AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Altstadt regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Putzteufel has left the Building

Ich bin fast weg

 | Bild: schwe

Als der Autor nach Zofingen gezügelt wurde, war er vier Jahre alt. 35 Jahre später wandert er in den Süden aus. Ein Abschied, der keiner ist.

24.03.2014 11:09, schwe, 0 Kommentare

«Zofingen», das ist eine abstrakte Grösse, da kann man nicht wohnen, sondern nur versuchen, dazuzugehören. Wohnen tut man in einer Wohnung, und die muss geputzt werden, bevor man sie verlässt! Das ist leichter gesagt als getan, wenn die Wohnung ebenso gross ist wie alt.

 | Bild: schwe

Kalkophonie
Tipps, wie man welche Materialien am besten reinigt, findet man im Internet genug, um sich in den Wahnsinn zu treiben. Ich habe deshalb die Internetrecherche sehr schnell abgebrochen, allerdings nicht, ohne einen Tipp in der Praxis zu testen: Waschmittel gegen Kalk, In der Duschkabine hat es geklappt, in den Kloschüsseln nicht. Vor dem voreiligen Schluss, Waschmittel könne tatsächlich wirken gegen Kalk, sei trotzdem gewarnt. Das Resultat könnte auch daher rühren, dass ich die letzten 10 Jahre die Kloschüsseln und meine Frau die Dusche gereinigt hat.

 

Kill ’em all!

Wenn man nicht mehr weiter weiss, das ist meine Erkenntnis aus der Putzerei, dann hilft bestimmt Durgol, das grüne. Es wird in der Drogerie hinter Schloss und Riegel verwahrt, das macht es bereits sehr vertrauenswürdig hinsichtlich seiner Wirkung. Die Verkäuferin sagt beim Öffnen des Giftschrankes mit ernster Miene, man müsse unbedingt Handschuhe tragen im Umgang mit diesem Teufelszeug. Recht hat sie, das Zeug brennt! Und es wirkt überall so gut, dass man hinterher teilweise die Flurschäden bereinigen muss, Etwa an den Aluminiumleisten der Dusche, wo Säure hässliche Flecken hinterlässt. Dagegen ging ich, einer spontanen Eingebung vertrauend, mit etwas Öl vor und siehe da, ein matter, gleichmässiger Glanz breitete sich auf den Leisten aus.

 | Bild: schwe

Razor’s edge

Unentbehrlich bei der sehr gründlichen Wohnungsreinigung ist die Rasierklinge. Fliegenscheisse auf dem Fensterglas ist im Nu beseitigt, sehr hilfreich! Und wenn wir gerade bei den Fenstern sind: Haben Sie gewusst, dass es so viele verschiedene Putzschwämme gibt? Ich weiss nun auch, dass jene Schwämme, bei denen die rauhe Seite schwarz ist, die Fenster so gut putzen, dass man es bis am Sanktnimmerleinstag sehen kann. Ach ja, vom doppelseitigen Klebeband wollte ich noch reden. Nach Jahren auf Holz kann man nur noch ungefähr sagen, wo das Klebeband aufhört und das Holz anfängt. Am gescheitesten wäre natürlich in solchen Fällen eine Schleifmaschine, aber  dann steht eine Totalrenovation an. Ich hatte das Gefühl, Durgol wirke auch da, aber vielleicht waren es nur die eingeatmeten Dämpfe, die mich halluzinieren liessen.

 

Fight fire with fire!

