AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Altstadt regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Willkommen auf einem neuen Level der Verblödung

Poké-Mongo

Pokemon

Etwas ganz, ganz Tolles bewegt die Menschen momentan weltweit. Es handelt sich um ein Spiel, soviel ist mir klar. Mehr aber nicht.

13.07.2016 15:03, schwe, 2 Kommentare

Wenn man in einem sogenannten Newsroom arbeitet und den ganzen Tag auf einen Riesenmonitor glotzt, auf dem die «News» von blick.ch, 20min.ch und watson.ch dargeboten werden, so ist es schlecht möglich, NICHT mitzukriegen, was die Menschheit gerade treibt. 

Aus diesem Grund kann ich auch nicht leugnen, dass ich in den letzten Tagen immer wieder Bilder von Menschen gesehen habe, deren Nacken im rechten Winkel zur Wirbeläsule steht, weil sie auf ihr dämliches Schlautelefon in der Hand starren müssen, wobei sie sich offensichtlich bewegen. In der Nähe dieser Bilder habe ich immer wieder das Wort Pokémon gelesen. Pokémons, das sind kleine, hässliche, gelbe Dinger (Tiere?) aus Japan (oder China?), die kenne ich aus der Zeit, als unsere Kinder noch Kinder waren. 

Die kleinen Scheisser kann man jetzt jagen oder so ähnlich. Dazu muss man sich wirklich bewegen in der wirklichen Welt. ECHT bewegen, verstehen Sie? Darüber geraten Pädagogen in Verzückung (entnehme ich aus einer Überschrift auf 20min.ch), weil: Wenn sich Kinder überhaupt noch bewegen, dann ist das GUT! Dass sie dabei eine Haltung wie der Glöckner von Notre Dame einnehmen, macht nichts. Dass auf den Bildern fast keine Kinder zu sehen sind, sondern Erwachsene, ist auch nicht schlimm. Schlimm finden die Erwachsenen höchstens, dass das Spiel bis gestern (oder heute?) in Deutschland und der Schweiz noch gar nicht offiziell erhältlich war. Dagen war sogar ein Protest in Berlin geplant (entnehme ich einer blick.ch-Schlagzeile). So eine Ungerechtigkeit aber auch, dass die Amerikaner vor uns endgültig verblöden dürfen! 

Ich freue mich jetzt darauf, ab morgen früh auch bei uns viele, viele Poké-Mongos im Einsatz zu sehen. Vor allem freue ich mich auf den Moment, in dem einer dieser Idioten mit gesenktem Blick in mich reinläuft. Dann wird er nämlich eine inoffizielle Zusatzfunktion des Spieles kennenlernen: eine Real-Time-Ohrfeige, deren Brennen im Gesicht sich verflucht echt anfühlen wird. Next level, man!

Digital | Fähnlifrässer | Spiel & Spass

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Kommentare (2)

Müller | am 18.07.2016 um 13:35 Uhr
Bin seit Samstag demfall auch ein Idiot, danke. Das Spiel ist aber cool.

joe | am 14.07.2016 um 18:32 Uhr
wieso so aggresiv? ^^


Hereinspaziert… Einen grossen Hof trifft man an, wenn man durch das abgebildete Tor spaziert. Wir fragen nun: welchen? Fähnlifrässer Kuschelschock Junge Leute tun mir manchmal ein wenig leid. In einer Zeit, in der sich 50-Jährige wie 30-Jährige fühlen und sich anziehen wie 20-Jährige, ist es für die Jugend fast unmöglich geworden, die Alten in irgendeiner Weise zu schockieren. «Wissen am Dienstag» Stau Noch immer stauen sich die Autos vor dem Gotthard – genügend Zeit also, um zwölf Fragen über Staus in der Schweiz und der restlichen Welt beantworten zu können. Fähnlifrässer Ich kann nicht Ich kann nicht singen. Ich kann nicht Italienisch. Ich kann nicht stricken. Ich kann nicht Schach spielen. «Wissen am Dienstag» Die (jungen) Toten Hosen Heute vor 35 Jahren fand das erste Konzert der deutschen Rock-, damals noch Punkband statt. Wir gratulieren mit zwölf punkigen Fragen aus frühen Tagen zum Jubiläum. Fähnlifrässer zum «Reporter» vom 09.04.2017 auf SRF Das Banalgetikum Am Sonntagabend endlich wieder mal ein Lichtblick am öden Schweizer TV-Himmel: Die Sendung «Reporter» portraitiert den mittlerweile beinahe Kult-Status geniessenden «Cannabis-Apotheker» Manfred Fankhauser. Leider überwiegt am Ende der Sendung beim Betrachter das Gefühl von Ohnmacht und Wut. «Wissen am Dienstag» Steffi Buchli Steffi Buchli verlässt das SRF. Zeit für zwölf schrille Fragen über die auffällige Moderatorin! Konsolenreview Nintendo Switch Die zentralen Konzepte der Switch sind Mobilität und Wandelbarkeit. Grundsätzlich handelt es sich um ein Gerät, das man am TV anschliesst und damit auf Grossbild in Full-HD Spiele spielt. Fähnlifrässer Dr Bünzli bin ig Nach dem Einkaufen am Freitagnachmittag fahre ich gerne einen Umweg über den Heitern oder an die Wigger. Wenn es das Wetter erlaubt, setze ich mich auf eine Bank, rauche eine Zigarette, trinke eine Cola aus der 3dl Dose und schaue anderen Erdenbewohnern bei dem zu, was sie tun. «Wissen am Dienstag» Züri West Nach drei Jahren bringen Züri West mit «Love» endlich wieder ein neues Album heraus. Zeit für zwölf rockig-schmusige Fragen zum Berner Fünfer.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
24.04.2017 Nordic-Walking-Treff Rothrist
Sport

19:00 - 20:30 Uhr «Nordik Walking Treff»

Auskunft erteilt Marianne Schürch, Telefon 062 794 16 48

Kontakt:
h.r.wuelser@gmx.ch

Lokalität:
Wasserreservoir

4852 Rothrist

Veranstalter:
SATUS Rothrist

4852 Rothrist

www.satus-rothrist.ch

Gesangsprobe Frauenchor Strengelbach Strengelbach
Anderes

20:00 - 21:45 Uhr «Gesangsprobe»

unverbindlich Probenluft schnuppern. Auskunft unter Telefon 062 751 14 83.

Kontakt:
www.frauenchorstrengelbach.ch

Website: www.frauenchorstrengelbach.ch

Lokalität:
Singsaal
Neumattschulhaus
4802 Strengelbach

Veranstalter:
Frauenchor Strengelbach

4802 Strengelbach
T 062 751 14 83
www.frauenchorstrengelbach.ch

Gymnastikgruppe Zofingen Zofingen
Sport

20:05 - 21:05 Uhr «Fitness für Frauen»

Gymnastik & Fitness für Frauen

Kontakt:
Silvia Oeschger, Tel: 062 797 18 15

Website: www.gymnastikgruppezofingen.ch

Lokalität:
BZZ, Halle 6
Strengelbacherstrasse
4800 Zofingen

Veranstalter:
Gymnastikgruppe Zofingen

4800 Zofingen

Frauenturnverein Strengelbach Strengelbach
Sport

20:10 - 21:30 Uhr «Turnen»

2. Gruppe

Lokalität:
Sporthalle Neumatt

4802 Strengelbach

Veranstalter:
Frauenturnverein Strengelbach

4802 Strengelbach
T 062 751 51 28