AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Collie Herb

«Ich bin ein cleaner Typ»

«Wir sind alle hier, um etwas Positives zu bewirken.»: Collie Herb.  | Bild: zVg

Der Oltner Sänger Collie Herb über sein zweites Album «Bambus», Ehrgeiz und Drogen.

18.11.2016 10:00, ihe/mec, 0 Kommentare

«Bambus» gehört von der Chartplatzierung her zu den erfolgreichsten Schweizer Reggae-Alben überhaupt. Sein Gastspiel auf Platz 24 war zwar nur von kurzer Dauer, aber beachtlich. Hinter dem Album steht der Oltner Reggae-Sänger Collie Herb. «‹Bambus› ist eine Metapher für langsames Wachstum – beruflich, privat, in der Liebe.» Es gehe darum, dass man nicht immer sofort bekomme, was man sich wünsche. Dass man seine Wünsche aber erreichen könne, wenn man lange genug dranbleibe. Davon handelt, auf die eine oder andere Weise, jeder der 14 Songs auf dem Album. Sie tragen Titel wie «Nüt Blibt, Aues Wird», «Bevor I Go» und «I Weiss». Letzterer ist auch als Singleauskopplung und Videoclip erhältlich. Collies Themen haben immer mit ihm selbst zu tun, erzählt er. Die Songs habe er vor zwei Jahren in Guatemala und Mexiko geschrieben: «Ich befand mich damals in einer Lebenssituation, in der ich mich selbst wiederfinden musste. Ich sprach mir selbst Mut zu: Alles kommt gut.»

Konzentration auf Sonnenseite

Überhaupt scheint der 30-Jährige ein sehr positiver Mensch zu sein, seine gute Laune wirkt ansteckend. «Natürlich habe auch ich meine Downs», sagt er. «Aber ich konzentriere mich mehr auf meine Sonnenseite.» Aus seinen Liedern ist das deutlich herauszuhören. Macht er doch Reggae, ultimative Wohlfühlmusik. Auch andere Stile lässt er einfliessen, etwa Hip-Hop. Und er singt grundsätzlich auf Schweizerdeutsch. Weil er so am besten ausdrücke, was er denke und fühle. Und sich seine Zuhörer mit der Mundart identifizieren können. «Ich rede auch nicht um den heissen Brei herum, sage direkt, was ich denke», fügt er an. Seine Message laute im Wesentlichen: «Wir sind alle hier, um etwas Positives zu bewirken. Und wir sollten mehr Sorge tragen zueinander.»

Collie Herb nahm «Bambus» mit seinen Produzenten Loopsided, seiner Band The Mighty Roots und Gastsängern auf. Harte Arbeit, die viel Disziplin erfordert. Musikalisch sei er sehr ehrgeizig, perfektionistisch gar. «Das Musikbusiness ist eben nicht nur Rock’n’Roll», schiebt er nach. Apropos: Wie hält er es denn mit Drogen? Collie Herb lacht. «Ich bin ein cleaner Typ, Drogen vertrage ich nicht gut.» Er rolle sich höchstens alle paar Monate mal einen «Doobie» – ganz aus der Luft gegriffen ist der Künstlername also nicht. 

Collie Herb tritt am Freitag, 2. Dezember, an der Reggae-Night im Zofinger Oxil auf.

 

Ausgang | Musik | Oxil | Zofingen

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Neues Album, neue Tournee - aber vorher im Radio-Inside-Talk Kunz kommt «Förschi» Das neue Album «Förschi» von Kunz kommt farbenprächtig daher. Ab März ist der Musiker wieder auf Tournee. Bevor es richtig losgeht, besuchte der Luzerner nun aber Radio Inside und war schon fast übermütig in unserem Interview. 12 neue Songs und mit «L.I.E.B.I» eine vielversprechende Single mit Ohrwurm-Potential. Heitere Open Air 2019: Das Lineup steht schon fast Tolle Acts und vierte Bühne Seit heute sind weitere 18 nationale und internationale Acts bekannt, die am Heitere Open Air 2019 auftreten werden. Für die 29. Ausgabe kommen eine vierte Bühne und – im Laufe der nächsten Wochen – 10 weitere Künstler hinzu. Gemeindefusionen im Kanton Aargau im Trend Strukturreform Bezirk Zofingen bleibt aktuell Der Verein STADT REGION ZOFINGEN hat sich an seiner Jahresversammlung in der frisch fusionierten Gemeinde Reitnau intensiv mit den laufenden Strukturreformen im Kanton Aargau beschäftigt. Er stellt fest, dass mit dem neuen Finanzausgleich viel Dynamik in das Thema gekommen ist. Ein Kriminalfall auf der Bühne von Musik & Theater Zofingen Nichts ist, wie es scheint Am 13. Februar ist Agatha Christies erfolgreichstes Kriminalstück «Die Mausefalle» bei Musik & Theater Zofingen zu sehen. Vorfasnacht in der Region Sursee Fäägerweekend, Heiniball und Gugger Night Die fünfte Jahreszeit steht vor der Tür. Wie üblich wird bereits vor der rüüdigen Fasnachtswoche kräftig gefeiert. Aber wo spielt die Musik? Regiolive hat für Sie einige Highlight der Vorfasnacht in der Region Sursee zusammengestellt. Vorverkaufsstart für das Kantonalschwingfest vom 26. Mai in Zofingen Tickets buchen für die «Bösen» Am Freitag beginnt der Vorverkauf für das 113. Aargauer Kantonalschwingfest vom 26. Mai auf dem Niklaus-Thut-Platz in Zofingen. Der Kampf um den Tagessieg verspricht Spannung pur. Die «bösesten» Aargauer treffen auf die Luzerner Joel Wicki und Erich Fankhauser. Die Musikschule Region Sursee präsentiert das Abaris-Klavierquartett Meisterwerke der Romantik Konzerte mit Violine, Cello, Klavier und Zupfinstrumente sowie Gesang und Jamsession Abwechslungsreiche Konzerte der Musikschule Region Sursee Die Musikschule Region Sursee wartet mit einigen musikalischen Leckerbissen. Nicht weniger als neun Konzerte stehen dieser Tage auf dem Programm. Die Besucher können sich auf Rock-, Pop- und Jazz-Musik sowie auf Instrumente wie Violine, Cello oder Klavier freuen. 1. Jass- und Fondue-Festival Sursee Wenn Jassen und Fondue Menschen verbindet Unter dem Motto «Chääs esch Trompf» veranstaltete der BSV Sursee das 1. Jass- und Fondue-Festival in Sursee. 80 begeisterte Jasser und über 250 Fondueliebhaber nahmen am Event teil. Bilder des Festivals finden Sie in der Fotogalerie. Rock-Night mit BossHoss auf dem Zofinger Hausberg Rock-Vielfalt auf dem Heitere 2019 gibts am Dienstag der Festivalwoche auf Zofingens Hausberg Heitere eine geballte Ladung Rock: Elektrisierenden, dramatischen und melodiösen Rock vom schottischen Trio Biffy Clyro, vielfältigen Urban Country Rock von The BossHoss, den glorreichen sieben aus Berlin, und klassischen, aber erfrischend unverstaubten Rock von der Winterthurer Band Jack Slamer.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
Neue Event werden geladen