Wenn etwas ganz schwer reingegangen ist, geht es in der Regel auch ganz schwer raus. Zum Beispiel der Dübel. Da hilft nur: grosser Bohrer raus und zerstören das Ganze, Moltofill in die Löcher streichen macht ja Spass! Die Teppiche, hätte man sie nicht rausgerissen, hätte ich vermutlich mit dem Flammenwerfer gereinigt und die Fensterläden, hätte ich sie nicht total vergessen, weil man sie ja gar nicht sieht in einem Raum, in dem man nie schläft, hätte ich vielleicht mit Ameisensäure wegbehandelt, aber Gottseidank war irgendwann Montag Morgen um 9 und die Frau von der Verwaltung strich mit dem Zeigefinger über allerhand Oberflächen und runzelte die Stirn, wenn der Zeigefinger gräulich oder gar schwarz wurde. Der ganze Spuk dauerte, obschon sich die Stirn der Frau in recht regelmässigen Abständen runzelte, keine halbe Stunde. Ich glaube, die Frau fand auch, dass nach 10 Jahren ein neuer Mieter auf keinen Fall schaden könne und war deshalb ein wenig nachsichtiger, als es ihrem Naturell entsprochen hätte. Schliesslich unterschrieb ich vier Mal ein Formular, auf dem von Hand notiert war, ich müsse die Fensterläden nachreinigen. Das mache ich jetzt noch schnell, aber dann bin ich weg, ganze zwei Kilometer südlich von Zofingen liegt Brittnau und da gibt es saubere Wohnungen!

 | Bild: schwe

Feldversuch

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Wenn sogar der Autor mehr Schuhe besitzt als viele Deutschschweizer Frauen, dann ist das... Die grosse Schuh-Lüge! Die Schweizerinnen haben nicht nur zu viel Geld, zu viele Sorgen und zu wenig Zeit, sondern auch zu viele Schuhe, wie eine Studie des Kleinanzeigenportals tutti.ch ergeben hat. Zu viele Schuhe? Gibt's das wirklich? Und falls ja: wie viele sind «zu viele»? Wir sind jung und (ver-)brauchen das Geld $ackgeld Vier junge Menschen erhalten je 25 Franken und den simplen Auftrag: Kauft mit dem Geld etwas, was ihr am Heitere Open Air unbedingt braucht! Entweder - oder! Glüh…Nein! Glühwein, das bedeutet Winter, Weihnachtsmarkt, Kälte und tags darauf… Kopfweh! Online arbeiten - offline leben Die Offliners Im ZT-Medienhaus werden sie die «Onliner» genannt, tatsächlich aber sind die online-Redaktoren Guez und Schwe wohl diejenigen, die am öftesten offline sind. Protokoll eines Gespräch zweier «Technik-Retros». Was ist gross, laut und ziemlich rot? Der Newsroom Das ZT-Medienhaus verfügt seit Anfang Jahr über einen «Newsdesk». Der steht mitten im Raum, der jetzt folgerichtig «Newsroom» heisst. Die Menschen, die darin arbeiten, tragen immer noch dieselben Namen. Scheibe ohne Drogen Natural High Der November ist so ziemlich das letzte, was förderlich wäre für ein sonniges Gemüt und gute Laune. Die gute Nachricht: Überleben im Winter geht auch ohne Alkohol, Drogen und Antidepressiva. Drei Wunderwaffen gegen Winter-Depression. Kostet nix - nützt viel! Das grösste Fitnesscenter der Schweiz Ist der vitaparcours, den die Zurich Versicherung im Jahr 1968 ins Leben gerufen hat, im Zeitalter von Hiking, Biking, Jogging und Walking überhaupt noch zeitgemäss? Er ist sogar mehr als das! Der vitaparcours ist eine richtige Lebensschule. Tomaten gesucht - Wasser gefunden! Tom & Cherry Der Autor zog aus, um die ultimative Tomate zu finden und kam mit einer Tasche voller wunderschöner, roter Wasserkugeln zurück. Einige schmeckten tatsächlich leicht nach Tomate. Faulheit ist nicht der einzige Grund, der mich daran hindert... Nein, ich pilzle nicht! Ich kann nicht jassen, war nie im Militär, wandere nicht, spiele kein Schach, bin nicht im Turnverein, habe keinen Führerschein, war noch nie in meinem Leben jagen, kenne das Fischen nur vom Hörensagen und – was gerade jetzt im Herbst ein wirkliches gesellschaftliches Manko sein kann – ich pilzle nicht. Ehrlich gesagt bin ich mir ziemlich sicher, dass ich nie pilzlen werde. Ein Rechtfertigungsversuch. Recycling für fortgeschrittene Alkoholiker Dosen leer, Lampe voll Entsorgen wäre einfacher gewesen. Dann wären die leeren Dosen recycelt und als neue Dosen reinkarniert worden. Jetzt bleiben sie für immer eine Lampe.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
26.03.2017 Naturfreunde Brittnau Brittnau
Anderes

