AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Heitere regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Lo & Leduc im Stadtsaal Zofingen

Pop-Feuerwerk auf Top-Niveau

Lo LeDuc

Bei Lo & Leduc gibt es kaum Entspannung – meist ist Action angesagt. GUEZ  | Bild: guez

Lo & Leduc sind Garanten für eine intensive Show – im Stadtsaal haben sie es einmal mehr bewiesen.

06.11.2017 10:01, Guez, 0 Kommentare

Aber hoppla! Der Abend beginnt schon mal äusserst überraschend. Der Zürcher Rapper Skor, den Lo & Leduc als Support eingeladen haben, hat seine grosse Lebenskrise überwunden. Nach seiner penetranten «Fuck you»-Attitüde ist er in einer gemässigten «Ach, ihr könnt mich doch mal»-Phase angekommen. Statt Bier, wie vor drei Jahren mittags auf dem «Heitere», ist an diesem Abend Wasser angesagt. Er flucht nicht mehr gnadenlos gegen die Welt, er versucht, sie zu verstehen und zu analysieren. Die Phlegmatik ist einem Optimismus gewichen – natürlich stets auf Skors Niveau. So macht es viel mehr Spass, dem Herrn zuzuhören und zuzuschauen, wenn auch seine Songs natürlich niemals das kommerzielle Etwas haben wie jene des Hauptacts. Das Publikum geht nur marginal ab, «Zugabe»-Rufe entfallen ganz. Schade, Skor hat mit seinem Auftritt klar mehr Enthusiasmus verdient.

Dieser folgt dann natürlich doch noch: Lo & Leduc kommen, unterhalten und siegen. Wenn Lorenz Häberli (Lo) und Luc Oggier (Leduc) auf der Bühne stehen, wird es zu keinem Zeitpunkt der insgesamt 100 Minuten Konzert langweilig. Da gesellt sich Reggae zu Bossa Nova, trifft Salsa auf Pop, rifft es aus der Gitarre während das Bläserensemble abpustet. Lo & Leduc sind zurzeit weit oben am nationalen PopHipHop-Sternenhimmel anzusiedeln – dass sie es sich verdient haben, zeigen sie mit ihrem Auftritt im Stadtsaal.

Sie graben im Archiv
Klar, an Hits fehlt es ihnen nicht: «Mis Huus dis Huus», «Ingwer & ewig», «Blaui Peperoni», «All die Büecher» und natürlich das bereits leicht abgelutschte «Jung verdammt» sind Garanten für eine ausgelassene Party. Aber das Duo geht in der Zeit auch zurück, zu jener Zeit des «Update»-Alben-Zyklus. «Fasch en Jugendsönd», witzeln sie – das Publikum sieht und hört es anders. Ebenfalls mit dabei von den Anfangstagen: der Freestyle. Drei Wörter muss das Publikum beisteuern – die beiden machen dann prompt einen Text daraus. Solche ehrenswerte Aktionen geben dem Publikum auch Zeit, sich körperlich zu entspannen. Zumindest was die Aktivität betrifft – Abkühlung erhoffte man sich vergebens, dazu haben die tropischen Verhältnisse im sehr gut gefüllten Stadtsaal bereits zu fest überhandgenommen. Wobei hier sowohl die zwar fantastische, teils aber doch zu aufdringliche Lichtshow wie auch die Nebelmaschine auch ihren Teil dazutaten.

«Mer mache so smoothy Popmusig» - das ist ein Understatement von Lo & Leduc. Popmusik ja: Die Berner Giele haben sich schon lange von ihren tiefen Rapwurzeln verabschiedet, wenn auch immer wieder Ansätze davon zu erkennen sind. Aber smooth? Nein, dafür sind sie doch noch zu wild und unbändig auf der Bühne.

Ausgang | Konzert | Zofingen

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Mike Müller besuchte den Zofinger Stadtsaal Schlagende Argumente an der «Gmeind» In einem furiosen Solo-Schauspiel zeigte Mike Müller, wie eine Gemeindeversammlung aus dem Ruder läuft. Donnerstag, 23. November 2017, 20:15 Uhr, Palass Zofingen Die Welt ist voller Lösungen – bei uns gratis! Der Verein Kultur Alass präsentiert zusammen mit der Pizzeria Letzi den Film «Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen!». Wir haben Gratis-Tickets dafür. 1. Dezember 2017, 20:15 Uhr, Stadtsaal Zofingen Poppiger Auftakt in die Adventszeit Bereits zum dritten Mal lädt das Heitere Open Air zum Rock-Advent in den Stadtsaal Zofingen ein, dieses Jahr pünktlich zu Beginn des Weihnachtsmonats am Freitag, 1. Dezember. Das Musikprogramm ist wiederum hochkarätig: Die altbekannten Lovebugs bieten coolen Brit-Pop, während die Newcomer Jeans for Jesus mit elektrisierendem Indie-Pop aufwarten. Dienstag, 28. November 2017, 19.30 Uhr, Stadttheater Olten Sacred Duets Die spanische Sopranistin Nuria Rial und der in Rumänien geborene deutsche Countertenor Valer Sabadus, beide geschätzte Spezialisten für die Musik des Barock, verzaubern das Oltner Publikum mit geistlichen Duetten und Arien. «Avicii – True Stories», Montag, 20. November - «Prince – Sign O’ The Times» am 23. November 2017, youcinema Oftringen Avicii und Prince auf der grossen Kinoleinwand youcinema bringt die nächsten grossen Künstler auf die Kinoleinwand. In „Avicii – True Stories“ begleitet das Publikum den Schweden Tim Bergling auf dem Höhepunkt seiner Karriere, welche er im 2016 beendet hat. „Prince – Sign O’ The Times“ erweckt den legendären Konzertfilm restauriert und in Kinoqualität aufbereitet nochmals zum Leben. „ SONNTAG, 26. NOVEMBER 17.00, PAlass Zofingen TRIO SAEITENWIND Trio SÆITENWIND nennt sich das Ensemble mit Karolina Öhman am Cello, Olivia Steimel am Akkordeon und Jonas Tschanz an den Saxofonen. Am 25. August herrscht im Moortal tote Hose Open Air Gränichen verlegt seinen Stammtermin nach vorne Jetzt wird die Konkurrenz zu gross. Das Open Air Gränichen findet 2018 nicht wie gewohnt am letzten, sondern am ersten August-Wochenende statt. you event center Oftringen Neues Virtual Reality Cinema ist eröffnet Seit Anfang November kann man im you event center Oftringen im neu eröffneten Virtual Reality Cinema in ganz neue Welten eintauchen. Samstag, 04.11.2017, KiFF Aarau Lola Marsh live bei Radio Inside Im Sommer hat die israelische Band Lola Marsh ihr Debütalbum «Remember Roses» veröffentlicht. Nun sind die sympathischen Musiker für drei Konzerte zurück in der Schweiz und haben Radio Inside im Studio besucht. Samstag, 11. November 2017, 09:00 -16:00 Uhr, Obristhof Oftringen Martinimarkt im Obristhof Der traditionelle Martinimarkt im Freizeitzentrum Obristhof in Oftringen findet am Samstag, 11. November 2017 statt. Das bunte Markttreiben mit verschiedenen Ständen und Attraktionen für Jung und Alt im und rund um den ganzen Obristhof zist eine feste Tradition geworden im Oftringer Veranstaltungskalender.
Neue Artikel werden geladen
zurück