AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
regiolive.tv radioinside.ch regiovereine.ch Heitere ZT-news
AgendaKarte

Lo & Leduc im Stadtsaal Zofingen

Pop-Feuerwerk auf Top-Niveau

Lo LeDuc

Bei Lo & Leduc gibt es kaum Entspannung – meist ist Action angesagt. GUEZ  | Bild: guez

Lo & Leduc sind Garanten für eine intensive Show – im Stadtsaal haben sie es einmal mehr bewiesen.

06.11.2017 10:01, Guez, 0 Kommentare

Aber hoppla! Der Abend beginnt schon mal äusserst überraschend. Der Zürcher Rapper Skor, den Lo & Leduc als Support eingeladen haben, hat seine grosse Lebenskrise überwunden. Nach seiner penetranten «Fuck you»-Attitüde ist er in einer gemässigten «Ach, ihr könnt mich doch mal»-Phase angekommen. Statt Bier, wie vor drei Jahren mittags auf dem «Heitere», ist an diesem Abend Wasser angesagt. Er flucht nicht mehr gnadenlos gegen die Welt, er versucht, sie zu verstehen und zu analysieren. Die Phlegmatik ist einem Optimismus gewichen – natürlich stets auf Skors Niveau. So macht es viel mehr Spass, dem Herrn zuzuhören und zuzuschauen, wenn auch seine Songs natürlich niemals das kommerzielle Etwas haben wie jene des Hauptacts. Das Publikum geht nur marginal ab, «Zugabe»-Rufe entfallen ganz. Schade, Skor hat mit seinem Auftritt klar mehr Enthusiasmus verdient.

Dieser folgt dann natürlich doch noch: Lo & Leduc kommen, unterhalten und siegen. Wenn Lorenz Häberli (Lo) und Luc Oggier (Leduc) auf der Bühne stehen, wird es zu keinem Zeitpunkt der insgesamt 100 Minuten Konzert langweilig. Da gesellt sich Reggae zu Bossa Nova, trifft Salsa auf Pop, rifft es aus der Gitarre während das Bläserensemble abpustet. Lo & Leduc sind zurzeit weit oben am nationalen PopHipHop-Sternenhimmel anzusiedeln – dass sie es sich verdient haben, zeigen sie mit ihrem Auftritt im Stadtsaal.

Sie graben im Archiv
Klar, an Hits fehlt es ihnen nicht: «Mis Huus dis Huus», «Ingwer & ewig», «Blaui Peperoni», «All die Büecher» und natürlich das bereits leicht abgelutschte «Jung verdammt» sind Garanten für eine ausgelassene Party. Aber das Duo geht in der Zeit auch zurück, zu jener Zeit des «Update»-Alben-Zyklus. «Fasch en Jugendsönd», witzeln sie – das Publikum sieht und hört es anders. Ebenfalls mit dabei von den Anfangstagen: der Freestyle. Drei Wörter muss das Publikum beisteuern – die beiden machen dann prompt einen Text daraus. Solche ehrenswerte Aktionen geben dem Publikum auch Zeit, sich körperlich zu entspannen. Zumindest was die Aktivität betrifft – Abkühlung erhoffte man sich vergebens, dazu haben die tropischen Verhältnisse im sehr gut gefüllten Stadtsaal bereits zu fest überhandgenommen. Wobei hier sowohl die zwar fantastische, teils aber doch zu aufdringliche Lichtshow wie auch die Nebelmaschine auch ihren Teil dazutaten.

«Mer mache so smoothy Popmusig» - das ist ein Understatement von Lo & Leduc. Popmusik ja: Die Berner Giele haben sich schon lange von ihren tiefen Rapwurzeln verabschiedet, wenn auch immer wieder Ansätze davon zu erkennen sind. Aber smooth? Nein, dafür sind sie doch noch zu wild und unbändig auf der Bühne.

