mehrmals. Psychedelische Soli wechseln sich mit stampfenden Sounds ab, mal wähnt sich der Hörer weit oben im Himmel, mal der Hölle näher.

Instrumentale Eigenart erhalten

Drei Jahre sind seit dem selbst betitelten Debütalbum vergangen, Jahre, die an Ephedra nicht spurlos vorbeigingen. So verabschiedete sich Brunner für über ein Jahr auf eine Reise. Monate, in denen der Rest der Band – Kilian Tellenbach (Bass), Roman Hüsler (Gitarre) und Tomi Roth (Schlagzeug) – dennoch nicht tatenlos rumsitzen wollte und bereits Material zusammentrug, das Brunner dann nach seiner Rückkehr vervollständigte. Auch hat der instrumentale Vierer temporär mit einem Sänger zusammengearbeitet. Eine Kooperation, die aber einerseits aufgrund der beruflichen Verpflichtungen des Shouters wieder beendet werden musste. Andererseits merkte man auch, dass die instrumentale Eigenart lieber beibehalten werden möchte. «Ich habe bei uns noch nie einen Sänger vermisst», sagt Andy Brunner und erhält sogleich Zuspruch seiner Bandkollegen. Obwohl man sich klar ist, dass «nicht alle Leute instrumentale Musik verstehen».

So machte man sich wieder zu viert ins Studio, welches dieses Mal in Kriens beheimatet war. «Wir haben praktisch alles live und nur wenige Overdubs eingespielt», blickt Roman Hüsler zurück. Dies ergab eine rohe und pure Aufnahme, bei der es auch gewisse «Variationen» zu entdecken gilt, wie die Band lachend erklärt. «Variationen sind aber keine Fehler, sonst hätten wir sie natürlich rausgeschnitten», präzisiert Roth.

Neu mit weltweitem Vertrieb

Gingen die Aufnahmen bei Foolpark Recording relativ zügig voran, musste beim Mix eine Pause eingelegt werden, da der Toningenieur mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte. Als dann alles im Kasten war – erschien die CD trotzdem noch nicht! Dies indes aus völlig positiven Gründen: Mit Argonauta Records aus Italien meldete sich plötzlich ein Label, das Interesse an Ephedra bekundete. «Vom Musikstil her war dies unser absolutes Wunschlabel, welches uns einen wirklich fairen Deal anbot. Da machte es uns nicht viel aus, noch ein bisschen mit der Veröffentlichung zu warten», freut sich Kilian Tellenbach. Nun wird «Can’-Ka No Rey» also weltweit vertrieben – erste Reaktionen aus den USA trafen bereits ein. «Fans fragten an, ob wir nicht mal in Las Vegas spielen könnten», lacht Roth.

So weit ist es natürlich noch nicht, die Auftritte von Ephedra beschränken sich (noch) hauptsächlich auf die Schweiz – mit einzelnen Ausflügen nach Deutschland, Österreich und Polen. «Wir wollen so viel live spielen wie möglich und die Qualität der Konzerte stets steigern», erklärt Tellenbach. Da alle vier jedoch die Band nebenberuflich betreiben, sind vor allem beim ersten Punkt Kompromisse zu machen. Zwanzig Auftritte wurden 2016 absolviert, was schon an der oberen Grenze liegt. Denn so ganz nebenbei organisiert der Vierer selbst Konzerte, etwa im Luzerner Sedel, wo am 5. Mai bereits zum zweiten Stoner Rock Festival geladen wird. Und am 25. Februar hat man die Ehre, in der Aarburger Musigburg die kongenialen WolveSpirit zu supporten.

Rote Rosen beim dunklen Turm

Bleibt noch die Frage nach dem Albumtitel, der nun nicht gerade vor Einfachheit strotzt. Ephedra lachen, sind sie doch darauf vorbereitet. «Der Name leitet sich aus der ‹The Dark Tower›-Romanserie von Stephen King ab und bezeichnet das riesige Feld aus roten Rosen, welches den dunklen Turm umgibt», erklärt Kilian Tellenbach. Er hat alle acht Bücher gelesen und auch seine Mitstreiter sind fasziniert von der Geschichte. Da lag es nahe, das Album nach der Serie zu benennen, vor allem auch, weil «The Dark Tower» eine hervorragende Fortsetzung der Astronauten-Geschichte ist, die Ephedra nun seit Beginn an verfolgen. Das Management von Stephen King wurde übrigens angefragt – und prompt kam die Anfrage nach Details zurück. Diese wurden wiederum geliefert. Doch seither herrscht Funkstille. Aber die Band hält nicht locker: «Wer weiss, vielleicht schicken wir Stephen King ja sogar eine CD.»

