AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Altstadt regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

29. und 30. März, 20:00 Uhr, Stadtsaal Zofingen

Mummenschanz

Mummenschanz

 | Bild: zVg

Seit über vier Jahrzehnten begeistern MUMMENSCHANZ mit ihrer wortlosen, aber äusserst poetischen Kunst das Publikum auf der ganzen Welt. Aktuell sind MUMMENSCHANZ mit der neuen Bühnenshow «you & me» auf grosser Schweizer Tournee. Für die Show am 29.03. im Zofinger Stadtsaal verlosen wir 1x2 Tickets.

07.03.2017 14:42, schwe, 0 Kommentare

Bereits fünf Jahre liegt die letzte grosse Schweizer Tournee von MUMMENSCHANZ zurück. Das äusserst erfolgreiche Jubiläumsprogramm war seit 2012 praktisch nur in Amerika, Asien, Afrika und in diversen europäischen Ländern zu sehen und wurde über 700 Mal vor meist vollen Rängen aufgeführt. Ein wahrer Triumphzug, der allein in der Schweiz fast 150'000 Zuschauer generiert hatte. «you & me»  heisst das brandneue Programm, mit dem die preisgekrönten Meister der Fantasie auf Schweizer Tournee sind.

«you & me»- ein Titel, der Raum für Interpretationen lässt. «you & me», ein Programm das lustig, melancholisch, witzig, romantisch, verblüffend, dramatisch und spannend sein kann. Ein Spiel wie geschaffen für MUMMENSCHANZ, die auf unnachahmliche Weise den ganz normalen menschlichen Alltag darstellen und damit Millionen Menschen auf der ganzen Welt unterhalten.

Floriana Frassetto hat die künstlerische Leitung von «you & me» inne. Die im St. Galler Rheintal lebende Poetin der Stille gründete Mummenschanz im Jahr 1972 zusammen mit Andres Bossard und Bernie Schürch und steht selbst jahrzehntelang mit der Truppe auf der Bühne. Ihre grosse Erfahrung wird dem neuen Programm einen ganz besonderen Charakter verleihen. Floriana Frassetto wird mit «you & me» das präsentieren, was MUMMENSCHANZ auszeichnet: Ohne Worte oder Musik, nur mit ruhigen Handlungen und wenigen Requisiten etwas zeigen, das amüsiert, berührt, in seinen Bann zieht. Ein Programm, das noch lange nach Vorstellungsende mit einer wunderbaren Leichtigkeit nachhallen wird!

Hinweis: am 04.04./05.04. spielen MUMMENSCHANZ im Stadttheater Olten, weiter Tourdaten finden Sie HIER!

Bühne | Gratis-Tickets | Wettbewerb | Zofingen

Teilnehmen

Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


3-Tages-Pass zu gewinnen! Für einmal dürfen unsere User/innen das «Heitere»-Programm selbst definieren. Wer am meisten Bands richtig errät, gewinnt einen 3-Tages-Pass für das Heitere Open Air 2017! Freitag, 31. März 2017, 20 Uhr, Oxil Zofingen Abgefahrene Liveshow mit einzigartiger Optik – gratis! Stahlmann sind nicht nur aufgrund ihrer uniquen Optik längst ein Markenzeichen in der deutschen Rockszene. Für ihr Zofinger Konzert verlosen wir Gratis-Tickets. Freitag, 24. März, 21 Uhr, Oxil Zofingen Die Meister des Schweizer Live-Dubs Dub Spencer & Trance Hill laden im Oxil mit ihrem neuen Album «Deep Dive Dub» zum Tanz. «Die Region im Fokus» Rustikales Interieur Man wähnt sich in diesem Raum wie in einer anderen Zeit. Wir fragen: worin befinden wir uns? bandXaargau Ein Hoch auf den musikalischen Nachwuchs Das Newcomerfestival bandXaargau bewies, dass im Aargau vielversprechende junge Bands am Start sind. Samstag, 18. März, 17 Uhr (Vernissage), Galerie Pitsch Geissbühler, Zofingen Dean Williams Der Maler Dean Williams lebt und arbeitet in Rothrist. Er ist Grafiker und hat seine eigene Werbeagentur, aber im Vordergrund seiner Tätigkeit steht die Malerei. Podium zur Ausstellung «Ich nicht ich» Zwischen Selbstinszenierung und Selbstnormierung Das Podium zur Ausstellung «Ich nicht ich» im Kunsthaus enthüllt Grenzen der Selfiekultur. Samstag, 25. März 2017, 20 Uhr, Fabrikli Bottenwil Ein «Bassimist» sondergleichen Der launische Daniel Ziegler aus Appenzell Ausserhoden besucht Bottenwil. Mit dabei hat er selbstverständlich seinen E-Bass. Ein Künstler feiert Das clowneske Reich des Ron Dideldum Der Künstler feiert seinen Geburtstag mit einem «Apéroisum Delirium», einer Dreifachausstellung und einer Installation. «The Strong One» Den Fuzz als DNA im Blut Die Bell Baronets haben ihr Debütalbum am Start und gehen dabei zurück in die 60er- und 70er-Jahre.
Neue Artikel werden geladen
zurück