Ausgang | Konzert | Zofingen

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Aarburg, Bärechäller, Samstag, 22. September, ab 21 Uhr Via Aare nach Costa Rica segeln Was tun wenn das Leben wieder mal nicht so will wie du? Am besten das Radio schnappen und via Aare nach Costa Rica segeln. So macht es jedenfalls die Oltner Sängerin & Songwriterin Denise Donatsch in einem ihrer Mundart-Songs. Aarburg, Bärechäller, Samstag, 15. September, ab 21 Uhr Ein stimmungsvoller Abend zum Grooven und Schwelgen Einzigartige, nostalgische Stimmung in Aarburg Punk, Pop, Petticoats und Rock ’n’ Roll in Aarburg Die Besucher kamen in diesem Jahr eher zögerlich ins Städtchen an der Aare. Erst ab Samstagabend füllten sich die beiden Veranstaltungen. Der Sonntag war so erfolgreich, wie man die Festivals kennt. Neuzuzügeranlass der Stadt Zofingen mit Vereins- und Informationsmarkt 215 Personen folgten der Einladung des Stadtrates Auch der diesjährige Neuzuzügeranlass der Stadt Zofingen fand im Stadtsaal statt und stand ganz im Zeichen des «Vereins- und Informationsmarktes». Zahlreiche Zofinger Vereine aus den Bereichen Sport, Kultur, Leben, Freizeit und Gesellschaft stellten sich den neuen Einwohnerinnen und Einwohnern vor. Elf Jazz- und Blues-Bands auf drei Bühnen Die New Orleans Night feiert ihr 25-Jahre-Jubiläum Das New-Orleans-Jazz-Festival geht bereits zum 25. Mal über die Bühne. Was vor 24 Jahren begann, ist heute aus dem Eventkalender nicht mehr wegzudenken. Auf die Gäste warten Jazz- und Blues-Klänge sowie verschiedene Leckerbissen aus der Kreolischen Küche. Heitere 2018: Nach der Party folgt die Entsorgung Bier, Würste, Sammler und Schlafende... Nach den feucht-fröhlichen Open-Air-Tagen bleibt bei einer Grossveranstaltung wie dem Heitere Open Air immer viel Abfall zurück. Reto Porter machte sich am Montag morgen früh auf den Weg zum Zofinger Hausgberg, um sich ein Bild zu machen. Und wurde positiv überrascht... Heitere 2018: Kampf gegen Müllhalden 30 Recycling-Coaches zur Sensibilisierung Festival-Besucher wollen nach den Events nur noch eines: möglichst schnell nach Hause. Entsprechend lassen sie immer wieder Tonnen von Müll auf den Zeltplätzen zurück. Um dem entgegen zu wirken rekrutierte Beni Gut, Chef Entsorgung am Heitere Open Air in Zofingen, 30 Recycling-Coaches, welche nach Festival-Schluss die Leute auf dem Festplatz zum sorgsamen Umgang mit dem Müll animierte. Mit Erfolg, wie er Reto Porter im Interview erzählt. Ein Blick in die VIP-Küche am Heitere Open Air 2018 45 kg Kartoffeln und 1 Däne Das Zofinger Heitere Open Air ist bei Künstlern und Sponsoren vor allem auch beliebt wegen seinem schönen VIP-Bereich und der erstklassigen Küche. Dies kann auch das Video-Team von regiolive.ch bestätigen. Grund genug, mal kurz reinzuschauen. Die grosse Frage am Volksschlager Openair: Chunt's no? Nach der Hitzeperiode waren just für den Volksschlager-Abend auf dem Heitere grosse Regenfälle gemeldet worden. Nachdem diese vorerst ausblieben blieb lediglich eine Frage: Chunt's no...? Reto Porter wollte es genau wissen und mischte sich unter das fröhliche Publikum. Und man war sich einig... aber schaut und hört selber... Wiedersehen am Volksschlager Openair Zofingen «Den Erfolg haben wir Dir zu verdanken...» Ein grosses Wiedersehen gab es am diesjährigen Volksschlager Openair in Zofingen. Bernd und Karl-Heinz Ulrich, besser bekannt als «Die Amigos», widmeten ihre letzten Minuten vor der Rückreise Reto Porter. Die beiden Brüder sind mit ihrer neusten CD «110 Karat» wieder an die Chart-Spitzen in Deutschland, Österreich und der Schweiz gestürmt.
Neue Artikel werden geladen
zurück