Weitere Informationen auf www.ephedraband.ch

Kultur | Musik | Zofingen

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Samstag, 04. März 2017, 21 Uhr, Oxil Zofingen Fiesta Mestiza – gratis & franko The Music Monkeys & Mondo Mash Up Soundsystem sind gerade auf Deutschlandtour – das letzte gemeinsame Konzert findet dann im Zofinger Oxil statt. Wir haben Gratis-Tickets dafür! «Planet Paradise» Gutes Karma inklusive 24Dias hat eine neue CD am Start – und tauft diese heute Freitagabend im Oxil. Freitag, 03. März 2017, 21 Uhr, Bärenkeller Aarburg Zürich - Aarburg ohne Halt In Aarburg steht ein aussergewöhnliches Konzerterlebnis an: The IndoSwiss Duo spielt mit seiner Mischung aus World, Oriental Chamber Music und Folk im Bärechäller in Aarburg auf. Mit dabei: Saxofonist Simon Spiess! Samstag, 25. Februar 2017, 21 Uhr, Oxil Zofingen Ein deftige Celtic-Punk-Party Tortilla Flat sind Schweizer, aber eigentlich könnten sie genausogut von der grünen Insel selbst stammen, so authentisch klingt der Sound. Donnerstag, 2. März 2017, 20 Uhr, Stadtsaal Zofingen Nathan der Weise - Tickets gewinnen! Lessings «Nathan der Weise» ist ein Klassiker par excellence und mit seinem Toleranzappell gleichzeitig das Stück der Stunde. Im Zofinger Stadtsaal wird am 2. März 2017 die Figur des Nathan vom bekannten Schauspieler Peter Kremer gespielt. Endosaurusrex heisst das neue Album von Stiller Has «Wir haben Heimweh statt Weltweh» Endo Anaconda ist zurück mit neuer Band. Ein Gespräch mit dem Kult-Sänger über die Schweiz als Wellnesszone, Bahnhöfe ohne Bahnschalter und seine Meinung über Gölä. SMA 2017 Doppelte Freude für Trauffer und Schluneggers Heimweh Schluneggers Heimweh und Trauffer sind die Überflieger der Swiss Music Awards 2017. Sie durften in je zwei Kategorien die begehrten Beton-Trophäen entgegennehmen: Schluneggers Heimweh in den Kategorien Best Group und Best Breaking Act, Trauffer in den Kategorien Best Male Solo Act und Best Album. Ausgezeichnet als Best Female Solo Act wurde Beatrice Egli. Donnerstag, 10. August 2017, 18.30 Uhr, Heitere Zofingen Schunkelalarm! Die ersten Künstler des 18. Volksschlager OpenAirs stehen fest. Keine geringere als «unsere» Beatrice Egli wird als Headliner dabeisein. Sonntag, 12. Februar 2017, 16:30 Uhr, youcinema Oftringen «Fifty Shades Of Grey 2» mit der Sex-Expertin Endlich kommt der zweite Teil des Weltbestsellers «Fifty Shades of Grey» in die Kinos. Caroline Fux, Sexberaterin bei Blick, ist diesen Sonntag zu Gast im youcinema Oftringen. Dienstag, 14. Februar 2017, 19 Uhr, Oxil Zofingen Dichter im Duell Unter der Leitung der Slammerin und Kabarettistin Patti Basler versuchen sich im Zofinger Oxil Kantischüler als Slam-Poeten.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
25.02.2017 Ökumenischer Suppentag Walterswil Walterswil SO
Anderes

11:30 - 14:00 Uhr

Eine schmackhafte Suppe und zum Dessert diverse Fruchtwähen. Der Erlös ist für einen guten Zweck bestimmt. Es sind alle eingeladen.

Lokalität:
Ref. Vereinigung
Walterswilerstrasse
5746 Walterswil SO

Veranstalter:
Reformierte Kirchgemeinde

5746 Walterswil SO

Hausmetzgete Brittnau
Anderes

11:30 - 23:00 Uhr «Hausmetzgete»

Alle Spezialitäten werden wie immer vom Patron selbst hergestellt

Website: www.sonne-brittnau.ch

Lokalität:
Gasthof zur Sonne
Dorfstrasse 6
4805 Brittnau

Veranstalter:
Gasthof zur Sonne, Brittnau
Dorfstrasse 6
4805 Brittnau
T 062 751 61 71

Brocki Zofingen Zofingen
Anderes

14:00 - 16:00 Uhr

Verkauf von Geschirr, Kleidern, Büchern und vielem mehr.

Kontakt:
Kost Laura laura.kost@swissonline.ch

Lokalität:
Brockenstube des Gemeinnützigen Frauenvereins
Obere Promenade 11
4800 Zofingen

Veranstalter:
Gemeinnütziger Frauenverein

4800 Zofingen

Ausstellung Zofingen
Ausstellungen/Messen

14:00 - 18:00 Uhr

Mit Werken von Ruth Clalüna-Zbinden, Monika Aerni Winiger und Markus Recher. Weitere Besichtigungen möglich nach telefonischer Absprache unter 079 521 40 57.

Kontakt:
Soun Lee, 079 521 40 57

Lokalität:
Galerie Soun Int Art
Obere Promenade 7
4800 Zofingen

Veranstalter:
Soun (Han-Kyoung) Lee
Galerie Soun Int Art Obere Promenade 7
4800 Zofingen
T 062 751 48 45
www.so-un-lee.com

Laufträff Brittnau
Sport

16:00 - 17:00 Uhr «Laufträff»

Joggen, Nordic Walking, Auskunft: Lotti Graber Telefon 062 751 69 65.

Lokalität:
Turnplatz
Brittnau
4805 Brittnau

Veranstalter:
Laufgruppe Brittnau
Lotti Graber
4805 Brittnau
T 062 751 69 65

Drum prüfe wer sich ewig windet Bottenwil
Theater/Varieté

18:30 - 23:00 Uhr

Drum prüfe wer sich ewig windet - Komödie von Hans Schimmel in einer schweizderdeutschen Bearbeitung von Alexandra Meuwly. Regie: Kari Roth

Kontakt:
www.theater-bottenwil.ch

Eintritt: ab Fr. 15.00

Website: www.theater-bottenwil.ch

Lokalität:
Mehrzweckgebäude
Gländstrasse
4814 Bottenwil

Veranstalter:
Spiel- und Theatergruppe
Robert Fretz Vorstattstrasse 52
4814 Bottenwil
T 062 721 70 60