AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Heitere regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

K.I.Z. in Vulgaria

Du H********, f*** deine Mutter

Lust auf Obszönität und Perversion? Auf Provokation und Vulgarität? Dann willkommen in der Welt von K.I.Z.!

13.08.2017 00:59, guez / Fotos: adi, 2 Kommentare

«Fotze», «Schwanz», «Ficken», «Hurensohn» und «Arschloch» - wer solche Wörter mag, ist bei der Berliner Chaostruppe K.I.Z. sehr gut aufgehoben. Alle anderen sind wenn auch nicht schockiert, dann doch entsetzt.

Nein, es ist kein Allgemeingut, was die Rapper Tarek, Maxim, Nico und ihr Diskjockey DJ Craft da auf der Lindenbühne geboten haben, geschweige denn allgemein verständlich. Das martialische Auftreten – Uniformen, Panzer, Waffen – sowie die Vulgarität kann einem schnell in den falschen Hals geraten, kennt man den Hintergrund des Kollektivs nicht. Denn eigentlich sind die links positionierten Rapper dazu da, sehr - sehr! - provokativ Gesellschaftskritik zu üben. Ob der Pulk vor der Bühne, der abging wie Sau und selbst einer Wall of Death nicht abgeneigt war, dies auch richtig verstanden hat? Wohl kaum.

Nun kann man mit Obszönitäten und falsch dargebrachter Sozialkritik das Publikum für 20, maximal 30 Minuten unterhalten, dann wird’s öde. Das zumindest haben K.I.Z. erkannt und fuhren dann auch die Aktivitäten hoch. Etwa indem ein «Blut»-überströmter Sänger aus einer Fotz…pardon: Vagina entsprang. Fragwürdig auch dies, aber eindrücklich dargestellt. Auch die Interaktion mit dem Publikum steigerte sich, der Sänger selbst stieg ins Publikum, um den Pogo zu zelebrieren und die Singaktivität vor der Bühne nahm zu. Aber auch das reichte schlussendlich wie auch die übermächtige Stroboshow und Konfettikanonen nicht, um dieses Konzert als gelungen zu bezeichnen. Provokation rein um der Provokation Willen gelingt halt selten.

 

 

Heitere | Konzert | Open Air | Zofingen

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Kommentare (2)

Sascha A. | am 14.08.2017 um 12:38 Uhr
Für mich klar der Höhepunkt des diesjährigen Heitere Open Airs. Zugegeben: Ob alle die Gesellschaftskritik kapiert haben ist fraglich. Für die "Dummheit" können sie aber nichts dafür und deswegen war das Konzert nicht schlecht. Vielleicht war es ja sogar für den Regiolive Moderator "zu viel" :)

Simon S. | am 13.08.2017 um 23:29 Uhr
Wenn Sie das Konzert als misslungen bezeichnen, waren Sie wohl an einem anderen Konzert als ich.


Von oben herab sieht alles ein wenig anders aus The Morning After Reisfelder in Asien? Ein plattgemachter Vorort von Detroit? Eine keltische Ausgrabungsstätte? Oder doch etwas ganz anderes? «Wissen am Dienstag» Woodstock-Festival Am 15. August 1969 startete das dreitägige Woodstock-Festival. Wir erinnern uns an den Chaos-Event in zwölf Fragen. Rückblick von oben und im Kreis herum Einer flog übers Heitere Openair Das 27. Heitere Open Air ist bereits wieder Geschichte. Wir sagen leise «Adieu und bis im nächsten August»! Das HOA 2017 ist schon wieder Geschichte Das Volk hob zum Schluss nochmals ab Andreas Bourani beendete das 27. Heitere Open Air mit einem überzeugenden Auftritt – und das Publikum war bis zum Schluss fit! Menschliches & musikalisches Erbe Marleys Der richtige und der musikalische Sohn von Bob Marley heizten ein – dem Publikum und sich selbst. Ein prima Nachmittags-Ständchen auf der Lindenbühne Lo & Leduc & Allesgut Wer, wenn nicht die Schweizer Senkrechtstarter Lo & Leduc, könnte an einem sonnigen Sonntagnachmittag auf dem Heitern für Stimmung sorgen? Eben! Ein Geschenk an die Damenwelt Bravissimo Marco! Marco Mengoni ist schön, ziemlich jung (29) und seit Ende der Nullerjahre nach dem Gewinn einer italienischen X-Factor-Staffel - zumindest in seinem Heimatland -sehr erfolgreich. Bad in der Menge inklusive Hit an Hit an Hit Sonne, glückliche Leute und Pegasus auf der Bühne – so muss ein Heitere Open Air sein! Manillio heizte ein Weltstar, made in Switzerland Anstatt französischen Soul und R’n’B gabs auf der Parkbühne Schweizer HipHop von Manillio. Die Enttäuschung hielt sich schwer in Grenzen. Ein Youngster mischt das Volk auf Nemo hat uns gefunden Vor 2 Jahren schrieb Nemo in seinem Kinderzimmer an seinen neuen Songs - Heute tritt er auf der Hauptbühne des Heitere auf. Das sagt eigentlich alles.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen