AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Altstadt regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Eröffnung Bierladen Zofingen

Im Land der tausend Geschmäcker

 | Bild: guez

Der neu eröffnete Bierladen in der Zofinger Unterstadt wartet mit rund 800 Bieren auf – Tendenz zunehmend.

09.11.2016 08:33, guez, 0 Kommentare

Nach was dürstet es den geneigten Bierliebhaber denn heute? Eher nach einem Sauerkrautbier mit Ananas und Mango, nach einem alkoholgeschwängertem Barley Wine, einem glutenfreien Hopfentrunk oder doch lieber nach einem schwarzen Weissbier? Welcher Geschmack auch gerade bevorzugt wird – François Baeriswyl hat ihn mit ziemlicher Sicherheit in seinem Bierladen an der Vorderen Hauptgasse in der Unterstadt auf Lager. Rund 800 Biere aus der ganzen Welt führt er, dazu kommen diverse Sorten Met, Cider, Limonaden und Sirups für jene, die weniger auf Hopfengetränke stehen. «Ich stehe noch am Anfang, die Tendenz ist anzahlmässig deshalb zunehmend», lacht François Baeriswyl.

Vom «Ochsen» getrennt

Der in Hägendorf lebende Baeriswyl ist in der Thutstadt längst kein Unbekannter mehr, führt er doch seit rund 15 Jahren den Gasthof Ochsen, der mit über 360 Bieren schweizweit das grösste Angebot auf der Karte hat. «Ich merkte, wie die Leute Freude an den vielen Bieren hatten und hatte schon fast ein schlechtes Gewissen, wenn ich ihnen diese zu Beizenpreisen über die Gasse verkaufen musste», sagt der 51-Jährige, der letztes Jahr die Ausbildung zum Bier-Sommelier abgeschlossen hat. So kam ihm bereits vor drei Jahren die Idee, in der Altstadt einen Bierladen zu eröffnen, fand derweil aber vorerst keine geeignete Lokalität. Als dann das «Flick-Lädeli» gleich neben dem «Ochsen» umzog, packte er die Chance, gründete die 6 Bottle Rock GmbH und eröffnete Ende Oktober den Zofinger Bierladen, wobei er diesen getrennt vom «Ochsen» führt. «In meinem Alter merkt mein Körper drei Abende hinter der Theke halt schon», schmunzelt er, sich auf die neuen Arbeitszeiten freuend. So wird er im «Ochsen» zwar weiterhin wirten, als Barmann wird man ihn aber zukünftig etwas seltener in seinem Gasthof antreffen.

Freund von regionaler Arbeit

Im Verkaufsladen sowie im stilechten «Caveau du Sommelier» stehen vom 2dl-Fläschchen bis zur 9-Liter-Methusalemflasche Biere aus aller Welt, jedoch auch regionales Gebräu wie etwa Divus aus Oftringen, Murerbier aus Glashütten oder das Trimbacher Degenbier. «Ich bin offen, jeder Brauer darf sein Bier bei mir verkaufen, wenn es denn die administrativen Vorgaben erlauben.» Sprich: Die Brauer müssen ihr Bier selbst vorbeibringen und das Ablaufdatum muss stimmen. Zurzeit ist er in Abklärungen mit weiteren Anbietern aus der Umgebung. Sowieso ist François Baeriswyl ein Freund von regionaler Arbeit. Der gesamte Laden wurde mit Handwerkern aus dem Bezirk Zofingen umgebaut und Mitglied der Altstadtvereinigung Piazza ist er bereits auch schon. «Ich arbeite in Zofingen und verdiene mein Geld hier. Da gebe ich der Region gerne etwas zurück», beschreibt der vierfache Familienvater seine Philosophie.

Grossverteiler keine Konkurrenz

Dass auch die Grossverteiler die Welt des Bieres entdeckt haben und immer mehr Sorten anbieten, darüber macht sich Baeriswyl keine grossen Gedanken. Zwar seien Lidl, Coop & Co. sicherlich etwas billiger, aber die Auswahl sei im Gegensatz zu seinem Laden doch viel kleiner und wer bei ihm Billigbier in Dosen erwartet, sieht sich enttäuscht. Und: Als gelernter Bier-Sommelier kann er auch beraten und Degustationen anbieten, was in den Grossläden meist nicht der Fall ist. Deshalb habe er auch keine Angst vor den Grossverteilern. Mehr noch: «Sie müssen viel eher vor mir Angst haben», lacht er.

Altstadt | Genuss | Shopping

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Kitty & Jerry Familiensiesta Normalerweise sind sie ja nur zuhause zusammen – für einmal haben sich Kitty & Jerry jedoch entschlossen, ihre Siesta (fast) gemeinsam auf der «Mattmann-Treppe» zu zelebrieren. Barista-WM Der mit dem Kaffee zaubert Gijtipong Thangsubutr ist Schweizer Meister in «Latte Art» und reist bald an die WM. «Wissen am Dienstag» Schweizer Schokolade 2016 wurde gesamthaft mehr Schweizer Schoggi verkauft als im Vorjahr. Wir laben uns deshalb an zwölf süssen Fragen. Ein Künstler feiert Das clowneske Reich des Ron Dideldum Der Künstler feiert seinen Geburtstag mit einem «Apéroisum Delirium», einer Dreifachausstellung und einer Installation. «Wissen am Dienstag» Ketchup Nach dem – mittlerweile zurückgezogenen – Übernahmeangebot des Ketchupherstellers Kraft Heinz an Unilever ist die rote Gewürzsauce wieder in aller Munde. Wir dippen zwölf Fragen darin. Hopfen und Malz - Gott erhalt's! Ein Unikat zieht nach Zofingen Die grösste Bierbrauerei der Region Olten - die Brauerei Degen - produziert ab Frühling im TrilaPark Zofingen. «Montagslacher» Reger Altstadt-Busbetrieb Wie unser «Montagslacher» zeigt, führen tatsächlich zwei Buslinien durch die Zofinger Altstadt. Leider hat dies die Bevölkerung bislang noch nicht gemerkt. Im Untergeschoss des alten «Jelmoli-Gebäude» entsteht etwas Einzigartiges! Piazza goes Underground In Metropolen wie London, NY oder Nairobi kennt man das: Mini-Shops mit einer bun­ten Mischung von Jung-Gewerblern, welche Leben und Frequenz bringen. Ab Ostern gibt‘s das auch im Untergeschoss des ‹Jelmoli›-Gebäudes. Palass Zofingen Für die einen Palast, für andere Ballast KulturPalass blickt auf eine kulturell vielfältige erste Saison zurück - der Jazzclub steigt nun aber aus. «Montagslacher» Verkehrsprobleme Wo nur macht man gute Werbung für eine Verkehrsinitiative? Auf einer Seite, auf der für Verkehr geworben wird, wie unser «Montagslacher» zeigt.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
23.05.2017 Männer- und Seniorenturnen Aarburg
Sport

19:00 Uhr
19:00 - 22:00 Uhr

Fit bei Sport mit Musik und Spielen, für Senioren ü65, 19.00h -20.15h und Männer ü35, 2015h – 22.00h

Kontakt:
Paul Karrer, Präsident : mailto:paul.karrer@pro-book.ch

Lokalität:
Turnhalle Paradiesli
Bezirksschulhaus
4663 Aarburg

Veranstalter:
Männerturnverein STV
Postfach 5
4663 Aarburg