AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Installatives, Interaktives, Malereien und Performances

Poetisch, politisch, interdisziplinär und vieles mehr

Junge Kunst Olten 2018

Das OK der JKON freut sich auf ein wiederum interessiertes Publikum.  | Bild: zvg

Die vierte JKON Junge Kunst Olten deckt ein breites Spektrum ab. 18 Kunstschaffende präsentieren vom 5. bis 8. April ihr Schaffen im Kulturzentrum Schützi in Olten.

27.03.2018 09:47, gam, 0 Kommentare

Poetisch, witzig, experimentell, überraschend – so wird die vierte Ausgabe der JKON Junge Kunst Olten. Werke aus den Disziplinen Malerei, Videokunst, Installation, Skulptur sowie Performances sind vom 5. bis 8. April im Kulturzentrum Schützenmatte zu sehen. 18 Kunstschaffende unter 30 Jahren haben die Selektion geschafft. «Sie schätzen es sehr und fühlen sich geehrt, dabei zu sein. Sie sind engagiert und interessiert bei der Sache», freut sich Tanja Breu. Sie ist dieses Jahr mit Antonella Barone für die Kuration der viertägigen Ausstellung verantwortlich.

Organisiert werden die Ausstellungstage von einem elfköpfigen, ehrenamtlich tätigen Team. Die Betreuung der Kunstschaffenden hat Nadia Bader übernommen, die 2015 selber an der JKON ausstellte. Für sie birgt ihr Engagement für den Kunstnachwuchs Herausforderung und Erfahrungsschatz zugleich. «Die Zusammenarbeit mit anderen Künstlerinnen und Künstler ist bereichernd für meine Sichtweise auf Kunst, auf künstlerisches Arbeiten und zugleich auch auf meine Tätigkeit als Kunstpädagogin und Forscherin.» Nadia Bader und die Kuratorinnen sind sich einig, dass die Teilnahme an dieser Gruppenausstellung eine wertvolle Erfahrung für alle Beteiligten ist. «Jede und Jeder geht das eigene Kunstschaffen in einer persönlichen, einmaligen Art und Weise an», betont Nadia Bader, «doch es gibt immer auch Verwandtschaften und Ähnlichkeiten.» Dies herauszustreichen und die künstlerischen Positionen auf inhaltlicher und medialer Ebene stimmig zu arrangieren, ist das Ziel der Kuration und des OKs. Spielerische, humorvolle, subtile sowie provokative, kritische und politische Arbeiten zu kombinieren und einander entgegenzusetzen sowie Raum zur Interaktion zu schaffen, ist ein weiterer Anspruch der JKON.

Vernissage am 5. April 

Eröffnet wird die JKON mit der Vernissage um 19 Uhr, bei der Kornelia Hui und Nina Carla Hunziker mit je einer Performance aufwarten. Am Freitag stehen die Kunstschaffenden in Werkgesprächen Red und Antwort. «Über die eigene Arbeit zu sprechen und sich dem Dialog mit der Öffentlichkeit zu stellen, ist für die Kunstschaffenden lehrreich und für alle Anwesenden aufschlussreich», betont Tanja Breu. Am Samstagabend führt der Solothurner Slampoet Simon Chen durch die Ausstellung. Kunst und Kulinarik verbindet am Sonntag der Brunch. Bei der anschliessenden Finissage werden Förderpreise verliehen: Ausstellungsplätze im Kunstmuseum Olten, im Kunsthaus Zofingen sowie ein mit 5000 Franken dotierter Bargeldpreis der Hans- und Beatrice-Maurer-Billeter Stiftung sollen den Kunstnachwuchs nachhaltig weiterbringen. 

Eintritt frei, Kollekte. Infos: www.jkon.ch oder www.facebook.com/jungekunstolten

Öffnungszeiten:

Donnerstag: 18.30 Uhr bis 22 Uhr,

Freitag: 16 bis 23 Uhr,

Samstag: 16 bis 23 Uhr,

Sonntag: 11 bis 14 Uhr

Rahmenprogramm:

Donnerstag, 5. April: Vernissage ab 19 Uhr.

Freitag, 6. April: Werkgespräche mit Kunstschaffenden ab 20 Uhr.

Samstag, 7. April: Werkgespräche mit Kunstschaffenden ab 16 Uhr, Satirische Führung mit Slampoet Simon Chen um 20 Uhr.