09:00 - 17:00 Uhr

Konsumationsbetrieb, offen für Jedermann

Kontakt:
Heinz Ott, 062 794 39 50

Lokalität:
Fröschengülle

4805 Brittnau

Veranstalter:
Naturfreunde

4805 Brittnau

Ausstellung ICH NICHT ICH Zofingen
Ausstellungen/Messen

11:00 - 17:00 Uhr «Ausstellung offen»

Zum Selbstbildnis in der Gegenwartskunst

Kontakt:
info@kunsthauszofingen.ch

Website: www.kunsthauszofingen.ch

Lokalität:
Kunsthaus Zofingen
General Guisan-Strasse 12
4800 Zofingen

Veranstalter:
Kunsthaus Zofingen
General Guisan-Strasse 12
4800 Zofingen
T 062 751 48 29
www.kunsthauszofingen.ch

Ausstellung Dean Williams, Malerei Zofingen
Ausstellungen/Messen

14:00 - 16:30 Uhr

"Schatten der Erinnerung". Als Abstraktionist interessiert den Künstler nicht nur das Verhältnis zwischen Farbe und Form, sondern menschliche Emotionen, die Transport werden müssen.

Eintritt: Eintritt frei

Website: www.galerie-rahmenatelier.ch

Lokalität:
Galerie Rahmenatelier Pitsch Geissbühler
Bärengasse 6
4800 Zofingen

Veranstalter:
Galerie Rahmenatelier Pitsch Geissbühler
Bärengasse 6
4800 Zofingen
T 062 752 00 00
www.galerie-rahmenatelier.ch

Kunst-Apéro mit Dean Williams Zofingen
Ausstellungen/Messen

14:00 - 18:00 Uhr

Der Kunstmaler Dean Williams ist in der Galerie und freut sich auf die Besucher.

Eintritt: Eintritt frei

Website: www.galerie-rahmenatelier.ch

Lokalität:
Galerie Rahmenatelier Pitsch Geissbühler
Bärengasse 6
4800 Zofingen

Veranstalter:
Galerie Rahmenatelier Pitsch Geissbühler
Bärengasse 6
4800 Zofingen
T 062 752 00 00
www.galerie-rahmenatelier.ch

"Alles erfunde" Walterswil SO
Theater/Varieté

14:00 - 16:30 Uhr «Theatervorstellung»

Lustspiel in 3 Akten von Charles Lewinsky mit den Theaterfans Walterswil

Kontakt:
hans.koolen@theaterfans.ch

Eintritt: CHF 16.00

Website: www.theaterfans.ch

Lokalität:
MZH
Engelbergstrasse
5746 Walterswil SO
www.theaterfans.ch
hans.koolen@theaterfans.ch

Veranstalter:
Theaterfans Walterswil und Umgebung
Hüttenmattstr. 2
5746 Walterswil SO
T 079 453 12 48
www.theaterfans.ch

Doppelchörige Motetten Zofingen
Konzerte

17:00 - 18:30 Uhr

Werke von Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn, Johannes Brahms

Kontakt:
Brigitte Frey bf@brigitte-frey.ch

Eintritt: 40.-/30.-

Website: http://www.opus48.ch

Lokalität:
Reformierte Stadtkirche
Kirchplatz
4800 Zofingen

Veranstalter:
Vokalensemble opus 48
Grabenstrasse
4800 Zofingen

http://www.opus48.ch
bf@brigitte-frey.ch

Kirchenkonzert Rothrist
Konzerte

17:00 - 19:00 Uhr

Mit dem Jodlerdoppelquartett Rothrist

Kontakt:
sylvain.gessler@oftringen.ch

Lokalität:
Katholische Kirche Rothrist-Murgenthal
Breitenstrasse 6
4852 Rothrist

Veranstalter:
Jodlerdoppelquartett

4852 Rothrist