Sonntag, 8. April: Brunch ab 11 Uhr, Finissage mit Förderpreisverleihung um 13.30 Uhr.

Kunst | Olten

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Neue Ausstellung zum Thema «Nachbarn – Freund und Leid» im Sankturbahnhof in Sursee Die Krux mit den lieben Nachbarn Regiokönstler, Teil 1: Dylan Gonzalez «Ds Equimpment spelt gar kei Rolle, sondern meh was du demet machsch» In unserem neuen Format «Regiokönstler» stellen wir Leute aus der Umgebung vor, die etwas Kreatives erschaffen. Sei es im Bereich Fotografie, Design, Film oder Musik - Regiokönstler thematisiert sowohl die Kreationen als auch die Personen dahinter. Dachschadengesellschaft begibt sich in die Zeit der Aufklärung Triumphiert die Liebe? Von Donnerstag, 29. November, bis Sonntag, 2. Dezember, zeigt die Dachschadengesellschaft (DSG) im Theaterstudio Olten das Stück «Triumph der Liebe» von Pierre Chamblain de Marivaux. Die Inszenierung dieser Komödie aus der Klassik ist für die Regie sowie die Protagonisten eine grosse Herausforderung – begeben sich doch alle auf Neuland. Ausstellung im Kleinformat im Obristhof Oftringen Verliebt in Licht- und Farbstimmungen Am Samstag, 24. November, um 14 Uhr, eröffnet Johanna Gerigk ihre Ausstellung im Rahmen der Ausstellungsreihe «Kleinformat» im Kulturcafé Obristhof. Die Zofingerin zeigt ihre Aquarell- und Acrylbilder. Die Ausstellung dauert bis am 22. Dezember. Stadttheater Olten: Donnerstag, 22. November, 19.30 Uhr «Breakin' Mozart – Klassik meets Breakdance» Klassische Melodien als Basis für eine artistische Show: Bei «Breakin' Mozart» treffen die Kompositionen des Musikgenies auf die Energie des Breakdances. Am 22. November gastiert die preisgekrönte «Dancefloor Destruction Crew» im Stadttheater Olten. Circus Nock begeistert das Publikum Die Highlights der Show und Stimmen der Besucher Am Wochenende gastierte der Circus Nock in Sursee. Akrobatik, Cabaret und Tiernummern, dazu atemberaubende Musik. Das Publikum war von der Vorstellung begeistert. Im Video sehen Sie die Highlights der Show und hören Stimmen der Besucher. Rossinis Oper «La Cenerentola» am 23. Oktober im Stadttheater Olten Perfekte Kombination verschiedener Stile So bekannt das Grimm-Märchen von Aschenputtel auch ist und so gewiss auch der Sieg der «Guten» über die «Bösen», so musikalisch vielfältig und ungewöhnlich kombiniert kommt die Oper «La Cenerentola» von Gioachino Rossini daher. Am Dienstag, 23. Oktober, ist Theater Orchester Biel Solothurn (TOBS) damit im Stadttheater Olten zu Gast. Der Künstler Willi Metzger präsentiert seine Werke im Obristhof Experimentieren mit Komplementärkontrasten Am Samstag, 20. Oktober, um 14 Uhr eröffnet Willi Metzger seine Ausstellung im Rahmen der Ausstellungsreihe «Kleinformat» im Kulturcafé Obristhof. Der Walterswiler zeigt seine Aquarell- und Acrylbilder. Die Ausstellung dauert bis am 17. November. 16. Soorser Comedy Täg Ein bunter Comedy-Mix für jeden Geschmack Diese Woche wird wieder herzhaft gelacht, denn die Soorser Comedy Täg stehen an. Dem Veranstalter ist es gelungen, mit Giacobbo/Müller, Lorenz Keiser, Michel Gammenthaler, Lapsus und weiteren vielversprechenden Gästen ein hochkarätiges Comedy-Teilnehmerfeld zusammenzustellen. Das Bastelparadies im Sennhof Dörfli ist eröffnet Eifachanders – Hier trifft Leidenschaft auf Herzblut Bastelparadies trifft es genau auf den Punkt. Denn der neue Bastel-Shop, Eifachanders, im Sennhof Dörfli in Rothrist lässt die Herzen aller Plotter, Scrapbooker und Bastler hochschlagen.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Neue Event werden geladen